Werbung

Neue Kommentare

Martin Zopick zu „Nocturnal Animals” – Rachethriller als bittere Selbsterkenntnis : Der zweite Film von Tom Ford und der ist gar nich...
Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...
Hampus Jeppsson zu „Der Distelfink“. Kühle Eleganz als Metapher für Schmerz: Interessant. Ein sehr guter Roman, dessen Verfilm...
Elvana Indergand zu Snøhetta: Architektur – Landschaft – Interieur: Ich bin begeistert von der Biblioteca Alexandrina...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

UNESCO-Welttag des Buches und Urheberrechts

Drucken
Montag, den 19. April 2010 um 13:30 Uhr
Jugendliche für geistiges Eigentum sensibilisieren.
Zum "Welttag des Buches und des Urheberrechts" am 23. April 2010 feiern Buchhandlungen, Verlage und Schulen deutschlandweit ein großes Lesefest. Im Mittelpunkt der Aktivitäten steht eine Gutschein-Aktion: Das neue Kinderbuch "Ich schenk dir eine Geschichte ˆ Freundschaftsgeschichten" wird in einer Auflage von über einer Million Exemplare von rund 3.000 Buchhandlungen an junge Leser verschenkt. Den Weltbuchtag koordinieren der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Stiftung Lesen. Die Deutsche UNESCO-Kommission, Kultusministerien der Länder, das ZDF und die Deutsche Post unterstützen die bundesweite Kampagne.

Die zentrale Veranstaltung zum Welttag in Deutschland findet in diesem Jahr auf dem Parkgelände der Stiftung Lesen in Mainz statt. Prominente wie die ZDF-Nachrichtensprecherin Gundula Gause, der Schauspieler Erdogan Atalay und das Popduo Sternblut feiern in Mainz mit rund 3.000 Kindern ein großes Lesefest. Mehr als 100.000 Lieblingsbuch-Cover werden am Welttag des Buches an den Park-Bäumen rund um den Sitz der Stiftung Lesen im Wind wehen und so das "längste Bücher-Freundschaftsband der Welt" bilden.

In diesem Jahr nimmt die Buchbranche den Welttag zum Anlass, Kinder und Jugendliche nicht nur für Bücher zu begeistern, sondern sie auch für den Wert des geistigen Eigentums zu sensibilisieren. So verteilen Buchhandlungen ein Lesezeichen, das kindgerecht einen Überblick über das Urheberrecht gibt. Ab dem 19. April 2010 geht zudem das Online-Spiel "Cat Protect" an den Start, das das Thema Urheberrecht spielerisch vermittelt (www.catprotect.de).

Auch wenn 87 Prozent der befragten Jugendlichen bewusst ist, dass sie beim Filesharing gegen das Gesetz verstoßen, empfinden rund 45 Prozent den Datentausch nicht als falsch. Rund zwei Drittel haben jedoch ein schlechtes Gewissen, wenn sie Daten wie Hörbücher und E-Books unerlaubt weitergeben. Das zeigt eine Umfrage unter Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren, die der Börsenverein des Deutschen Buchhandels auf der Leipziger Buchmesse 2010 durchgeführt hat.

Der "Welttag des Buches" wird in diesem Jahr zum 15. Mal in über 100 Ländern gefeiert. Die UNESCO-Generalkonferenz hat 1995 den 23. April zum "Welttag des Buches und des Urheberrechts" ausgerufen. Das Datum geht auf einen Brauch in Katalonien zurück. Dort werden zum Namenstag des Schutzheiligen St. Georg Rosen und Bücher verschenkt. Der 23. April ist zugleich der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Veranstaltung:
Zentraler Event am Welttag des Buches
23. April 2010, 10.30 bis 12.30 Uhr
Stiftung Lesen, Römerwall 40
55131 Mainz

Weitere Informationen zum Programm: www.welttag-des-buches.de
Quelle: www.unesco.org


Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > UNESCO-Welttag des Buches und Urheberrechts

Mehr auf KulturPort.De

Still in the Woods: Flying Waves
 Still in the Woods: Flying Waves



Schon in einer vorangegangenen KulturPort.De-Besprechung zum ersten Album (Rootless Tree) von „Still in the Woods“ kam das bemerkenswerte Potential der Band  [ ... ]



„Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona
 „Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona



Ein ungewöhnlich schönes Ambiente, ganz erstaunliche Stimmen und ein Spaßfaktor, wie er in der klassischen Musik wohl einmalig ist: Der „Halloween“-Sänge [ ... ]



Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel
 Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel



Die Bibel, sagt Arno Schmidt irgendwo, sei „ein unordentliches Buch mit 50.000 Textvarianten“. Auch wenn diese Zahl groß klingt – damit hat er gewiss noch [ ... ]



Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer
 Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer



Es war die Zeit, in der die Malerei totgesagt war. Jeder, der sich zur Avantgarde zählte, suchte den Ausstieg aus dem Bild. Jeder? Nein. Vier junge Maler dachte [ ... ]



Christian Frentzen: First Encounter
 Christian Frentzen: First Encounter



Hat Modern Jazz noch eine Zukunft? Oder ist seine Wiederbelebung ein Griff in die Mottenkiste? Nein: Der Kölner Pianist Christian Frentzen zeigt auf seinem Deb [ ... ]



„Alles fließt“ – Oliver Mark, Sibylle Springer und Sonja Ofen in der Gallery Lazarus Hamburg
 „Alles fließt“ – Oliver Mark, Sibylle Springer und Sonja Ofen in der Gallery Lazarus Hamburg



Mia Farrow, Ben Kingsley, Anthony Hopkins – Oliver Mark hat sie alle vor der Kamera gehabt. Jetzt stellt der international renommierte Fotograf mit Sibylle Spr [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.