Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Hannelore Greve Literaturpreis 2010 an Lea Singer

Drucken
Dienstag, den 06. April 2010 um 09:30 Uhr
Der alle zwei Jahre verliehene „Hannelore Greve Literaturpreis“ der Hamburger Autorenvereinigung geht in diesem Jahr an die Münchener Schriftstellerin Lea Singer. Das entschied die Jury des Schriftstellerverbandes in Hamburg.

Der mit € 25.000 dotierte Preis für das Werk eines/r Schriftstellers/in für „herausragende Leistungen auf dem Gebiet der deutschsprachigen Literatur“ wird im September im Rahmen eines Festaktes in der Freien und Hansestadt Hamburg überreicht.
Die Mitglieder der Jury des „Hannelore Greve Literaturpreises“, Rosemarie Fiedler-Winter, Dr. Tilman Krause, Gino Leineweber, Dr. Rainer Moritz, Prof. Dr. Wolfgang Müller-Michaelis und Annemarie Stoltenberg, würdigen mit Lea Singer eine Autorin, die sich in ihrer Prosa durch ein ganz ungewöhnliches psychologisches Feingefühl und durch eine reiche Palette sprachlicher Ausdrucksmöglichkeiten auszeichnet.

Lea Singer alias Eva Gesine Baur wurde in Kunstgeschichte, Musik und Literaturwissenschaft promoviert. Sie arbeitet als Schriftstellerin und Publizistin. Sie lebt in München.

Der „Hannelore Greve Literaturpreis“ der Hamburger Autorenvereinigung ist nach seiner Stifterin Prof. Dr. h. c. Hannelore Greve benannt. Hamburgs Ehrenbürgerin ist auch Stifterin des dem schriftstellerischen Nachwuchs über einem Wettbewerb für Kurzgeschichten gewidmeten „Walter Kempowski Literaturpreis“, der von der Autorenvereinigung im jährlichen Wechsel mit dem „Hannelore Greve Preis“ verliehen wird. Der Hannelore Greve Literaturpreis ist einer der höchst dotierten Literaturpreise in Deutschland.
Bisherige Preisträger waren Siegfried Lenz (2004), Hans Pleschinski (2006) und Arno Surminski (2008).

Begründung der Preisvergabe:
Gino Leineweber, Vorsitzender der Hamburger Autorenvereinigung, zur Begründung der Jury:
„Lea Singer wurde der diesjährige Preis für ihr vielgestaltiges belletristisches Gesamtwerk zuerkannt. Lea Singer, die unter ihrem bürgerlichen Namen Eva Gesine Baur auch eine Reihe bemerkenswerter Sachbücher und Biographien vorgelegt hat, zeichnet sich in ihrer Prosa durch ein ganz ungewöhnliches psychologisches Feingefühl und durch eine reiche Palette sprachlicher Ausdrucksmöglichkeiten aus. Jedem ihrer leuchtenden, ausdrucksintensiven Romane ist anzumerken, wie sehr die Autorin in der Welt der schönen Künste zu Hause ist. Ob wir an den Theaterroman „Vier Farben der Treue“ (2006) denken, ob an die Geschichte eines weiblichen Faust unserer Tage („Mandelkern“, 2007), ob an die historisch verbürgte Familiensaga aus dem jüdischen Großbürgertum des Wiener Fin de Siècle, „Konzert für die linke Hand“ (2008), mit Paul Wittgenstein (der Bruder des Philosophen Ludwig) als zentralem Protagonisten – Lea Singer versteht es, mit sicherer Hand, geschickt kalkulierter Drama-turgie und in gepflegt nuancenreichem Stil menschliche Figuren vor uns hinzustellen, die wir in ihrer anrührenden und oft auch krisenhaften Differenziertheit nie mehr vergessen werden.“

Quelle: Hamburger Autorenvereinigung

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Hannelore Greve Literaturpreis 2010 an Lea Si...

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.