Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Das Land Schleswig-Holstein kürzt mitten im laufenden Jahr 2010 die finanzielle Förderung für die Mehrheit der kulturellen (Bildungs-) Einrichtungen, wie z.B. den Erwachsenenbildungsstätten, der kulturellen Jugendbildung, den soziokulturellen Zentren, den Musikschulen und Volkshochschulen, den freien Theatern, dem Landesmusikrat mit dem Landesjugendchor, dem Landesjugendorchester und dem Landesjugendjazzorchester, den Literaturhäusern und -vereinen und anderen Kultureinrichtungen um durchschnittlich 10 Prozent.

Darüber hinaus sind für 2011 und 2012 weitere Kürzungen um jeweils 15 Prozent in der Planung. Insgesamt müssen die Einrichtungen also mit Kürzungen um bis zu 40 % in 3 Jahren rechnen.
Weiteren Einrichtungen, wie den Büchereien, den öffentlichen Theatern, den Landesmuseen, dem Schleswig-Holstein Musikfestival und dem folkBaltica ist die Förderung bereits seit mehreren Jahren „eingefroren“, was einer schleichenden Absenkung gleichkommt.
Eine Anzahl von Kreisen, Städten und Gemeinden führen derzeit bereits ähnlich Kürzungen durch oder beabsichtigen sie.
Der Landeskulturverband hat gegen diese Kürzung bzw. Deckelung eine Protestkampagne organisiert, die über die Website www.kulturprotest.de verfolgt werden kann.

Jede Art von Protest hilft der Kultur und der kulturellen Bildung in Schleswig- Holstein. Wir wollen nicht mehr leise und distinguiert sein, sondern laut und fordernd unser Anliegen vortragen. Es geht nicht um die einzelne kulturelle Einrichtung, die vielleicht ein Jahr länger verschont bleibt oder überlebt, sondern es geht um den drohenden Kahlschlag für Kultur und kulturelle
Bildung in Schleswig-Holstein.

Mischen Sie sich ein!

Der Landeskulturverband startet zudem eine Postkarten- und Plakatkampagne mit dem Titel: So “spart” das Land. Alle Motive sind frei zum Download und zum weiteren Verteilen (https://www.kulturprotest.de/category/aktionen/).

Quelle: Landeskulturverband Schleswig-Holstein

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Fabelhafte Fresken und Holzschnitzereien, fulminanter Figurenreichtum in feinsten Farbnuancen: Das buddhistische Kloster Alchi in Ladakh (Nordindien) zählt zu den...

Markus Gabriel sei der „Philosoph der Stunde“, erklärte der Moderator von „Titel, Thesen, Temperamente“ am 26. Juli, als er ein Interview mit dem telegenen...

Der Saisonauftakt am Thalia Theater war mehr als mutig, geradezu heldenhaft. Der Hunger danach, wieder analog vor Publikum zu stehen und, ja, die gefühlte...

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...

Schon Robert Seethalers preisgekrönte Romane „Der Trafikant" (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) sind Romane über Leben und Tod. Mit dem letzten Buch dieser...

„Denn das Meer umgibt uns überall“Hokkaidō ist die japanische Bezeichnung für die nördlichst gelegene Insel Japans und bedeutet banal „Nordmeer Präfektur“. Seit...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.