Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

25.000 Euro für kreative Netzwerkarbeit

Drucken
Donnerstag, den 19. März 2020 um 15:37 Uhr
Zum vierten Mal ehrt CREATIVE.NRW fünf Kreativnetzwerke aus Nordrhein-Westfalen mit der Auszeichnung CREATIVE.Spaces. Das Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft des Landes unterstützt damit das außergewöhnliche Engagement der Netzwerke in ihren Regionen. Jeweils 5.000 Euro Preisgeld gehen an die fünf besten Initiativen.

Die Jury, bestehend aus den Mitgliedern des CREATIVE.Board, ein Gremium aus Spitzenvertreter*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft, hat folgende Netzwerke ausgewählt: die Urbanisten (Dortmund), Flora & Fauna(Düsseldorf), Freischwimmer (Krefeld), Haldern Pop Haus (Haldern), Impact Hub Ruhr (Essen).

Die ausgewählten Netzwerke zeichnen sich insbesondere durch ihre branchenübergreifende Vernetzungsarbeit aus. Durch ihre innovativen Aktivitäten wirken sie in die jeweilige Region hinein und knüpfen neue Verbindungen zwischen lokalen Kreativschaffenden, (Kreativ-)Wirtschaft, Gesellschaft, Verwaltung und Politik. Mit der Auszeichnung möchte CREATIVE.NRW den Netzwerken zu mehr Sichtbarkeit verhelfen. Darüber hinaus sollen das Preisgeld, gemeinsame Veranstaltungen und die Vernetzung mit den 15 bereits ausgezeichneten CREATIVE.Spaces neue Impulse für die weitere Arbeit liefern. „Allein die Tatsache, dass wir auch im vierten Ausschreibungsjahr wieder zahlreiche Bewerbungen erhalten haben, zeigt das große Potenzial kreativer Netzwerke in NRW. Die fünf neuen CREATIVE.Spaces werden mit ihren einzigartigen Orten, Konzepten und ihren großartigen Aktivitäten unser Netzwerk aufs Neue thematisch wie geografisch bereichern – wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, so CREATIVE.NRW-Geschäftsstellenleiterin Claudia Jericho.

Die CREATIVE.Spaces 2020 im Einzelnen:

Die Urbanisten sind Impulsgeber, Initiator und Beteiligungsplattform – ein vielfältiges Netzwerk für die aktive Mitgestaltung der eigenen Stadt. Im Zentrum ihrer Arbeit steht der öffentliche Raum als Schnittstelle zwischen bestehenden Kulturformen, wachsenden Strukturen und den individuellen Vorstellungen der Menschen. Die Urbanisten verbessern städtisches Zusammenleben gemeinsam mit den Menschen vor Ort, schaffen mit Stadtverwaltung und Politik nachhaltige Perspektiven für urbane Lebensräume und unterstützen Start-up-Ideen sozialinnovativer Gründer*innen.

Flora & Fauna (F&F) ist Plattform und Community aus Akteur*innen unterschiedlicher Kreativgewerke. Heimat von F&F ist eine alte Druckerei, die nach Kriterien für neues Arbeiten, Nachhaltigkeit und Kollaboration umgebaut wurde und weiträumig mit zeitgenössischer Kunst bespielt wird – ein Creative Habitat. Neben der Organisation von Veranstaltungen richtet die F&F GmbH täglich die hauseigene Küche aus und veröffentlicht das F&F Magazin – alles mit dem Ziel größtmöglichen Austauschs, um damit Kreativität, Kollaboration und die Akteur*innen zu unterstützen.

Der Verein Freischwimmer hat es sich zur Aufgabe gemacht, mittels bürgerschaftlichen Engagements das Areal des historischen Stadtbads Neusser Straße in Krefeld zu entwickeln und mit neuen Inhalten zu füllen. Es soll eine Schnittstelle für eine neue soziale, kulturelle und wirtschaftliche Mischnutzung werden. Ziel ist die Transformation in einen experimentellen Raum für Initiative, die einen den Bedürfnissen der Stadtbewohner*innen gerechten Mehrwert bietet. Alle sind eingeladen, ihre Ideen für kreative Lösungen mit einzubringen und einen Ort von Bürger*innen für Bürger*innen zu schaffen, der bleibt.

In Haldern, einem Dorf mit 5.800 Einwohner*innen am Niederrhein, organisiert das Haldern Pop Haus im Jahr über 80 Veranstaltungen auf internationalem Niveau von der Klassik zum Punk, vom Dorffest zur politischen Konferenz. Das 2009 gegründete Haus ist Treffpunkt für Künstler*innen, Designer*innen, Fotograf*innen, Filmemacher*innen, Musiker*innen, Geisteswissenschaftler*innen, Tischler*innen, Bäcker*innen & Bäuer*innen. Es ist auch Heimat der Marke Haldern Pop, mit Label, Plattenladen und Live Club, sowie einer Begeisterungsmanufaktur, Einfach, König & Du, und der Künstler SpringerParker und Thomas Kühnapfel. Das Haldern Pop Haus verbindet Kreative mit Unternehmer*innen und bildet ein aufregendes Milieu für Jung und Alt.

Der Impact Hub Ruhr ist Teil des weltweiten Impact-Hub-Netzwerks, das sich für soziales Unternehmertum und die Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele einsetzt. Mit dem Kreativ- und Coworking Space in Essen ist er eine Anlaufstelle für Social Start-ups und Macher*innen, die sich für eine bessere Gesellschaft und nachhaltiges Unternehmertum engagieren. Zudem ist der Impact Hub in den Themen Gender Equality, Klimaschutz, Future of Work und sozialer Zusammenhalt unterwegs. Mit seinen Workshops, Aktionen und Events werden Menschen unterschiedlicher Disziplinen vernetzt, inspiriert und dazu befähigt, selbst aktiv zu werden.

Quelle: CREATIVE.NRW

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > 25.000 Euro für kreative Netzwerkarbeit

Mehr auf KulturPort.De

The Henry Girls: Shout, Sister Shout
 The Henry Girls: Shout, Sister Shout



Sie sind Irish, sie sind Geschwister, sie sind gut!
In dem Dreihundert-Seelen-Nest Malin (Irish: Málainn), in der Grafschaft Donegal, ganz im äußersten Norde [ ... ]



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz
 Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen, hat am vergangenen Samstag ihre Flügel ausgebreitet und ist davongeflogen wie das Rotkehlchen vor ihrem Fenster,  [ ... ]



Anime: Psycho Pass – Sinners of the System
 Anime: Psycho Pass – Sinners of the System



Ein spannender Cyperpunk-Thriller, angesiedelt im 21ten Jahrhundert und gepaart mit actiongeladener Science-Fiction erzählt von drei verschiedenen Fällen rund  [ ... ]



Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.