Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Das 35. Schleswig-Holstein Musik Festival stellt vom 4. Juli bis zum 30. August 2020 den Komponisten Carl Nielsen und den Harfenisten Xavier de Maistre in das Zentrum seines Programms. Erfolgreiche SHMF-Formate wie das Strandkorbkonzert, »Zoom« und »Backstage« ermöglichen neue Perspektiven auf Musik. Neu im Portfolio ist Avi Avitals Sommerfest, das an einem Wochenende auf dem Knivsberg in Dänemark stattfindet, sowie die A-cappella-Nacht mit The King’s Singers in der Lübecker Musik- und Kongresshalle.
 
Große Dirigenten wie Alan Gilbert, David Zinman, Thomas Hengelbrock und Iván Fischer sind beim Festival zu erleben. Zu Gast sind außerdem Solistinnen und Solisten wie Anne-Sophie Mutter, Rolando Villazón, Mischa Maisky, Midori, Daniel Barenboim, Alice Sara Ott, Annette Dasch, Albrecht Mayer, Frank Peter Zimmermann, Steven Isserlis, The King’s Singers, Sabine Meyer, das Duo Justus Frantz und Christoph Eschenbach sowie Schauspieler vom Rang eines Klaus Maria Brandauer, einer Martina Gedeck und einer Corinna Harfouch. Das SHMF begrüßt darüber hinaus Ensembles wie das Pittsburgh Symphony Orchestra, das West Eastern Divan Orchestra, das Mahler Chamber Orchestra, das Budapest Festival Orchestra, das Royal Danish Orchestra, das Danish National Orchestra und das Chamber Orchestra of Europe. Abseits der Klassik darf sich das Publikum unter anderem auf Gregory Porter, Tom Jones, Meret Becker, Ute Lemper, Jan Plewka und Joris freuen. 
 

Schleswig-Holstein Musik Festival 2020


Zahlen und Fakten
 
217 Konzerte, zusätzlich fünf »Musikfeste auf dem Lande« und drei Kindermusikfeste werden in 126 Spielstätten an 72 Orten in Schleswig-Holstein, Hamburg, im Süden Dänemarks und im Norden von Niedersachsen veranstaltet. Dafür stehen rund 197.000 Eintrittskarten zur Verfügung. Der vom Stiftungsrat genehmigte Haushalt beläuft sich auf rund 12,3 Millionen Euro. Der Landeszuschuss beträgt in diesem Jahr 1,233 Millionen Euro. Verträge mit den Haupt-, Konzert- und Sachsponsoren sowie Spenden und Zuschüsse sichern die Finanzierung ab. 
 
Komponisten-Retrospektive: Carl Nielsen
 
Im Mittelpunkt der Komponisten-Retrospektive steht der Däne Carl Nielsen (1865–1931). In rund 60 Konzerten widmen sich Künstler wie Sabine Meyer, Magali Mosnier, Nikolaj Szeps-Znaider, Annette Dasch und Albrecht Mayer sowie Ensembles wie das Danish Symphony Orchestra, das Royal Danish Orchestra, das Swedish Chamber Orchestra, das NDR Elbphilharmonie Orchester und The King’s Singers dem Œuvre des dänischen Komponisten. Den folkloristischen Einflüssen in Carl Nielsens Musik spürt Harald Haugaard nach, und wie sich Nielsens Werk arrangieren und neu interpretieren lässt, präsentieren unter anderem das Kottos Quartett und das Duo Aliada.
 
Künstlerporträt: Xavier de Maistre
 
Der Franzose Xavier de Maistre gilt als einer der bedeutendsten Harfenisten weltweit. Er arbeitet mit renommierten Orchestern, Kammermusikensembles und Solisten zusammen und trägt entscheidend dazu bei, dass die Harfe verstärkt als Soloinstrument wahrgenommen wird. Viermal war er bereits beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu Gast – das erste Mal 1999. Im Sommer 2020 kehrt er als Porträtkünstler zurück und gestaltet insgesamt 18 Konzerte mit eigens ausgewählten Programmen und Besetzungen. 
 
