Neue Kommentare

Kentin Abalo zu „Assassination Nation” – Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo : WAS FÜR EIN FOTO!!!
Großartig. Hoffe der...

Sybille zu Das Chinesenviertel auf Hamburg St. Pauli: Danke für den Beitrag. Ich sehe gerade den Film ...
Nikias Geschke zu „The Guilty”. Der beklemmende Minimalismus des Gustav Möller: Das klingt superspannend. Danke für den Tipp. ...
Harry zu „Otto. Die Ausstellung“: OTTO ist großartig. Ich wusste nicht, dass er ei...
Alex zu Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars: Wer bist du? Halten Sie Ihre Meinung besser, wenn...

News-Port

Die besten Vorleser Deutschlands gesucht

Drucken
Donnerstag, den 08. November 2018 um 13:10 Uhr

60 Jahre Vorlese-Fieber in Deutschland: Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels feiert Jubiläum. Seit 1959 lesen Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen jedes Jahr um die Wette. Rund 600.000 Kinder aus 7.000 Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet nahmen in den letzten Jahren jeweils teil. Damit ist der Vorlesewettbewerb einer der ältesten und größten Schülerwettbewerbe und Leseförderungsinitiativen in Deutschland.

 

„Seit 60 Jahren laden wir mit dem Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels Mädchen und Jungen dazu ein, spannende Geschichten und die Freude am Lesen zu entdecken. Angesichts einer steigenden Zahl an Kindern, die Probleme beim Lesen und mit dem Textverständnis haben, gewinnt Leseförderung immer mehr an Bedeutung für die Entwicklung des Einzelnen und für die gesamte Gesellschaft. Deshalb wollen wir gemeinsam mit unseren Partnern mit dem Vorlesewettbewerb auch in Zukunft Schülerinnen und Schüler an Bücher heranführen und die Lust am Lesen weiter wecken und fördern“, sagt Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.
 

Der Vorlesewettbewerb startet in die 60. Runde

Auch im Jubiläumsjahr hat der Vorlesewettbewerb wieder starke Partner: Der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V., die Sparda Bank Hamburg, die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg und der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank Hessen fördern den Preis.

Der Vorlesewettbewerb wird von der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung veranstaltet. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert den Wettbewerb. Medienpartner sind der rbb und das Kindermagazin „Dein SPIEGEL“.
 

Wettbewerbsunterlagen jetzt verfügbar

Unter www.vorlesewettbewerb.de können Veranstalterinnen und Veranstalter, Lehrkräfte und Teilnehmerinnen und Teilnehmer alle Informationen und Formulare für das neue Wettbewerbsjahr abrufen. Rund 15.000 Schulen in Deutschland erhalten die aktuellen Unterlagen zudem per Post. Alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen von teilnehmenden Schulen können beim Vorlesewettbewerb mitmachen; die Klassen- und Schulentscheide finden von Oktober bis Dezember 2018 statt. Bundesweiter Meldeschluss für Schulsieger ist der 15. Dezember 2018. Danach stehen die Entscheide auf Stadt- bzw. Kreis-, Bezirks- und Landesebene an. Höhepunkt ist das Finale mit den 16 Landessiegern am 26. Juni 2019 in Berlin.
 

#ichlesevor: Was machen ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer heute?

Im Laufe der Jahre haben Millionen Schülerinnen und Schüler am Vorlesewettbewerb teilgenommen. Einige haben es zu bundesweiter Bekanntheit gebracht wie die Schauspielerinnen Eva Mattes und Shirin Soraya, Autorin Juli Zeh, Hörbuchsprecher Oliver Rohrbeck oder Moderator Guido Cantz:

„Vorlesen ist eine sehr schöne Art mit Kindern zu kommunizieren. Ein Ritual, das sich wunderbar in den Alltag einbauen lässt. Als Rekordhalter der „Höchsten Lesung der Welt“ gratuliere ich dem Deutschen Vorlesewettbewerb zum Jubiläum.“ sagt Guido Cantz, der 1982/83 am Vorlesewettbewerb teilnahm.
 

Aber was ist aus den anderen geworden? Was machen sie heute? Welche Bedeutung hat das Thema Vorlesen noch für Sie? Aus Anlass des 60. Vorlesewettbewerbsjahres ruft der Börsenverein des Deutschen Buchhandels alle ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf, sich zu melden unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Unter allen ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden eine Reise für zwei Personen zum Finale des 60. Vorlesewettbewerbs 2019 in Berlin sowie Büchergutscheine verlost.


Quelle: Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Die besten Vorleser Deutschlands gesucht

Mehr auf KulturPort.De

100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch
 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch



Eine Handschuh-Aktion passt wie die Faust aufs Auge, wenn die lettische Hauptstadt Riga, der baltische Staat Lettland und der Rest der Welt heute, am 18. Novembe [ ... ]



Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher
 Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher



Wie muss man sich eine Person vorstellen, die Freunde und Kollegen als „Naturereignis“ bezeichnen?
In jedem Fall als einen charismatischen Menschen mit üb [ ... ]



Maria Austria. Eine jüdische Fotografin aus Amsterdam in Berlin
 Maria Austria. Eine jüdische Fotografin aus Amsterdam in Berlin



Das Verborgene Museum in Berlin-Charlottenburg präsentiert bis zum 10. März 2019 Fotoarbeiten und Dokumente der niederländischen Fotografin Maria Austria (191 [ ... ]



„Cold War – Der Breitengrad der Liebe” - Oder die Magie einer schwarzen Leinwand
 „Cold War – Der Breitengrad der Liebe” - Oder die Magie einer schwarzen Leinwand



Paweł Pawlikowski hat das schwermütige, visuell atemberaubende Noir-Drama „Cold War” seinen Eltern gewidmet, deren stürmische On- und Off-Beziehung ihn zu [ ... ]



Madeleine Peyroux: Anthem
 Madeleine Peyroux: Anthem



Jazz oder nicht Jazz? – Was Madeleine Peyroux auf ihrem neuen Album präsentiert, ist relaxt und poetisch, warm und subtil, aber auch modern, überraschend luf [ ... ]



68. Pop und Protest
 68. Pop und Protest



APO, Mini, Flower-Power: Mit der glänzend inszenierten Ausstellung „68. Pop und Protest“ verabschiedet sich Sabine Schulze nach zehn Jahren als Direktorin d [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.