Neue Kommentare

Maggie zu Walter-Kempowski-Literaturpreis 2019: Guten Abend,
Gibt es denn schon irgendeine...

Lothar Segeler zu Filmtonschaffende erstmals als Urheber*innen an Kinoerlösen beteiligt: Großartig - wie lange haben wir darauf gewartet!...
Alf Dobbertin zu Henri Bergson: Die beiden Quellen der Moral und der Religion: Ein großes Lob dem Rezensenten Stefan Diebitz, d...
Maximilian Buchmann zu „Apocalypse Now - Final Cut”. Der Höllentrip des Francis Ford Coppola: Uff! Nur heute im Kino? Hoffentlich bekomme ich n...
Klaus Schöll zu Am 12. Juli 2019 wird die James-Simon-Galerie eröffnet – in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel: Ich finde das die Treppe zur James-Simon-Galerie ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Hamburger Filmlegende Hark Bohm wird 80

Drucken
Freitag, den 17. Mai 2019 um 10:46 Uhr
Mit Fatih Akin schrieb er die Drehbücher zu "Tschick" und "Aus dem Nichts", drehte selbst Klassiker wie "Nordsee ist Mordsee" und ist Mitgründer des Filmbüros Hamburg: Der Hamburger Filmemacher und Schauspieler Hark Bohm wird am kommenden Wochenende (18. Mai) 80 Jahre alt.

Helge Albers, Geschäftsführer der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein: „Eine Hamburger Filmlegende wird 80. Ich denke, wir können Hark Bohms Verdienste für den Filmstandort Hamburg gar nicht hoch genug einschätzen. Ob der Wilhelmsburg-Klassiker 'Nordsee ist Mordsee' oder die jüngste Zusammenarbeit mit Fatih Akin an den Drehbüchern zu 'Tschick' und 'Aus dem Nichts': Seine Projekte haben besondere Strahlkraft und überdauern die Zeit. Ein unermüdlicher Arbeiter, der auch im Hintergrund viele Weichen stellte. Das Filmbüro Hamburg geht auf seine Initiative zurück, genauso wie der Studiengang 'Film' an der Universität Hamburg, den er gemeinsam mit ein paar Weggefährten in den 90ern eingeführt hat –und der heute zur Hamburg Media School gehört. Hark, die norddeutsche Filmbranche dankt dir von Herzen für deine Arbeit in den letzten Jahrzehnten. Wir sind gespannt, was uns noch alles aus deiner Feder erwartet!“

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Kaum einer hat den Film in Hamburg so geprägt wie Hark Bohm. Klassiker wie ‚Nordsee ist Mordsee‘ sind genre- und traditionsbildend und schenken uns auch heute noch eine unvergessliche Reise ins alte Hamburg. In dem Film sieht, hört und meint man die Welt riechen zu können, wie sie vor knapp einem halben Jahrhundert war. Hark Bohms Gabe zum intensiven Erzählen dürfen wir auch heute insbesondere in der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Fatih Akin immer wieder erleben. Wir danken Hark Bohm für viele Jahrzehnte voller Produktivität für den Film in und aus Hamburg und gratulieren von Herzen zum 80. Geburtstag.“

Der gebürtige Hamburger stand in den vergangenen Jahrzehnten für mehr als 50 Filme als Darsteller selbst vor der Kamera, drehte preisgekrönte Filme wie "Yasemin" und schrieb gemeinsam mit Fatih Akin die Drehbücher zu “Tschick“ und “Aus dem Nichts“ – für letzteren gab es beim Deutschen Filmpreis 2018 die LOLA für das beste Drehbuch. Die Ehren-LOLA 2018 für seine Verdienste für den Deutschen Film bekam er aus einem anderen Grund: Bohm hat sowohl im Norden als auch im Süden Deutschlands die Gründung verschiedener Filminstitutionen mit angestoßen und die Szene weiter vernetzt.
Übrigens: 'Nordsee ist Mordsee' ist der erste Film aus Hamburg, der mit dem neuen FFA-Fördertopf Filmerbe ins digitale Zeitalter gerettet wurde.

Quelle: Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Hamburger Filmlegende Hark Bohm wird 80

Mehr auf KulturPort.De

Der öffentliche Raum und seine Nutzungen – Plätze in San Fernando del Valle de Catamarca, Argentinien
 Der öffentliche Raum und seine Nutzungen – Plätze in San Fernando del Valle de Catamarca, Argentinien



Wie sieht es in anderen Ländern mit dem öffentlichen Raum aus? Bei uns gibt es ihn kaum noch, denn jeder freie Quadratmeter wird dem Auto gewidmet. Können wir [ ... ]



Theater-Horror vom Feinsten – „Mummy Brown/Mumienbraun“ der norwegischen Gruppe Susie Wang schockte beim Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel
 Theater-Horror vom Feinsten – „Mummy Brown/Mumienbraun“ der norwegischen Gruppe Susie Wang schockte beim Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel



Das Programmheft hat nicht zu viel versprochen: Eine derart blutige, ins Groteske überzogene Horror Picture Show hat man in Hamburg noch nicht geboten bekommen. [ ... ]



Rainer Mausfeld: „Angst und Macht. Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien“
 Rainer Mausfeld: „Angst und Macht. Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien“



Die Zitterpartie der Macht
Welch ein Glück im Unglück. Wie üblich nach einem Zwischenfall auf Leben und Tod so auch diesmal, wie erwartet: Kaum war das Kind  [ ... ]



„I Am Mother” Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „I Am Mother” Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



Grant Sputores post-apokalyptischer Science-Fiction Thriller „I Am Mother” beginnt als intimes Kammerspiel in einem, hermetisch von der Welt abgeschlossenen  [ ... ]



Letizia Battaglia: Retrospektive in Venedig
 Letizia Battaglia: Retrospektive in Venedig



Sie gilt als bekannteste „Mafia-Fotografin“ und als „eine der wichtigsten Fotografinnen unserer Zeit“, aber auch als politisch, ökologisch, sozial und f [ ... ]



DDR-Schlager, Weltraum-Fuzzys und Russische Rapper
 DDR-Schlager, Weltraum-Fuzzys und Russische Rapper



Das erste Wochenende nach der Eröffnung des Sommerfestivals auf Kampnagel
„Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200...“ Manchen mögen  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.