Neue Kommentare

Dagmar Reichardt zu Ennio Morricone: Farewell-Tour 2019: Danke, lieber Herr Cvek! Ja, das war ein wirklich...
Klaus Schenkelberg zu Nachruf auf Kammersänger Theo Adam: Ich bin der uneheliche Sohn von Theo Adam, geb. 1...
Peter Schmidt zu Verleihung der Goldenen Kamera – mit Bruno Ganz und ohne Friede Springer: Und heute trifft mich die Nachricht vom Tod diese...
Stephan Thieken zu Symposium in Weimar: „Wie stabil ist unsere liberale Grundordnung? Internationale Perspektiven zur Zukunft demokratischer Verfassungen“: Dieses Symposium war das furchtbarste welches ic...
Hermann Funk zu Goethe-Institut begrüßt neues „Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache“: Mehr Geld und Infrastruktur für die digitale Lex...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Thomas Baldischwyler wird mit Edwin-Scharff-Preis ausgezeichnet

Drucken
Donnerstag, den 13. Dezember 2018 um 12:54 Uhr

Mit der Verleihung des Edwin-Scharff-Preises 2017 wird am kommenden Samstag, den 15. Dezember 2018, der Künstler Thomas Baldischwyler vom Senat der Freien und Hansestadt für sein Werk ausgezeichnet. Kultursenator Dr. Carsten Brosda überreicht die Auszeichnung im Rahmen eines vom Künstler selbst gestalteten performativen Settings, welches das künstlerische Wirken des Preisträgers widerspiegelt. Die Laudationes auf Thomas Baldischwyler halten Ulrich Dörrie und Stephan Janitzky.

 

Mit Thomas Baldischwyler wurde als Preisträger für das Jahr 2017 ein Hamburger Künstler ausgewählt, der auch als Kurator, Musiker und Textproduzent arbeitet und dessen Arbeiten und Installationen durch ein vielschichtiges Spiel mit Zitaten geprägt sind. Der 1974 geborene Künstler lebt seit zwanzig Jahren in Hamburg und hat hier an der Hochschule für bildende Künste studiert. Mit immer wieder neuen künstlerischen Strategien entzieht sich Thomas Baldischwyler dem Versuch einer inhaltlichen und formalen Festlegung. Eine Arbeitsweise die er auch mit seinem Label „Travel by Goods“ verfolgt. Dabei kombiniert er Materialien, Arbeiten und Werke gleichermaßen, die jeweils für sich stehen können, aber immer auch Puzzlestück für ein größeres Konzept sind, dass der Künstler aus Verweisen, Zitaten und Anspielungen aufspannt.

 

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Mit Thomas Baldischwyler wird ein Hamburger Künstler mit dem Edwin-Scharff-Preis ausgezeichnet, der die Hamburger Kunstszene durch seine verschiedenen Aktivitäten als Künstler, Musiker und Autor stark geprägt hat. Seine klugen Verweigerungstaktikten und der Mut sich immer wieder neu zu erfinden sind inspirierender Ausdruck eines Künstlers, der die Kunst der eleganten Verweigerung des Erwartbaren praktiziert. Thomas Baldischwyler ist damit ein Künstler, dessen Werk ganz im Sinne Edwin Scharffs Grenzen überwindet.“

 

Über die Verleihung des Preises hat eine Fachjury entschieden, die vom Senat berufen wurde. Zur Jury für die Findung des Preisträgers 2017 gehörten Amelie Deuflhard (Intendantin Kampnagel), Stephan Dillemuth (Künstler), Silke Grossmann (Preisträgerin 2016), Nina Möntmann (Kuratorin), Stefan Panhans (Künstler), Britta Peters (Kuratorin) und Elisabeth Sohst (Sammlerin).
 

 

Edwin-Scharff-Preis

Der Edwin-Scharff-Preis zählt zu den traditionsreichen Auszeichnungen des Hamburger Senats und ist seit mehr als 55 Jahren ein unentbehrliches Instrument zur Förderung von bedeutenden Bildenden Künstlern. Der Namensgeber gilt als einer der wichtigsten Bildhauer des 20. Jahrhunderts. 1887 in Neu-Ulm geboren, wurde er in der Nachkriegszeit an die Landeskunstschule nach Hamburg berufen, wo er bis zu seinem Tod lebte und arbeitete. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Ulrich Rückriem, Franz Erhard Walther, Anna und Bernhard Blume, Daniel Richter und Christoph Schäfer.

 

Dank der seit 2015 bestehenden Kooperation mit der HASPA kann dieser so wichtige Hamburger Kunstpreis mit einer Dotierung von 15.000 Euro vergeben werden.

Quelle: Behörde für Kultur und Medien Hamburg

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Thomas Baldischwyler wird mit Edwin-Scharff-P...

Mehr auf KulturPort.De

Irr-Real: Der Zeichner Carl Julius Milde im Lübecker Behnhaus
 Irr-Real: Der Zeichner Carl Julius Milde im Lübecker Behnhaus



Der Name von Carl Julius Milde (1803–1875), einem gebürtigen Hamburger, ist vor allem mit Lübeck verknüpft, wohin er als Mittdreißiger zog, um am Katharine [ ... ]



„Vorhang auf für Cyrano”. Alexis Michaliks Huldigung an chevalereskes Dichtertum
 „Vorhang auf für Cyrano”. Alexis Michaliks Huldigung an chevalereskes Dichtertum



Die Filme von Steven Spielberg und Robert Zemeckis waren unverzichtbarer Teil seiner Kindheit. Jene Blockbuster setzte sich Alexis Michalik später als Maxime f [ ... ]



Welt im Umbruch – Kunst der 20er Jahre
 Welt im Umbruch – Kunst der 20er Jahre



Ist es wieder soweit? Ja, zweifellos. Schon vor hundert Jahren war „Die Welt im Umbruch“, wie die großangelegte Ausstellung im Bucerius Kunst Forum heißt.  [ ... ]



„Geist über Materie. Die erstaunliche Wissenschaft, wie das Gehirn die materielle Realität erschafft“ – Dawson Church
 „Geist über Materie. Die erstaunliche Wissenschaft, wie das Gehirn die materielle Realität erschafft“ – Dawson Church



Ausbruch aus der Trance. Eine satirische Buchbetrachtung von Harry Popow.

„Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht“. Hei [ ... ]



Pingxi Sky Lantern Festival
 Pingxi Sky Lantern Festival



Chinesisches Neujahr und Frühjahrsfest – eine Reise durch die Feuerwerks- und Laternenfestkultur Taiwans – Teil 3/3

Es ist, selbst wenn viele Besucher ko [ ... ]



Antike Bilderwelten - Was griechische Vasen erzählen
 Antike Bilderwelten - Was griechische Vasen erzählen



Die aktuelle Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg plaudert viele Geheimnisse aber auch Altbekanntes aus: Dass der griechische Göttervater Zeu [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.