Neue Kommentare

Klaus Schenkelberg zu Nachruf auf Kammersänger Theo Adam: Ich bin der uneheliche Sohn von Theo Adam, geb. 1...
Peter Schmidt zu Verleihung der Goldenen Kamera – mit Bruno Ganz und ohne Friede Springer: Und heute trifft mich die Nachricht vom Tod diese...
Stephan Thieken zu Symposium in Weimar: „Wie stabil ist unsere liberale Grundordnung? Internationale Perspektiven zur Zukunft demokratischer Verfassungen“: Dieses Symposium war das furchtbarste welches ic...
Hermann Funk zu Goethe-Institut begrüßt neues „Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache“: Mehr Geld und Infrastruktur für die digitale Lex...
dominique zu Ennio Morricone: Farewell-Tour 2019: hallo, frau reichhardt.
vielen herzlichen d...


News-Port

Ulla Hahn mit Hannelore-Greve-Literaturpreis ausgezeichnet

Drucken
Sonntag, den 18. November 2018 um 12:02 Uhr

Die Hamburger Schriftstellerin Ulla Hahn wird heute mit dem Hannelore-Greve-Literaturpreis der Hamburger Autorenvereinigung (HAV) ausgezeichnet. Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher lädt aus diesem Anlass heute zu einem Senatsempfang in den Großen Festsaal des Hamburger Rathauses ein. Der mit 25.000 Euro dotierte Literaturpreis wird zum achten Mal verliehen. Die Laudatio auf die Preisträgerin hält Erzbischof em. Dr. Werner Thissen.

 

Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher: „Seit der ersten Preisverleihung an Siegfried Lenz im Jahr 2004 hat sich der Hannelore-Greve-Literaturpreis im deutschsprachigen Raum einen hervorragenden Ruf erworben. Der Preis hat die Literatur in Hamburg gestärkt und das Profil der Hansestadt als Kulturmetropole geschärft. Mit Ulla Hahn ist in diesem Jahr eine der bedeutendsten deutschen Schriftstellerinnen der Gegenwart für den Preis ausgewählt worden.“

 

Ulla Hahn: „Der Poesie, der Sprache habe ich zu danken, dass ich heute hier stehe. ‚Poesie allein ist Weltversöhnung‘, so Friedrich Rückert. Wie wäre es, wenn Sie, verehrter Herr Bürgermeister, unter diesem Motto ein-, zweimal im Jahr zur ‚Poesie im Rathaus‘ in diesen schönen Saal einladen würden. Menschen aus unterschiedlichen Sprachen und Kulturen könnten sich ihre Gedichte und Lieder nahebringen, miteinander ins Gespräch kommen und ein Fest der Weltversöhnung feiern.“

 

Auszug aus der Jury-Begründung: „Seit Langem zählt Ulla Hahn zu den wichtigsten Lyrikerinnen der Gegenwart. In ihren Romanen spiegelt sich unter anderem die Entwicklungsgeschichte der Bundesrepublik in der Nachkriegszeit, einschließlich des „deutschen Herbstes“ und der 68er Bewegung. Ihre durch persönliche Erfahrung und Bezug auf diese von gesellschaftlichem Umbruch gezeichnete, 50 Jahre zurückliegende Geschichtsphase machen das Lebenswerk Ulla Hahns preiswürdig.“
 

 

Hannelore-Greve-Literaturpreis

Die Jury setzte sich zusammen aus: Eva-Maria Greve (Vorsitzende und Vertreterin der Hamburgischen Stiftung für Wissenschaften, Entwicklung und Kultur Helmut und Hannelore Greve), Dr. Tilman Krause (Literaturkritiker „Die Welt“), Nicole Christiansen (Buchhändlerin), Annemarie Stoltenberg (Literaturkritikerin NDR), Sabine Witt (Vorsitzende der Hamburger Autorenvereinigung), Gino Leineweber (Ehrenvorsitzender der Hamburger Autorenvereinigung), Prof. Dr. Wolfgang Müller-Michaelis (Mitglied der Hamburger Autorenvereinigung) und Peter Schmidt (Mitglied der Hamburger Autorenvereinigung).

 

Der „Hannelore-Greve-Literaturpreis“ wird alle zwei Jahre für „herausragende Leistungen auf dem Gebiet der deutschsprachigen Literatur“ von der Hamburger Autorenvereinigung (HAV) verliehen. Gestiftet wird der Preis von der Hamburgischen Stiftung für Wissenschaft, Entwicklung und Kultur Helmut und Hannelore Greve.

 
Quelle: Pressestelle des Senats Hamburg

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Ulla Hahn mit Hannelore-Greve-Literaturpreis ...

Mehr auf KulturPort.De

Das Rainer Trio
 Das Rainer Trio



Es geht also auch in einer kleinen Besetzung: Nach dem beachtlichen Erfolg des Quintett-Albums „Gravitational Waves" (Absilone/Socadisc, 2018), hat der franzö [ ... ]



„Der Goldene Handschuh”. Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „Der Goldene Handschuh”. Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



„Der Goldene Handschuh”, jenes Hybrid aus Charakterstudie und Horrorfilm, polarisiert Kritiker wie Zuschauer: Regisseur Fatih Akin inszeniert wagemutig Heinz [ ... ]



Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié/My Polish Heart
 Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié/My Polish Heart



Das Jahr mit ein paar Tüpfelchen aus anderen Musikstilen zu bereichern, das passt gut in unsere Zeit. Vladyslav Sendecki, Pianist der NDR-BigBand, versucht, mit [ ... ]



Heimat, Gefangenschaft, Freiheit. Verdis Freiheitsoper Nabucco in der Neuinszenierung von Kirill Serebrennikov
 Heimat, Gefangenschaft, Freiheit. Verdis Freiheitsoper Nabucco in der Neuinszenierung von Kirill Serebrennikov



Am 22. August 2017 lässt das Ermittlungskomitee der Russischen Föderation den Theater-, Kino-, Opern- und Ballettregisseur Kirill Serebrennikov wegen des „Ve [ ... ]



15 kurze Fragen an Nesrine Belmokh
 15 kurze Fragen an Nesrine Belmokh



Jazz und Chanson, Soul und Pop, World und traditionelle arabische Musik: Die Klänge des Trios NES sind so vielfarbig, dass sich keine Schublade für eine Katego [ ... ]



„Frühes Versprechen”. Romain Gary und die monströse Liebe einer Mutter
 „Frühes Versprechen”. Romain Gary und die monströse Liebe einer Mutter



Er war Schriftsteller, Kampfflieger für die Luftwaffe der France libre, Generalkonsul in Los Angeles, Filmregisseur und Ehemann von Jean Seberg: Romain Gary (19 [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.