Neue Kommentare

Lydia zu 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg. Meine Reise durch die Nacht: Durch die persönliche Darstellung ist der Artike...
Hans Maschek zu 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg. Meine Reise durch die Nacht: Wunderbar atmosphärische Beschreibung. Ich habe ...
Matthijs van de Beek zu „Stan & Ollie”. Oder die schmerzliche Seite der Komik : Das klingt wunderbar und wird ganz sicher angesch...
Dr. Frank-Peter Hansen zu Die Wittgenstein-Dekomposition: Frank-Peter Hansens Antwort auf Martin A. Hainz...
NN zu Das Chimei – ein Museum für eine einmalige Privatsammlung in Taiwan: Lasst Euch nicht blenden! Es gibt nichts Gutes, a...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Das neue Digitale Archiv in Schleswig ist ein weiterer Schritt auf dem Weg in die digitale Zukunft des Landes

Drucken
Donnerstag, den 06. Juni 2019 um 09:38 Uhr
„Für die Archive im Land Schleswig-Holstein beginnt eine neue Ära“, sagte Kulturstaatssekretär Dr. Oliver Grundei heute (5. Juni) in Schleswig bei der Eröffnung des Digitalen Archivs Schleswig-Holstein (DASH). Bisher sei das Archivwesen bestimmt gewesen durch beschriebenes Papier. So habe man nicht nur das historische Interesse ganzer Generationen bedienen, sondern auch die Rechtskontrolle sichern können.

„Heute leben wir mit digitaler Kommunikation, Tablets und papierlosen Büros. Doch auch die dabei entstehenden Datenmassen müssen dauerhaft erhalten bleiben, wobei die rasante technische Entwicklung eine besondere Herausforderung darstellt“, sagte Grundei und lobte, dass das Landesarchiv sich seit 2016 sehr engagiert auf den Weg gemacht habe und in Verbünden mit anderen Bundesländern nach Lösungen gesucht habe. „So ist eine Lösung entstanden, die sich nicht nur darauf beschränkt, die Archivierungsmethoden, die aus der Papierverwaltung bekannt sind, ins digitale Zeitalter zu übertragen. Vielmehr hat das Landesarchiv mit seinen Partnern die Möglichkeit genutzt, den Aufbau des DASH mit weiteren Neuerungen zu verbinden“, hob der Staatssekretär hervor.
 
Die neu kreierte Software arcinsys ermögliche es zum Beispiel jedem, über das Internet von jedem Ort aus digitale, aber auch analoge Archivalien im Landesarchiv zu suchen und zu bestellen. Das Landesarchiv erreiche dadurch niedrigschwellig ein viel größeres Publikum, das sich aus historischen, genealogischen oder rechtlichen Gründen für Vergangenes interessiert. Die Software arcinsys erfülle zudem schon heute die Anforderungen des schleswig-holsteinischen E-Governmentgesetzes und des Onlinezugangsgesetzes. Zudem sei das DASH ein wichtiges Element der Verwaltungsmodernisierung und unterstütze eine effektive Schriftgutverwaltung in den Behörden und Ämtern. Grundei: „Ebenso wie der kürzlich vorgestellte „Digitale Masterplans Kultur für Schleswig-Holstein“ ist das DASH ein wichtiger neuer Baustein in der kulturellen Infrastruktur unseres Landes.“
 
Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Das neue Digitale Archiv in Schleswig ist ein...

Mehr auf KulturPort.De

Daniel Fuhrhop: Verbietet das Bauen! Eine Streitschrift.
 Daniel Fuhrhop: Verbietet das Bauen! Eine Streitschrift.



In diesen Tagen ist die Wohnungsnot eines der wichtigsten Themen der Politik. Sonst kann man sich ja auf überhaupt nichts einigen, aber hier kennt man über all [ ... ]



Giving Art a Face von Michael Knepper in der Galerie Kunstraum Hamburg
 Giving Art a Face von Michael Knepper in der Galerie Kunstraum Hamburg



Wie schreibt man eine Kunstkritik, wenn man mit dem Künstler seit Kindertagen befreundet ist? Vielleicht lieber gar nicht!? Gerade auch, weil sich die Kunst ein [ ... ]



Dimitri Monstein Ensemble: Landscape
 Dimitri Monstein Ensemble: Landscape



Das Schlagzeug als Solo-Instrument ist nicht unbedingt das, was man auf einer Jazz-Platte erwartet. Denn eigentlich ist es nichts selbstverständlicher, beweist  [ ... ]



Privattheatertage 2019: „Die Schulz-Story“. Oder wie „verzwerge“ ich mich selbst
 Privattheatertage 2019: „Die Schulz-Story“. Oder wie „verzwerge“ ich mich selbst



Keine andere Partei zelebriert die Selbstzerfleischung so exzessiv wie die SPD! Nun hat ein Kapitel Leidensgeschichte jüngster Zeit sogar Bühnenreife erlangt:  [ ... ]



„Sunset”. László Nemes’ Metaphorik des Abgrunds
 „Sunset”. László Nemes’ Metaphorik des Abgrunds



„Sunset” ist eine atemberaubende verstörende Vision, hinter deren unfassbar exquisiter Schönheit sich der Horror selbstzerstörerischer Zivilisationen verb [ ... ]



Focusyear Band: Open Paths
 Focusyear Band: Open Paths



Eigenartiger Name für eine Band! Ein fokussiertes Jahr – was hat es mit der zeitlichen Limitierung auf sich?
Focusyear ist ein einjähriges Programm für ein [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.