Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Die Hamburger Autorenvereinigung begrüßt die zweifache Vergabe des Literaturnobelpreises an Peter Handke und Olga Tokarczuk. Der aufgedeckte Skandal im Vergabegremium hat uns einst zutiefst betroffen gemacht. Diese Machenschaften hat die  weltweit bedeutendste Literaturauszeichnung nicht verdient. Es ist dem schwedischen König zu verdanken, dass er die Zügel in die Hand nahm und den Preis gerettet und nun wieder auf solide Bahnen geführt hat.

Dass nach unserer deutschen Preisträgerin Herta Müller im Jahr 2009, die von unserem Schriftstellerverband 2014 auch mit dem Hannelore-Greve-Literaturpreis ausgezeichnet wurde, nun mit dem Österreicher Handke wieder ein deutschsprachiges Werk in den Fokus der Weltliteratur gehoben wird, erfreut uns sehr. Wenn Handke in der Vergangenheit Kritik an seiner Einstellung zum Jugoslawien Krieg auf sich zog, so gilt für ihn das gleiche wie seinerzeit für Günter Grass. Man soll diese Autoren nach ihrem Werk und nicht wie Politiker bewerten.  Mit der Auszeichnung der Polin Tokarczuk erfolgt zudem ein Hinweis auf den Schatz kultureller Vielfalt in Europa, die zuweilen droht in den Schatten politischer und wirtschaftlicher Betrachtung zu geraten.

Quelle: Peter Schmidt HAMBURGER AUTORENVEREINIGUNG -Mitglied des Vorstandes und Mediensprecher-

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

In einer auffallend schönen Ausgabe ist im Suhrkamp-Verlag das neue und sehr umfangreiche Buch von Markus Gabriel erschienen, dem produktiven Jungstar der...

Ihr Blick trifft uns mitten ins Herz, – ein Blick voller Zorn, Entschlossenheit, Schmerz und Trauer. Cynthia Erivo spielt die Rolle der legendären...

Es ist erst gut ein Jahr her, da berichtete KulturPort.De noch von Ennio Morricones „Farewell Tour“ quer durch Europa, die ihn auch am 21.1.2019 mit rund 200...

Die Musiker der Gruppe Svjata Vatra (Свята Ватра) um den Sänger und Trombone-Spieler Ruslan Trochynskyi legen sehr großen Wert darauf, dass bei diesem...

Die beeindruckende Sammlung spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Kunstwerke des Lübecker St. Annen-Museums konnte durch einen schönen „Hieronymus im...

In sechszehn Porträts beschreibt der Journalist und Chefredakteur der „Welt-Gruppe“, Ulf Poschardt, was er sich unter Mündigkeit vorstellt. Nicht wenige Begriffe...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.