Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Die Behörde für Kultur, Sport und Medien und die Behörde für Schule und Berufsbildung schreiben zusammen mit der Gesamtschule Mümmelmannsberg zum sechsten Mal zwei Atelierstipendien aus. Bewerben können sich professionell arbeitende bildende Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz in Hamburg, die sich nicht mehr in der Ausbildung befinden und im Stipendienatelier regelmäßig arbeiten werden. Die 70 qm großen Arbeitsräume befinden sich im Schul- und Bildungszentrum Mümmelmannsberg. Die Stipendiaten sollen bereit sein, nach Absprache Schülergruppen und Lehrkräften Einblick in ihre künstlerischen Arbeitsweisen zu geben und z.B. Ausstellungen zu organisieren oder Projekte zu begleiten.

Die Stipendien beginnen zeitversetzt am 1. Juni bzw. am 1. August 2010 und haben eine Laufzeit von jeweils zwei Jahren. Jeder Stipendiat erhält von der Schulbehörde einen monatlichen Materialkostenzuschuss von 250 Euro und zum Abschluss des Stipendiums von der Kulturbehörde einen Katalogzuschuss von 2.500 Euro. Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt über eine Jury und wird von der Behörde für Kultur, Sport und Medien koordiniert.

Die Bewerbungen müssen bis um 26. April 2010 bei der Behörde für Kultur, Sport und Medien eingegangen sein. Die Ausschreibungsunterlagen sind im Internet über die Homepage der Behörde für Kultur, Sport und Medien als Download abrufbar unter https://www.hamburg.de/stipendien/2185600/atelier-stipendium.html

Quelle: Behörde für Kultur, Sport und Medien

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Fabelhafte Fresken und Holzschnitzereien, fulminanter Figurenreichtum in feinsten Farbnuancen: Das buddhistische Kloster Alchi in Ladakh (Nordindien) zählt zu den...

Markus Gabriel sei der „Philosoph der Stunde“, erklärte der Moderator von „Titel, Thesen, Temperamente“ am 26. Juli, als er ein Interview mit dem telegenen...

Der Saisonauftakt am Thalia Theater war mehr als mutig, geradezu heldenhaft. Der Hunger danach, wieder analog vor Publikum zu stehen und, ja, die gefühlte...

Die Kunst in den Zeiten der Pandemie Was macht ein Regisseur, was macht Jan Dvořák, den ein Auftrag der Oper in Mannheim erreicht, Mozarts „Die Zauberflöte“ nicht...

Schon Robert Seethalers preisgekrönte Romane „Der Trafikant" (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) sind Romane über Leben und Tod. Mit dem letzten Buch dieser...

„Denn das Meer umgibt uns überall“Hokkaidō ist die japanische Bezeichnung für die nördlichst gelegene Insel Japans und bedeutet banal „Nordmeer Präfektur“. Seit...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.