Auf seinen Wunsch kommen Startenor Rolando Villazón sowie Schauspielerin Martina Gedeck nach Schleswig-Holstein. Außerdem hat de Maistre musikalische Freunde wie Lucero Tena, Baiba Skride, Daniel Müller-Schott, Magali Mosnier und Antoine Tamestit eingeladen, mit ihm auf der Bühne zu stehen, ebenso das Royal Stockholm Philharmonic Orchestra und das Mahler Chamber Orchestra.
 
Xavier de Maistre wirkt darüber hinaus in dem SHMF-Format »Backstage« mit, bei dem er den Festivalbesuchern Einblicke in eine gemeinsame Probe mit dem Mahler Chamber Orchestra gewährt.
 
250 Jahre Ludwig van Beethoven
 
In diesem Jahr wäre Ludwig van Beethoven 250 Jahre alt geworden. Das SHMF ehrt den großen Komponisten mit einer Reihe hochkarätig besetzter Abende. So spielt der junge kanadische Pianist Jan Lisiecki sämtliche fünf Klavierkonzerte Beethovens, Cellist Steven Isserlis widmet sich allen Beethoven-Sonaten und Schauspielerin Corinna Harfouch setzt mit der japanischen Pianistin Hideyo Harada eine Wort-Musik-Collage aus Sonaten und Tagebuchaufzeichnungen Beethovens zusammen. 
 
Beim Abschlusskonzert des SHMF 2020 widmet sich das NDR Elbphilharmonie Orchester unter seinem Chefdirigenten Alan Gilbert in der Kieler Sparkassen-Arena Ludwig van Beethovens einziger Oper »Fidelio«. Renommierte Sänger und Sängerinnen wie Klaus Florian Vogt und Johanni van Oostrum übernehmen die Solopartien. Die Zwischentexte aus »Roccos Erzählungen« von Walter Jens lassen den Gefängniswärter Rocco die Opernhandlung zusammenfassen. Gelesen werden sie von Klaus Maria Brandauer. 
 
The Big Shakespeare
 
Mit »The Big Shakespeare« wird das erfolgreiche SHMF-Format der Themenwochenenden auf dem Gelände der NordArt in Rendsburg-Büdelsdorf fortgeführt. An zwei Tagen werden musikalische Werke rund um berühmte Literaturvorlagen Shakespeares aufgeführt: Das Schleswig-Holstein Festival Orchestra widmet sich unter der Leitung von Christoph Eschenbach Sergei Prokofieffs Ballettkomposition »Romeo und Julia«, die lautten compagney BERLIN und Schauspieler Dominique Horwitz kommen mit ihrem Programm »Sommernachtstraum! – Eine Shakespeare-Revue« und die Jazz-Formation 4 Wheel Drive rund um den Posaunisten Nils Landgren improvisiert zu dem Stummfilmklassiker »Hamlet« aus dem Jahr 1921. 
 
Avi Avitals Sommerfest
 
Der Knivsberg in Rødekro gehört seit 1920 zu Dänemark, ist aber zur Begegnungsstätte der deutschen Minderheit geworden. Hier richtet Mandolinist Avi Avital ein musikalisches Sommerfest aus: Unter freiem Himmel warten ein buntes Rahmenprogramm und ein gastronomisches Angebot auf das Publikum. Avi Avital selbst tritt in zwei Formationen auf – sowohl im Trio mit dem in Brooklyn lebenden Akkordeonisten Uri Sharlin und dem israelischen Perkussionskünstler Itamar Doari als auch gemeinsam mit der dänischen Klezmerband Mames Babegenush. 
 
A-cappella-Nacht
 
Ein weiteres neues Format ist die A-cappella-Nacht. Sie wird von The King’s Singers ausgerichtet. Die sechs britischen Sänger, die immer wieder – und auch 2020 – als Dozenten in den SHMF-Masterclasses ihr Wissen weitergeben, bitten talentierte Nachwuchsensembles aus ihren Kursen der vergangenen Jahre zu sich auf die Bühne der Lübecker Musik- und Kongresshalle. Gemeinsam und nacheinander widmen sie sich einem Repertoire aus den Bereichen Popmusik und Klassik.
 
