Neue Kommentare

Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...
S.Scheunemann-Eichner ,Silke zu Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst. Reformarchitektur und Hochschullehre: Eine wunderbare Einführung zu der Ausstellung im...
Roman Brock zu „Intrige”. Roman Polański und das Recht auf Genie: Ein interessanter Standpunkt zum Thema Polanski ...
Sebastian Lande zu Vittorio Hösle: Globale Fliehkräfte. Eine geschichtsphilosophische Kartierung der Gegenwart. : Es gehört zum Begriff der Demokratie, dass besti...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

25.000 Euro Preisgeld für CREATIVE.Spaces 2020

Drucken
Mittwoch, den 23. Oktober 2019 um 17:02 Uhr
Zum vierten Mal ruft CREATIVE.NRW wieder Kreativnetzwerke aus ganz NRW dazu auf, sich als CREATIVE.Space zu bewerben. Die mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Auszeichnung möchte fünf weitere kreative Initiativen unterstützen und das landesweite Kreativnetzwerk weiter ausbauen. Bewerbungen können bis zum 31. Januar 2020 eingereicht werden.

CREATIVE.Spaces

Mit der Auszeichnung CREATIVE.Spaces 2020 würdigt das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft, CREATIVE.NRW, erneut das Engagement und die Arbeit der Initiativen in Nordrhein-Westfalen, die über ganz NRW hinweg zum Ausbau eines kreativwirtschaftlichen Netzwerks beitragen. Ausgezeichnet werden Initiativen, die kreative Akteur*innen nicht nur untereinander, sondern auch mit Personen und Institutionen aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Verwaltung vernetzen.  

Die Jury, zusammengesetzt aus Expert*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft, vergibt die insgesamt 25.000 Preisgeld, je 5.000 Euro pro Einrichtung, an Initiativen, die sich in besonderem Maße für die Entwicklung kreativwirtschaftlicher Strukturen in ihrer Region eingesetzt haben. 
Bewerben können sich Akteur*innen aller elf Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft, die branchenübergreifend Vernetzung betreiben und deren Initiative seit mindestens zwei Jahren besteht. Neben der qualitativen Bewertung der Vernetzungsaktivitäten ist auch eine ausgewogene regionale Verteilung über ganz NRW ein Auswahlkriterium. 

Momentan ist die CREATIVE.Spaces Roadshow noch bei den Gewinner-Initiativen aus 2019 zu Gast und entwickelt mit den jeweiligen CREATIVE.Spaces spannende Thementage unter dem Dach des neuen Leitthemas „Good Work“. „Zunächst hatten wir geplant, in den ersten drei Jahren 15 CREATIVE.Spaces auszuzeichnen, aber durch unsere intensive Netzwerkarbeit treffen wir immer wieder auf neue kreative Denker*innen und Macher*innen, vor allem auch abseits der Metropolen. Um auch die Arbeit dieser Netzwerke entsprechend zu würdigen und zu präsentieren, haben wir uns für eine weitere Runde CREATIVE.Spaces entschieden“, so Claudia Jericho, Leiterin der Kölner Geschäftsstelle von CREATIVE.NRW. 
 
Quelle: CREATIVE.NRW

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > 25.000 Euro Preisgeld für CREATIVE.Spaces 20...

Mehr auf KulturPort.De

„The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen
 „The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen



Mit „The Gentlemen”, einem raffiniert schrägen Film-im-Film kehrt Guy Ritchie zurück zu seinen Wurzeln: Absurde, herrlich bösartige Gangsterkomödien wie  [ ... ]



Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen
 Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen



Gerade wurde Nils Landgren für „4WheelDrive“ (zusammen mit Michael Wollny, Lars Daniellson, Wolfgang Haffner) als erfolgreichstes Jazzalbum des Jahres 2019  [ ... ]



„Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret
 „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret



Hansa Theater ade, am Steindamm steht jetzt der Berliner Kit Kat Club.
Vergangenes Wochenende feierte das Erfolgsmusical „Cabaret“ in Deutschlands älteste [ ... ]



Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition
 Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition



In einer ziemlich rabiaten Kritik demontiert Frank-Peter Hansen den berühmtesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Die letzten Jahre müssen schwer [ ... ]



„Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



In „Bombshell - Das Ende des Schweigens” rekonstruiert Regisseur Jay Roach den Missbrauchsskandal beim rechtskonservativen US-Sender Fox News. Ein brisantes  [ ... ]



Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen
 Johannes und Hanna Jäger. Ein Künstlerpaar auf Reisen



Seinen neunzigsten Geburtstag feiert noch im Februar Johannes Jäger, langjähriger Kunstlehrer am Lübecker Johanneum und dazu ein renommierter Maler. Anlässli [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.