Neue Kommentare

Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...
Hampus Jeppsson zu „Der Distelfink“. Kühle Eleganz als Metapher für Schmerz: Interessant. Ein sehr guter Roman, dessen Verfilm...
Elvana Indergand zu Snøhetta: Architektur – Landschaft – Interieur: Ich bin begeistert von der Biblioteca Alexandrina...
Martin Kostinak zu DFG-Schwerpunktprogramm „Das digitale Bild“: Förderzusage für neues Forschungsprojekt des Fachbereichs Kunstwissen­schaft & Medienphilosophie: Welche Förderzusage für das KIT ist hier gemein...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

PEN-Kongress in Manila erfolgreich beendet

Drucken
Mittwoch, den 09. Oktober 2019 um 11:43 Uhr
Vom 30. September bis 4. Oktober 2019 fand in Manila auf den Philippinen der 85. internationale PEN-Kongress statt, der im internationalen Jahr der indigenen Sprachen unter dem Motto „Speaking in Tongues: Literary Freedom & Indigenous Languages“ stand. Als Vertreter des deutschen PEN-Zentrums nahmen die beiden Vizepräsidenten Leander Sukov und Ralf Nestmeyer sowie Präsidentin Regula Venske teil, die für weitere drei Jahre in das Präsidium des internationalen PEN wiedergewählt wurde.

Swetlana Alexijewitsch, von 2008 bis 2010 Gast im Writers in Exile (WiE)-Programm des deutschen PEN, wurde neben Orhan Pamuk und anderen zu einer internationalen Vizepräsidentin (i.e. Ehrenpräsidentin) gewählt. Yirgalem Fisseha Mebrahtu, derzeit WiE-Stipendiatin, nahm als Vertreterin von PEN Eritrea teil und beeindruckte bei einer der Freiheit des Wortes gewidmeten Veranstaltung mit ihrer Lesung. 

85. internationaler PEN-Kongress

Themen des Kongresses waren u. a. die Verteidigung der Wahrheit im Zeitalter von Hate Speech & Fake News, die Bedrohung der Demokratie auch in den etablierten westlichen Demokratien und die Situation der Meinungsfreiheit in Südostasien. Einer der Höhepunkte war die Verabschiedung des Manifests „The Democracy of Imagination“, das die Freiheit der Phantasie gegenüber Vorwürfen der kulturellen Aneignung verteidigt, diesen aber zugleich mit Verständnis und Empathie begegnet.

Verabschiedete Resolutionen betrafen u. a. die Situation von Autoren im Exil, die Meinungsfreiheit auf der Krimhalbinsel und im Zusammenhang mit der Verfolgung von Julian Assange den Missbrauch des US Espionage Acts. Am Jahrestag der Ermordung des saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi in Istanbul überbrachte eine internationale Delegation eine Protestnote an den saudi-arabischen Botschafter, wobei die Vertreter der Delegation von dem Angebot Abstand nahmen, die Botschaft zu betreten.
 
Quelle: Felix Hille / PEN-Zentrum Deutschland e.V.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > PEN-Kongress in Manila erfolgreich beendet

Mehr auf KulturPort.De

Königliche Geschenke: Porzellan und Rembrandt in der Staatlichen Kunstsammlung Schwerin
 Königliche Geschenke: Porzellan und Rembrandt in der Staatlichen Kunstsammlung Schwerin



„Etwas ärmlich, aber ganz gemütlich!“, meint ein schnoddriger amerikanischer Journalist in „Ein Herz und eine Krone“ angesichts der prachtvollen Fassad [ ... ]



„Orlando“ an der Berliner Schaubühne. Grandioser Saisonauftakt im Teamwork
 „Orlando“ an der Berliner Schaubühne. Grandioser Saisonauftakt im Teamwork



Wer die Chance nutzt, „Orlando“ an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin zu sehen, erlebt einen Theaterabend, der lange in Erinnerung bleibt.
Das St [ ... ]



Film Festival Cologne 2019: Vom tragischen Witz und blutspritzenden Twists
 Film Festival Cologne 2019: Vom tragischen Witz und blutspritzenden Twists



Meuchelmord in Westernjacke: Das Film Festival Cologne (10.-17. Oktober) startet mit Quentin Dupieuxʼ skurriler Geschichte „Deerskin“, dessen absurder Spaß [ ... ]



„Envisioning America“ – Amerika vorstellen
 „Envisioning America“ – Amerika vorstellen



In den vergangenen Jahren hat sich die Sicht auf die USA extrem verengt, dominiert von einem Namen: Donald Trump. Ein alter weißer Mann, machtbesessen und unzur [ ... ]



Afenginn: Klingra
 Afenginn: Klingra



Großartige Musik vom Rande Europas: Kim Rafael Nyberg, in Finnland geborener und in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen lebender Komponist und Arrangeur hat ge [ ... ]



„Joker”– Joaquin Phoenix und der unerträgliche Schmerz des Lachens
 „Joker”– Joaquin Phoenix und der unerträgliche Schmerz des Lachens



Regisseur Todd Phillips katapultiert uns mitten hinein in die seelischen Abgründe seines Protagonisten. „Joker” sprengt künstlerisch das DC Format: Die nih [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.