Pop, Rock, Jazz & Co.
 
In rund 90 Konzerten stehen Pop, Rock, Jazz, Variété, Klezmer und Folk auf dem Programm. In diesem Jahr sind unter anderem große Stimmen wie Gregory Porter und Tom Jones auf den SHMF-Bühnen zu Gast. Außerdem zu erleben sind Schauspielerin Meret Becker, Chansonsängerin Ute Lemper, Sänger Jan Plewka und Singer-Songwriter Joris.
 
Moondog
 
Die Konzertreihe »Moondog«, gefördert von der NORDAKADEMIE-Stiftung, weitet sich in ihrem zweiten Jahr von Hamburg auf Kiel aus. »Moondog« experimentiert mit unkonventionellen Konzerterlebnissen in spannenden Räumen wie der Halle 424, der Muthesius Kunsthochschule und der Kieler Universitätskirche. Zu erleben sind in diesem Sommer unter anderem der Techno-Musiker und Konzeptkünstler Pantha du Prince, das Ensemble Minisym und die Band Joasihno, die sich zwischen Pop, Minimal und elektronischen Sounds bewegt.
 
Exzellenzförderung
 
Das Schleswig-Holstein Festival Orchestra, 1987 von Leonard Bernstein gegründet, setzt sich aus 120 jungen Musikern zusammen, die sich Jahr für Jahr bei rund 30 Probespielen in Europa,  Asien, Nord- und Südamerika neu qualifizieren. Sie erhalten ein Stipendium, das ihren Aufenthalt im Nordkolleg Rendsburg während der Festivalsaison von Anfang Juli bis Ende August sowie intensive Probenphasen mit renommierten Dirigenten umschließt. In diesem Jahr sind Andris Poga, Ludwig Wicki und David Zinman zu Gast. Außerdem übernimmt Christoph Eschenbach, Principal Conductor des Festivalorchesters, zwei Arbeitsphasen. Anfang August führt eine Konzertreise die jungen Musiker zum Festival »Young Euro Classic« nach Berlin.
 
Vom 27. Juli bis zum 15. August finden die Masterclasses in der Musikhochschule Lübeck statt. Hochkarätige Künstler und Pädagogen widmen sich den Teilnehmenden aus aller Welt.
Mit The King’s Singers, der Sopranistin Edita Gruberová und dem Cellisten Steven Isserlis kehren erstklassige Dozenten zu den SHMF-Masterclasses zurück. Erstmals bieten der Geiger Heime Müller, Oboist Washington Barella und Klarinettist Martin Spangenberg Kammermusik- sowie Instrumentalkurse an. Um die Teilnehmenden über das rein Künstlerische hinaus zu fördern, werden außerdem Workshops rund um das Thema Bühnenpräsenz sowie zur wingwave-Methode und Alexander-Technik angeboten. 
 
In der Konzertreihe »Meisterschüler – Meister« stehen in diesem Jahr die Nachwuchsstreicher  Jakow Pavlenko (Violine), Benjamin Günst (Violine) und Franziska Hügel (Viola) auf der Bühne. Sie erproben sich im kammermusikalischen Spiel mit gleich zwei Meistern – dem renommierten russischen Cellisten Mischa Maisky und seiner Tochter, der Pianistin Lily Maisky.
 
Der Schleswig-Holstein Festivalchor setzt sich jedes Jahr neu aus motivierten Laien zusammen, die große Chorwerke unter professioneller Anleitung zur Aufführung bringen. Auf dem Programm stehen im Festivalsommer Gioachino Rossinis »Petite Messe solennelle« und Anton Bruckners groß besetztes »Te Deum«, das gemeinsam mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchestra unter der Leitung von Christoph Eschenbach präsentiert wird.
 
