Neue Kommentare

Maximilian Buchmann zu „Apocalypse Now - Final Cut”. Der Höllentrip des Francis Ford Coppola: Uff! Nur heute im Kino? Hoffentlich bekomme ich n...
Klaus Schöll zu Am 12. Juli 2019 wird die James-Simon-Galerie eröffnet – in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel: Ich finde das die Treppe zur James-Simon-Galerie ...
Cecilie Engen zu „Wo ist Kyra?” Michelle Pfeiffer und die Ästhetik des sozialen Abseits: Das klingt gruseliger als die meisten Horror-Film...
Claus Friede zu „Augmented- und Digital Realities“ – wie Städte und Institutionen mit „erweiterten Realitäten“ Touristen, Besucher und Cyber-Fans motivieren, ihre Orte zu besuchen.: Den korrekten Bildnachweis, sehr geehrter Herr Na...
Jörn Napp zu „Augmented- und Digital Realities“ – wie Städte und Institutionen mit „erweiterten Realitäten“ Touristen, Besucher und Cyber-Fans motivieren, ihre Orte zu besuchen.: Hallo.
Es wäre schon ganz gut, unter Bild...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Bart van der Heide zum Direktor des Museion Bozen ernannt

Drucken
Dienstag, den 09. Juli 2019 um 08:36 Uhr
Der Stiftungsrat der Stiftung Museion – Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst Bozen hat Bart van der Heide zum künftigen Direktor des Museion ernannt. Van der Heide, der zuletzt als Chefkurator und Forschungsleiter am Stedelijk Museum Amsterdam tätig war, tritt die Nachfolge von Letizia Ragaglia an, die aus statutarischen Gründen kein weiteres Mandat mehr erhalten kann. Seine neue Funktion als Direktor des Museion wird Bart van der Heide am 1. Juni 2020 antreten und dafür bereits ab Herbst 2019 mit seinen vorbereitenden Arbeiten zum künftigen Programm des Hauses beginnen.
 
Die Ernennung von Bart van der Heide zum neuen Direktor ist das Ergebnis eines zweiteiligen Auswahlverfahrens, das letzthin auf der Basis von Direktansprachen möglicher Kandidatinnen und Kandidaten durchgeführt worden ist: “Bart van der Heide überzeugte den Stiftungsrat zum einen durch seine bisherige erfolgreiche Tätigkeit in renommierten Kunstinstitutionen und zum anderen durch seine Ideen zur Weiterentwicklung des Museion durch neue Ausstellungsformate und einen besonderen Fokus auf Aspekte des Gesellschaftlichen und Öffentlichen”, unterstreicht die Präsidentin Marion Piffer Damiani.
 
Zu seiner Ernennung sagt Bart van der Heide: “Das Museion Bozen genießt mit seinem Ausstellungsprogramm, seinen Neuproduktionen und Erwerbungen einen hervorragenden Ruf, der weit über die Landesgrenzen hinaus reicht. Es bietet ein lebendiges Umfeld, das für die Besucher_innen besondere Begegnungsmomente mit der zeitgenössischen Kunst hervorbringt und zugleich die Kunstschaffenden zu experimentellen und anspruchsvollen Produktionen anregt. Ich freue mich darauf gemeinsam mit dem Team und dem Stiftungsrat ein neues Kapitel in der Geschichte des Hauses aufzuschlagen, stets nahe an den Künstler_innen und deren Blick auf die Welt”.
 

Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst Bozen

Bart van der Heide ist ein international anerkannter Kunsthistoriker und Ausstellungsmacher. 2015 kam er als Chefkurator an das Stedelijk Museum in Amsterdam, wo er verantwortlich war für das breite museale Angebot an Ausstellungen, Sammlungspräsentationen und Rahmenveranstaltungen. Im Rahmen seines Auftrags erhob er Gewichtungen und Dringlichkeiten in den Sammlungsbeständen und setzte auf die Sichtbarkeit, Erforschung, Restaurierung und Konservierung von in den Niederlanden selten gezeigten Werken wie die Malereien von Agus und Otto Djaya und Werken von CC Hennix. Außerdem organisierte das Museum in dieser Zeit ambitionierte Einzelausstellungen von Künstler_innen wie Seth Price, Rineke Dijkstra, Jordan Wolfson, Metahaven, Günther Förg, Magali Reus, Mohamed Bourouissa, Jon Rafman, Bernadette Corporation, Zanele Muholi, Jana Euler und Stefan Tcherepin. Das umfangreiche Veranstaltungsprogramm beinhaltete zahlreiche neue Produktionen in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern, darunter Performances von Cally Spooner, Ei Arakawa, Maria Hassabi und Keren Cytter.
 
Vor seinem Auftrag im Stedelijk Museum leitete Bart van der Heide den angesehenen Kunstverein München, der unter seiner Direktion beträchtlich gewachsen ist. Auch in München organisierte er zahlreiche Erstpräsentationen und Neuproduktionen von aufstrebenden und etablierten Künstler_innen sowie thematische Ausstellungen welche die gegenwärtigen Verhältnisse des menschlichen Daseins reflektierten.
 
Quelle: Museion Bozen Bolzano

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Bart van der Heide zum Direktor des Museion B...

Mehr auf KulturPort.De

Roger Hodgson’s Supertramp
 Roger Hodgson’s Supertramp



Vor zwei Jahren wurde er in Neumünster gefeiert, nun rockte Roger Hodgson die Kieler Sparkassen-Arena. Für die rund 5.000 Fans, die bereits bei den ersten Takt [ ... ]



Nigel Kennedy spielte beim SHMF in der ausverkauften Musikhalle Lübeck
 Nigel Kennedy spielte beim SHMF in der ausverkauften Musikhalle Lübeck



Diese Energie ist phänomenal: Nigel Kennedy spielte beim SHMF in der ausverkauften Lübecker Musikhalle alle schwindelig – die Zuschauer ebenso, wie das Schle [ ... ]



4 Wheel Drive – Landgren, Wollny, Danielsson, Haffner
 4 Wheel Drive – Landgren, Wollny, Danielsson, Haffner



In unterschiedlicher Zusammensetzung haben sie schon gemeinsam gespielt, doch noch nie fanden sich alle vier zusammen. „High-performance four-cylinder engine [ ... ]



„Apocalypse Now - Final Cut”. Der Höllentrip des Francis Ford Coppola
 „Apocalypse Now - Final Cut”. Der Höllentrip des Francis Ford Coppola



Hubschrauber bombardieren ein Dorf zu den dröhnenden Klängen von Wagners „Walkürenritt”. „Mein Film ist nicht über Vietnam, er ist Vietnam”, sagte U [ ... ]



Europas Krise(n) 2019: Migration – Brexit – neue Weltordnung
 Europas Krise(n) 2019: Migration – Brexit – neue Weltordnung



In rund 90 Jahren wird wohl jeder Dritte auf unserer Welt Afrikaner sein: Europa muss sich auf gewaltige Migrationsbewegungen aus dem südlichen Kontinent einste [ ... ]



Familie Floez: Dr. Nest
 Familie Floez: Dr. Nest



Beklemmend melancholisch, irrsinnig komisch und von wahrhafter Magie: Die Berliner Masken-Truppe Familie Flöz begeisterte mit ihrem SHMF-Gastspiel „Dr. Nest [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.