Neue Kommentare

Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...
Hampus Jeppsson zu „Der Distelfink“. Kühle Eleganz als Metapher für Schmerz: Interessant. Ein sehr guter Roman, dessen Verfilm...
Elvana Indergand zu Snøhetta: Architektur – Landschaft – Interieur: Ich bin begeistert von der Biblioteca Alexandrina...
Martin Kostinak zu DFG-Schwerpunktprogramm „Das digitale Bild“: Förderzusage für neues Forschungsprojekt des Fachbereichs Kunstwissen­schaft & Medienphilosophie: Welche Förderzusage für das KIT ist hier gemein...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Günter-Harig-Preis 2019 geht an Regine Norden

Drucken
Donnerstag, den 10. Oktober 2019 um 11:31 Uhr
Im Sommer 2017 verstarb Günter Harig, Pastor an St. Petri von 1988 bis 2005, ein herausragender Denker und Gestalter der Zusammenhänge zwischen Kirche und Stadt. Ihm zum Gedenken haben sein Kollege und Nachfolger Dr. Bernd Schwarze und das St. Petri Kuratorium beschlossen, einen jährlich zu vergebenden Preis auszuloben. Ganz im Sinne des engagierten Theologen sollen Menschen geehrt werden, die sich eher unauffällig in zupackender Weise für ein menschliches Miteinander in unserer Stadt verdient gemacht haben. Der erste Empfänger des Günter-Harig-Preise war im Jahr 2018 Hartmut Starcke für seine Verdienste als ehrenamtlicher Koch der Begegnungsstätte Café W.u.T.

Am Donnerstag, dem 17. Oktober, um 19 Uhr, lädt St. Petri zu Lübeck zur feierlichen Verleihung des Günter-Harig-Preises 2019 ein. Das St. Petri Kuratorium hat als Preisträgerin Frau Regine Norden auserwählt, die sich seit vielen Jahren mit besonderen Projekten für Migranten und Flüchtlinge einsetzt. Gemeinsam mit anderen engagierten Bürgerinnen und Bürgern hat sie den Verein SonntagsDialoge e.V. gegründet, der Sprach- und Computerkurse, Berufsberatung, eine Werkstatt und vieles mehr für Flüchtlinge und Migranten anbietet und eine große Zahl von ehrenamtlichen Unterstützern bindet. Das St. Petri Kuratorium würdigt Regine Nordens beispielhaftes Engagement mit einem Preisgeld und einer Preis-Skulptur, die der Lübecker Künstler Stephan Jäschke geschaffen hat. Die Laudatio wird Farsaneh Samadi, Mitglied des Kuratoriums, halten. Bürgermeister Jan Lindenau überbringt die Grüße der Stadt. Pröpstin Petra Kallies, Vorsitzende des St. Petri Kuratoriums, und Antje Peters-Hirt, Vorsitzende der Mellingen-Stiftung, die das Preisgeld zur Verfügung stellt, werden die Preisträgerin küren.

International und multikulturell wie Regine Nordens Lebenswerk wird auch das Musikprogramm der Feierstunde sein: Megumi Ishikawa, Klarinette, spielt Klänge aus Japan. Kimia und Amir Bakhshi, Klavier und Gesang, erfreuen mit iranischer Musik. Syrische Klänge bringen Zuhier Sawan und Jalal Eid, Akkordeon und Oud, zu Gehör. Pastor Dr. Bernd Schwarze moderiert den Abend, der mit einem kleinen Empfang im Südschiff der Kirche schließt. Die Veranstaltung ist öffentlich. Es wird jedoch um persönliche Anmeldung unter  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  oder unter 0451-397730 gebeten.
 
Quelle: Pastor Dr. Bernd Schwarze / St. Petri zu Lübeck

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Günter-Harig-Preis 2019 geht an Regine Norde...

Mehr auf KulturPort.De

Königliche Geschenke: Porzellan und Rembrandt in der Staatlichen Kunstsammlung Schwerin
 Königliche Geschenke: Porzellan und Rembrandt in der Staatlichen Kunstsammlung Schwerin



„Etwas ärmlich, aber ganz gemütlich!“, meint ein schnoddriger amerikanischer Journalist in „Ein Herz und eine Krone“ angesichts der prachtvollen Fassad [ ... ]



„Orlando“ an der Berliner Schaubühne. Grandioser Saisonauftakt im Teamwork
 „Orlando“ an der Berliner Schaubühne. Grandioser Saisonauftakt im Teamwork



Wer die Chance nutzt, „Orlando“ an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin zu sehen, erlebt einen Theaterabend, der lange in Erinnerung bleibt.
Das St [ ... ]



Film Festival Cologne 2019: Vom tragischen Witz und blutspritzenden Twists
 Film Festival Cologne 2019: Vom tragischen Witz und blutspritzenden Twists



Meuchelmord in Westernjacke: Das Film Festival Cologne (10.-17. Oktober) startet mit Quentin Dupieuxʼ skurriler Geschichte „Deerskin“, dessen absurder Spaß [ ... ]



„Envisioning America“ – Amerika vorstellen
 „Envisioning America“ – Amerika vorstellen



In den vergangenen Jahren hat sich die Sicht auf die USA extrem verengt, dominiert von einem Namen: Donald Trump. Ein alter weißer Mann, machtbesessen und unzur [ ... ]



Afenginn: Klingra
 Afenginn: Klingra



Großartige Musik vom Rande Europas: Kim Rafael Nyberg, in Finnland geborener und in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen lebender Komponist und Arrangeur hat ge [ ... ]



„Joker”– Joaquin Phoenix und der unerträgliche Schmerz des Lachens
 „Joker”– Joaquin Phoenix und der unerträgliche Schmerz des Lachens



Regisseur Todd Phillips katapultiert uns mitten hinein in die seelischen Abgründe seines Protagonisten. „Joker” sprengt künstlerisch das DC Format: Die nih [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.