Den mit 10.000 Euro dotierten Leonard Bernstein Award erhält in diesem Jahr der griechische Flötist Stathis Karapanos. Der von der Sparkassen-Finanzgruppe gestiftete Preis wird seit 2002 im Rahmen des SHMF vergeben und hat sich zum Karrieresprungbrett für Nachwuchstalente in der Klassikszene etabliert. Das Preisträgerkonzert findet am 14. August in Lübeck statt.
 
Der 35-jährige deutsche Komponist SJ Hanke wird mit dem Hindemith-Preis 2020 ausgezeichnet. Der Preis ehrt zum 31. Mal junge zeitgenössische Komponisten und ist mit 20.000 Euro dotiert. »SJ Hanke versteht es, unterschiedliche kompositorische Stile und Konzepte auf frische Art zu verschmelzen. Dieser Ansatz erlaubt ihm eine klang- sinnliche, nicht selten dramatische musikalische Sprache. Durch die Verdichtung und Überlagerung tonaler und rhythmischer Strukturen lässt er in seinen Werken jedoch ebenso Raum für Humor und Ironie«, sagt Dr. Christian Kuhnt, Intendant des Schleswig-Holstein Musik Festival und Vorsitzender der Jury. Das Preisträgerkonzert findet am 27. Juli in Rendsburg-Büdelsdorf statt.
 
Musikvermittlung
 
Mit dem Konzertformat Zoom bietet das SHMF dem Publikum die Gelegenheit, das internationale Schleswig-Holstein Festival Orchestra aus nächster Nähe zu erleben. Die Zuhörer dürfen frei wählen, ob sie sich neben eine chinesische Geigerin, einen argentinischen Trompeter oder eine spanische Flötistin setzen wollen, um ihm oder ihr beim Spielen über die Schulter zu schauen. Das SHMF »zoomt« in diesem Sommer unter der Leitung von Christoph Eschenbach in Bruckners Sinfonie Nr. 5 hinein.
 
In einem mehrtätigen Fiddle-Workshop sind folkbegeisterte Hobby-Streicher dazu eingeladen, mit dem dänischen Violinisten und künstlerischen Leiter der folkBALTICA Harald Haugaard zu arbeiten, um am Ende ein Workshopkonzert vor Publikum zu geben.
 
Im Rahmen des SHMF-Formats Backstage können Besucher in der NORDAKADEMIE Elmshorn einen Blick hinter die Kulissen einer Probe des Porträtkünstlers Xavier de Maistre mit dem Mahler Chamber Orchestra werfen. In einer anschließenden Gesprächsrunde beschreibt de Maistre die Besonderheiten dieser Zusammen- und Proben- arbeit und stellt sich und seine Harfe vor.   
 
Familienkonzerte führen die kleinsten Festivalbesucher an klassische Musik heran. Jörg Schade bringt mit Holzbläsertrio und Sängerin das Programm »Beethoven zieht wieder um!« auf die Bühne. Märchen vom Dänen Hans Christian Andersen holt der Schauspieler Johannes Merz gemeinsam mit zwei Musikern in Flensburg »Aus dem Märchenkoffer«. Und KiKA-Moderator Juri Tetzlaff und die Süddeutschen Bläsersolisten PROFIVE präsentieren mit »Peter und der Wolf« einen Klassiker der Kindermusikvermittlung.
 
Neue Spielstätten
 
2020 ist das Schleswig-Holstein Musik Festival erstmals im Tierpark Hagenbeck in Hamburg zu Gast. Mit der Feldsteinkirche in Ratekau, der Universitätskirche in Kiel und der St. Gertrud Kirche in Lübeck werden außerdem drei einzigartige Kirchenbauten zur SHMF-Spielstätte. Auch das Feuerwehrmuseum in Norderstedt, der Museumsberg in Flensburg, die Bootshalle des Kieler Yacht-Clubs in Strande, das Kesselhaus der Muthesius Kunsthochschule in Kiel, das Fabrik-Café im Museum der Arbeit in Hamburg und das Airbus Werk in Stade sind neu dabei. In Dänemark kommen mit der Schlosskirche von Schloss Augustenborg und der Freilichtbühne auf dem Knivsberg gleich zwei neue Spielstätten hinzu.
 
