Werbung

Neue Kommentare

Martin Zopick zu „Nocturnal Animals” – Rachethriller als bittere Selbsterkenntnis : Der zweite Film von Tom Ford und der ist gar nich...
Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...
Hampus Jeppsson zu „Der Distelfink“. Kühle Eleganz als Metapher für Schmerz: Interessant. Ein sehr guter Roman, dessen Verfilm...
Elvana Indergand zu Snøhetta: Architektur – Landschaft – Interieur: Ich bin begeistert von der Biblioteca Alexandrina...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Bert Antonius Kaufmann wird neuer kaufmännischer Direktor der Deichtorhallen in Hamburg

Drucken
Montag, den 12. April 2010 um 15:25 Uhr
In seiner heutigen Sitzung hat sich der Aufsichtsrat der Deichtorhallen Hamburg einstimmig dafür ausgesprochen, Bert Antonius Kaufmann zum kaufmännischen Direktor der Deichtorhallen (Haus der Photographie, Halle für aktuelle Kunst) zu berufen. Zum 1. Juni 2010 bekommt damit das Haus erstmalig einen hauptamtlichen kaufmännischen Direktor. Bert Antonius Kaufmann löst Helmut Sander ab, der als kaufmännischer Geschäftsführer zunächst des Museums für Kunst und Gewerbe und dann der Stiftung Historische Museen Hamburg diese Aufgabe seit der Gründung der Deichtorhallen GmbH rund 15 Jahre nebenamtlich ausgefüllt hatte.

Senatorin Prof. Dr. Karin von Welck: „Um dem künstlerisch hohen Anspruch der Deichtorhallen die notwendige organisatorische Basis zu verschaffen, wird das Haus künftig von einem hauptamtlichen Team aus Intendanten und kaufmännischem Direktor geleitet. Ich freue mich sehr, dass wir mit Herrn Kaufmann einen ausgewiesenen Museumsfachmann gewinnen konnten. Er wird den neuen Intendanten Dirk Luckow fachkundig unterstützen. Zugleich danke ich Helmut Sander für sein langjähriges außerordentliches Engagement. Er hat dazu beigetragen, die Deichtorhallen zu einem international renommierten Ausstellungshaus für aktuelle bildende Kunst und für Photographie zu machen.“

Der Diplomkaufmann Bert Antonius Kaufmann wurde 1965 in Siegen geboren und verfügt über langjährige Berufserfahrung im Kunst- und Museumsbereich. Nach einer ersten studienbegleitenden Tätigkeit als freiberuflicher Kunstagent und Ausstellungsorganisator, war Kaufmann von 1992 bis 1998 bei einer Bonner Agentur als Mitglied der Geschäftsleitung und Bereichsleiter für Kunst-, Kultur-, Multimedia- und Socialsponsoring tätig. Von 1998 bis 2007 arbeitete Kaufmann als Leiter Marketing und Kommunikation für die Stiftung museum kunst palast Düsseldorf. Seit Februar 2008 war er Geschäftsführer des Museums Frieder Burda in Baden-Baden.

Quelle: Behörde für Kultur, Sport und Medien

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Bert Antonius Kaufmann wird neuer kaufmännis...

Mehr auf KulturPort.De

Still in the Woods: Flying Waves
 Still in the Woods: Flying Waves



Schon in einer vorangegangenen KulturPort.De-Besprechung zum ersten Album (Rootless Tree) von „Still in the Woods“ kam das bemerkenswerte Potential der Band  [ ... ]



„Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona
 „Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona



Ein ungewöhnlich schönes Ambiente, ganz erstaunliche Stimmen und ein Spaßfaktor, wie er in der klassischen Musik wohl einmalig ist: Der „Halloween“-Sänge [ ... ]



Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel
 Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel



Die Bibel, sagt Arno Schmidt irgendwo, sei „ein unordentliches Buch mit 50.000 Textvarianten“. Auch wenn diese Zahl groß klingt – damit hat er gewiss noch [ ... ]



Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer
 Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer



Es war die Zeit, in der die Malerei totgesagt war. Jeder, der sich zur Avantgarde zählte, suchte den Ausstieg aus dem Bild. Jeder? Nein. Vier junge Maler dachte [ ... ]



Christian Frentzen: First Encounter
 Christian Frentzen: First Encounter



Hat Modern Jazz noch eine Zukunft? Oder ist seine Wiederbelebung ein Griff in die Mottenkiste? Nein: Der Kölner Pianist Christian Frentzen zeigt auf seinem Deb [ ... ]



„Alles fließt“ – Oliver Mark, Sibylle Springer und Sonja Ofen in der Gallery Lazarus Hamburg
 „Alles fließt“ – Oliver Mark, Sibylle Springer und Sonja Ofen in der Gallery Lazarus Hamburg



Mia Farrow, Ben Kingsley, Anthony Hopkins – Oliver Mark hat sie alle vor der Kamera gehabt. Jetzt stellt der international renommierte Fotograf mit Sibylle Spr [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.