Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Großer Besucherandrang bei der 9. Wissenschaftsnacht ● Finanzielle Herausforderungen für die Zukunft ● Termin für 2021 steht: Wissenschaftsnacht am Samstag, 23.10.2021
Rund 31.000 wissensdurstige Nachtschwärmer konnte die 9. Lange Nacht der Wissenschaften in Nürnberg, Fürth und Erlangen in Hochschulen und Forschungseinrichtungen locken. Damit liegt die Besucherzahl auf einem ähnlich hohen Niveau wie bei der letzten Langen Nacht 2017 und bestätigt die Veranstaltung in der Metropolregion erneut als größte Wissenschaftsnacht Deutschlands.

Besuchermagnete Südgelände und Technische Hochschule
Besonders beliebt waren erneut das Südgelände der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sowie die Technische Hochschule in Nürnberg. Die Hochschule für Musik Nürnberg, die auch Gastgeberin für die offizielle Eröffnung mit dem bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber war, konnte ein großes Interesse der Gäste verzeichnen, das Universitätsklinikum in Erlangen kam mit über 9.000 Besucher*innen an seine Kapazitätsgrenzen. Die Vortragsreihe im Audimax der FAU war über den ganzen Abend hinweg bis auf den letzten Platz gefüllt und die Universitätsbibliothek konnte mit 4.200 Interessierten am Abend und rund 700 Gästen im Kinderprogramm einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Hohen Zuspruch hatten auch die wissenschaftlich aktiven Unternehmen der Region wie DATEV, Schaeffler und Siemens, die seltene Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte, in Labore und Werkhallen gaben. Ebenfalls stark nachgefragt wurden das Fraunhofer IIS in Fürth, das Medical Valley Center und das Fraunhofer IISB in Erlangen sowie Auf AEG und der Bayerische Rundfunk in Nürnberg.

Großer Zuspruch bei den Kleinsten
Bereits am Nachmittag waren rund 6.500 Nachwuchsforscher*innen auf den Beinen, um im Kinderprogramm selbstständig wissenschaftliche Zusammenhänge zu entdecken. Neben engagierten Partnern und Einrichtungen boten besonders auch Schulen wie das Hardenberg-Gymnasium in Fürth oder das Neue Gymnasium Nürnberg ein breites Spektrum an Experimenten und Workshops zum Mitmachen an. Ein Verdienst, das auch der HERMANN GUTMANN STIFTUNG zu verdanken ist, die bereits zum sechsten Mal als Förderer des Kinderprogramms auftrat.

Positives Fazit trotz finanzieller Herausforderungen
Bei der Abschlusssitzung zogen die wichtigsten Programmpartner, Sponsoren und Medienpartner ein positives Fazit der Veranstaltung. „Es war schön zu sehen, wie die Besucherströme in die Gebäude flossen – die ganze Region war auf den Beinen und begeisterte sich für die Wissenschaft!“, resümierte Prof. Dr. Michael Braun, Präsident der Technischen Hochschule Nürnberg.
Ralf Gabriel, Geschäftsführer des Veranstalters Kulturidee GmbH, benannte allerdings auch finanzielle Herausforderungen: Durch den Ausfall von drei Sponsoren wies die 9. Lange Nacht der Wissenschaften ein Defizit im mittleren fünfstelligen Bereich auf. Für 2021 sind daher dringend neue Sponsoren und Unterstützer erforderlich, um die Jubiläumsausgabe der Langen Nacht der Wissenschaften sicherzustellen. Die Abschlussrunde bestärkte jedoch darin, dass die finanzielle Problematik mit Hilfe von Hochschulen, Städten, dem bayerischen Freistaat und Unterstützung aus der Wirtschaft gestemmt werden wird. So ermutigte auch Prof. Dr. Joachim Hornegger, Präsident der FAU, die Veranstalter: „Die Lange Nacht der Wissenschaften ist für die Friedrich- Alexander-Universität eine zentrale und wichtige Einrichtung, die unseren Wissenschaftlern eine gute Möglichkeit zur Kommunikation ihrer Forschungsthemen gibt. Wir stehen der Kulturidee zur Seite und werden gemeinsam auch die finanziellen Herausforderungen angehen.“

Termin für die Jubiläumsnacht
Aufgrund der positiven Rückmeldungen aus der Abschlussrunde wurde bereits der Termin für die nächste Wissenschaftsnacht festgelegt: Am Samstag, den 23. Oktober 2021 lädt Die Lange Nacht der Wissenschaften zum bereits 10. Mal zu einer Reise durch die Welt der Wissenschaften ein und feiert damit ihr Jubiläum im Städtedreieck.
Die vollständige Dokumentation zur Wissenschaftsnacht 2019 ist auf der Internetseite der Langen Nacht unter Archiv | Dokumentationen zum Download verfügbar.

Quelle: www.nacht-der-wissenschaften.de

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Was macht das Lachen so bedeutend, dass jemand mehr als zweitausend Seiten darüber schreiben kann? Für Lenz Prütting ist das Lachen ein Verhalten, das allein dem...

In diesem Jahr ist alles anders. Corona-bedingt erschien deshalb die neue CD, namens „Spring“ von Menzel Mutzke verspätet. Mutzke…? Mutzke…? War da nicht was? –...

Luca ist zehn Jahre alt, der Vater 34. Die Mutter ist vor einem Jahr gestorben. Lucas versucht, seinem Vater ein guter Sohn zu sein. Jeden Tag sagt er ihm, er habe...

„Wege des Lebens – The Roads Not Taken” ist ein Blick tief in das Innerste des Menschen, eine ästhetisch virtuose Exkursion durch Zeit und Raum auf den Spuren noch...

Bill Asprey, der Schöpfer des legendären Comics „Love is…“ stellte zum Internationalen Tag der Freundschaft am 29.07. neue Arbeiten aus der Comic-Serie „Friendship...

Vierundzwanzig Jahre nach seinem Tod ist ein weiteres posthumes Werk des Philosophen Hans Blumenberg erschienen, zusammen mit seiner seinerzeit ungedruckten...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.