Das Lübeck-Musikfest mit Daniel Hope
 
Star-Geiger Daniel Hope verwandelt auch 2020 die Hansestadt Lübeck wieder ein Wochenende lang in eine klingende Bühne. Mit elf Konzerten entdeckt er außergewöhnliche Spielstätten der zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Altstadtinsel. In diesem Jahr liegt ein programmatischer Schwerpunkt auf Johannes Brahms. Neben dessen kammermusikalischem Werk stehen auch musikalische Lesungen und Gespräche auf dem Programm. Für das Wochenende konnte der renommierte israelische Geiger, Bratschist und Brahms-Spezialist Pinchas Zukerman gewonnen werden. Darüber hinaus hat Daniel Hope auch wieder musikalische Freunde wie die britische Cellistin Josephine Knight, den deutschen Pianisten Sebastian Knauer und den israelischen Bratschisten Amihai Grosz eingeladen, gemeinsam mit ihm auf der Bühne zu stehen.
 
Die Musikfeste auf dem Lande
 
Sie sind das Herzstück des Schleswig-Holstein Musik Festival: Auch 2020 laden die Musikfeste auf dem Lande zu Ausflügen ins Grüne ein. Sie finden an fünf Wochenenden im Sommer auf den Gutsanlagen in Stocksee, Pronstorf, Emkendorf, Wotersen und Haseldorf statt, die zu den schönsten in Schleswig-Holstein zählen. Neben der Land- und Hofidylle bieten die Musikfeste ein abwechlungsreiches Konzertprogramm von etablierten Künstlern und jungen Talenten. Dabei ist auch für die Kleinsten gesorgt: In den Kindermusikwerkstätten werden Instrumente ausprobiert und ein Mini-Konzert eingeübt. Speziell auf Kinder ausgerichtet sind drei Kindermusikfeste, die auf Gut Hasselburg und Schloss Wotersen stattfinden.
 
Sponsoren des SHMF 2020
 
Eine breite Unterstützung aus der Wirtschaft erfährt das Schleswig-Holstein Musik Festival von Beginn an. Wir freuen uns sehr, seit vielen Festivaljahren eine vitale Plattform für Unternehmer, Kultur und Gesellschaft zu sein und bedanken uns bei allen Partnern.
 
Als Hauptsponsoren leisten die Sparkassen-Finanzgruppe (bestehend aus den schleswig-
holsteinischen Sparkassen, der LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG, der Provinzial Nord Brandkasse AG, der DekaBank und dem Sparkassen-Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes), NordwestLotto Schleswig-Holstein, die HanseWerk AG, die BMW Group sowie der Medienpartner NDR weiterhin den bedeutendsten finanziellen Beitrag.
 
Unser Dank gilt darüber hinaus den 54 Konzert- sponsoren, fünf Produktpartnern sowie allen 46 Mitgliedern der Unternehmerinitiative Wirtschaft und Musik für ihre monetären Beiträge und ihr darüber hinausgehendes persönliches Engagement für das Schleswig-Holstein Musik Festival.
Engel & Völkers Schleswig-Holstein wird uns erstmals im Festivalsommer von Nordsee bis Ostsee begleiten. Durch unsere Kooperation mit Airbus Operations dürfen wir mit dem Werk in Stade eine neue Spielstätte einweihen. Mit der NGEG Norddeutsche Grundstücksentwicklungsgesellschaft als neuem Konzertsponsor entdecken wir ebenfalls eine neue Spielstätte in Strande. Einen ungestörten Konzertgenuss beschert uns nun flächendeckend GeloRevoice®, und beruhigt ungewünschtes Kratzen im Hals. In der Unternehmerinitiative Wirtschaft & Musik dürfen wir Martens & Prahl Versicherungskontor GmbH & Co. KG sowie DREIZUNULL GmbH & Co. KG Kommunikationsagentur als neue Mitglieder begrüßen.
 
