Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port

 

Die Nachricht vom Tod Günter Kunerts erfüllt die Hamburger Autorenvereinigung mit tiefer Trauer. Wir verlieren nach Siegfried Lenz und Walter Kempowski das dritte Mitglied unseres Starquartetts aus der Gründungsphase.

 

Auch wenn Günter Kunerts Gesundheitszustand in den letzten Jahren öffentliche Auftritte oft nicht mehr zuließ, stand unser Ehrenmitglied mit unserem Schriftstellerverband weiterhin in enger Verbindung. Mit Kunert verliert die deutsche Literaturszene einen bedeutenden Schriftsteller und herausragenden Lyriker.

 

Kunerts Biografie zeugt von einem schwierigen Gang in seiner Zeit in der DDR und dem Mut sich gegen das System zu stellen. Sein Protest gegen die Ausweisung Wolf Biermann ist unvergessen. Nach seinem Umzug in die Bundesrepublik sah er den Fall der Mauer und das Zusammenwachsen des geteilten Deutschlands mit Schwierigkeiten verbunden.

 

Ich vergesse in diesem Zusammenhang nicht eine Veranstaltung in Hamburgs Katholischer Akademie Anfang des Jahres 1990, als wir auf dem Podium miteinander diskutierten und er von 17 Millionen deformierter Seelen sprach, mit denen man im Einigungsprozeß erst einmal mal rechnen müsse. Wie hätten ihn am 30.Jahrestag des Falls der Mauer am 9. November gern bei uns gewusst und seine Expertise als literarischer Grenzgänger zwischen Ost und West geschätzt."

 

Quelle: Peter Schmidt / HAMBURGER AUTORENVEREINIGUNG -Mitglied des Vorstandes und Mediensprecher-

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Markus Gabriel sei der „Philosoph der Stunde“, erklärte der Moderator von „Titel, Thesen, Temperamente“ am 26. Juli, als er ein Interview mit dem telegenen...

Der Saisonauftakt am Thalia Theater war mehr als mutig, geradezu heldenhaft. Der Hunger danach, wieder analog vor Publikum zu stehen und, ja, die gefühlte...

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...

Schon Robert Seethalers preisgekrönte Romane „Der Trafikant" (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) sind Romane über Leben und Tod. Mit dem letzten Buch dieser...

„Denn das Meer umgibt uns überall“Hokkaidō ist die japanische Bezeichnung für die nördlichst gelegene Insel Japans und bedeutet banal „Nordmeer Präfektur“. Seit...

So ist das, wenn plötzlich die Wirklichkeit der Regie auf der Opernbühne diktieren darf, was noch geht und was grundlegend anders gemacht werden muss. Corona...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.