Neue Kommentare

Lydia zu 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg. Meine Reise durch die Nacht: Durch die persönliche Darstellung ist der Artike...
Hans Maschek zu 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg. Meine Reise durch die Nacht: Wunderbar atmosphÀrische Beschreibung. Ich habe ...
Matthijs van de Beek zu „Stan & Ollie”. Oder die schmerzliche Seite der Komik : Das klingt wunderbar und wird ganz sicher angesch...
Dr. Frank-Peter Hansen zu Die Wittgenstein-Dekomposition: Frank-Peter Hansens Antwort auf Martin A. Hainzâ€...
NN zu Das Chimei – ein Museum fĂŒr eine einmalige Privatsammlung in Taiwan: Lasst Euch nicht blenden! Es gibt nichts Gutes, a...

Hamburger Architektur Sommer 2019

ï»ż
News-Port

Gewinner des Fotowettbewerbs 2018: Meine soziale Stadt

Drucken
Dienstag, den 27. November 2018 um 12:00 Uhr
Gestern fand die Preisverleihung des 11. jĂ€hrlichen Fotowettbewerbs der SPE-Fraktion statt. Unter dem Motto "Meine soziale Stadt" waren BĂŒrgerinnen und BĂŒrger aus ganz Europa aufgerufen, ein Foto einzusenden, das soziale Projekte und gesellschaftliche Beziehungen in ihrer Stadt illustriert. Insgesamt wurden fĂŒr die diesjĂ€hrige Ausgabe des Wettbewerbs 868 Fotos eingesandt.

„Jedes Jahr sind bei unserem Fotowettbewerb noch ein wenig mehr beeindruckt vom kreativen Potenzial der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Europa“, erklĂ€rte SPE Fraktionsmitglied Babette Winter, StaatssekretĂ€rin fĂŒr Europa und Kultur in der ThĂŒringer Staatskanzlei aus Deutschland und Juryvorsitzende 2018. „Die diesjĂ€hrigen BeitrĂ€ge zeigen BĂŒrgerinnen und BĂŒrger, die durch gesellschaftliches Engagement vor Ort aktive SolidaritĂ€t ausĂŒben. Ihr Handeln dient uns als Inspiration fĂŒr unseren Einsatz fĂŒr ein sozialeres und inklusives Europa, das niemanden allein lĂ€sst. Gleichzeitig zeigen sie, dass die zunehmende soziale Ungleichheit in unseren StĂ€dten vielen Menschen Sorge bereitet. Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, und wir haben innerhalb der Jury lange darĂŒber diskutiert, welche Art von Foto wir auszeichnen und herausstellen wollen. Letztlich haben wir beschlossen, uns auf drei grundlegende Dimensionen einer sozialen Stadt zu konzentrieren: die wichtige Rolle des Dialogs zwischen den Generationen, die Notwendigkeit von Investitionen in den sozialen Wohnungsbau und die Macht der Kultur gegenĂŒber dem Populismus.“

Preisverleihung an die Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 der SPE-Fraktion im EuropÀischen Ausschuss der Regionen: Meine soziale Stadt

Die Gewinner des diesjÀhrigen Wettbewerbs sind:

1. Preis: Stefano Scagliarini (Mailand, Italien)
2. Preis: Krzysztof Story (Krakau, Polen)
3. Preis: Edina Klein (Budapest, Ungarn)

Quelle: Fraktion der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE-Fraktion)

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit fĂŒr jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Gewinner des Fotowettbewerbs 2018: Meine sozi...

Mehr auf KulturPort.De

„Augmented- und Digital Realities“ – wie StĂ€dte und Institutionen mit „erweiterten RealitĂ€ten“ Touristen, Besucher und Cyber-Fans motivieren, ihre Orte zu besuchen.
 „Augmented- und Digital Realities“ – wie StĂ€dte und Institutionen mit „erweiterten RealitĂ€ten“ Touristen, Besucher und Cyber-Fans motivieren, ihre Orte zu besuchen.



Stadtmarketing darf die Augen nicht davor verschließen, dass digitale zeitgemĂ€ĂŸe Medien, erweiterte und virtuelle RealitĂ€ten, Echtzeit Kommunikation und schn [ ... ]



Melchior PalĂĄgyi: Der Gegensatz von Geist und Leben
 Melchior PalĂĄgyi: Der Gegensatz von Geist und Leben



Nicht viele Philosophen sind so grĂŒndlich vergessen wie der Ungar Melchior PalĂĄgyi (1859-1924). Wirklich berĂŒhmt war er nie, aber doch geschĂ€tzt von so hochk [ ... ]



Philipp Maintz: ThérÚse
 Philipp Maintz: ThérÚse



Was, wenn „Liebe“ nur ein freundliches Wort wĂ€re fĂŒr ihre eigene Unmöglichkeit? Nur ein Sammelbegriff fĂŒr SehnsĂŒchte, die unerreichbar sind in einer Ge [ ... ]



19. Lange Nacht der Museen in Hamburg. Meine Reise durch die Nacht
 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg. Meine Reise durch die Nacht



28.000 Besucher amĂŒsierten sich in der Museumsnacht der Hansestadt, trotz Eurovisions-Contest. Überall in der City tobte das Leben. Ich war natĂŒrlich auch wie [ ... ]



Meine 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg
 Meine 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg



Die TerminĂ€nderung, die Lange Nacht der Museen in Hamburg in den Mai, anstatt in den April zu legen war eine gute Idee. Denn der Tag war schön, nicht kalt! – [ ... ]



Hamburger Theater Festival: „Heilig Abend“ – ein als Krimi getarntes philosophisches Werk
 Hamburger Theater Festival: „Heilig Abend“ – ein als Krimi getarntes philosophisches Werk



Packendes Kammerspiel mit zwei exzellenten Schauspielern, die nach dem Schlussapplaus strahlten wie nach einem gelungenen Coup: Sophie von Kessel und Michele Cuc [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche FunktionalitÀt bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.