Danke
 
Projekte im Rahmen der diesjährigen Komponisten-Retrospektive werden im großen Maße von der Carl Nielsen und Anne Marie Carl-Nielsen Stiftung gefördert.
Die unverzichtbaren musikpädagogischen Aktivitäten des SHMF werden von der Possehl-Stiftung, der Familie Dr. Hannelore Murmann, der Weiland Kulturstiftung Henning Hamkens sowie der ACO Gruppe großzügig unterstützt. Ihr mäzenatisches Engagement für das SHMF führt auch die Familie Fielmann fort. Im Rahmen von Patenschaften engagieren sich die Oscar und Vera Ritter-Stiftung, Dr. Cosetta Bregu, Dres. Beate und Rainer Jebens sowie Dr. Norbert Klause.
Der Festivalverein unterstützt mit seinen über 7.500 Mitgliedern ebenfalls insbesondere die musikalische Nachwuchsarbeit des Festivals. Ein besonderer Dank gilt den mittlerweile rund 300 ehrenamtlichen Beiräten. Sie sorgen mit enormem Engagement und eigens akquirierten Spenden für das leibliche Wohl der Künstler aus aller Welt.
 
Medienpartner NDR
 
Das NDR Fernsehen präsentiert im »Schleswig- Holstein Magazin« während der acht Festivalwochen regelmäßig die Festival-Tipps. Zusätzlich wird ausführlich über die Highlights und zentralen Ereignisse des Musiksommers berichtet. Auch die Sendung »Schleswig-Holstein 18:00« widmet sich dem SHMF. Ein 45-minütiges Festival-Feature mit musikalischen Highlights und den schönsten Bildern und Geschichten des SHMF beschließt die Berichterstattung im NDR Fernsehen. Zudem gibt es regelmäßige Beiträge zum SHMF in den Radioprogrammen NDR Kultur und NDR Info sowie auf NDR 1 Welle Nord, hier auch montags bis freitags in »Von Binnenland und Waterkant« zwischen 20 und 22 Uhr. NDR Kultur überträgt das Eröffnungskonzert des SHMF live und sendet darüber hinaus eine Vielzahl weiterer Konzerte, die das gesamte musikalische Spektrum des SHMF-Programms abbilden. Dazu gibt es viele Künstlerporträts und Konzertberichte.
 
Ein Vorverkauf, zwei Schritte
 
Am 20. Februar 2020 beginnt der schriftliche Vorverkauf. Ab sofort können Konzerttickets online unter www.shmf.de erworben werden. Auch die Ticketbestellung per Post (Kartenzentrale des SHMF, Postfach 3840, 24037 Kiel) oder Fax (0431-23 70 711) ist möglich.
Am 13. März 2020 starten der örtliche und der telefonische Vorverkauf. Ab diesem Datum können SHMF-Tickets an den örtlichen Vorverkaufsstellen und über die Tickethotline (0431-23 70 70) bestellt werden. 
 
Quelle: Schleswig-Holstein Musik Festival

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Was macht das Lachen so bedeutend, dass jemand mehr als zweitausend Seiten darüber schreiben kann? Für Lenz Prütting ist das Lachen ein Verhalten, das allein dem...

In diesem Jahr ist alles anders. Corona-bedingt erschien deshalb die neue CD, namens „Spring“ von Menzel Mutzke verspätet. Mutzke…? Mutzke…? War da nicht was? –...

Luca ist zehn Jahre alt, der Vater 34. Die Mutter ist vor einem Jahr gestorben. Lucas versucht, seinem Vater ein guter Sohn zu sein. Jeden Tag sagt er ihm, er habe...

„Wege des Lebens – The Roads Not Taken” ist ein Blick tief in das Innerste des Menschen, eine ästhetisch virtuose Exkursion durch Zeit und Raum auf den Spuren noch...

Bill Asprey, der Schöpfer des legendären Comics „Love is…“ stellte zum Internationalen Tag der Freundschaft am 29.07. neue Arbeiten aus der Comic-Serie „Friendship...

Vierundzwanzig Jahre nach seinem Tod ist ein weiteres posthumes Werk des Philosophen Hans Blumenberg erschienen, zusammen mit seiner seinerzeit ungedruckten...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.