Neue Kommentare

Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...
S.Scheunemann-Eichner ,Silke zu Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst. Reformarchitektur und Hochschullehre: Eine wunderbare Einführung zu der Ausstellung im...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Kom-Mit-Nadev - Pilotprogramm für israelische Freiwillige in Deutschland startet

Drucken
Dienstag, den 23. März 2010 um 16:15 Uhr
Ein neuer Schritt in der Bilateralität der deutsch-israelischen Jugendkontakte ist gemacht: Auf Einladung von ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch haben sich 20 Vertreterinnen und Vertreter deutscher und israelischer Organisationen vom 8. bis 10. März 2010 in Lutherstadt Wittenberg zusammengefunden, um konkrete Absprachen für die Durchführung eines Freiwilligendienstes junger Israelis in Deutschland zu treffen. Ab Sommer 2010 werden 20 israelische Freiwillige zur Mitarbeit in Projekten der deutschen Zivilgesellschaft erwartet. Zur Koordination des Projektes wurde eine Projektstelle in Deutschland eingerichtet, die ihren Sitz in Lutherstadt Wittenberg bei ConAct hat, sowie eine Projektstelle in Israel, mit Sitz beim Rat der Jugendbewegungen in Tel Aviv. Das Projekt wird gefördert aus Geldern der Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum.

Seit vier Jahrzehnten gehören deutsche Freiwillige zum Alltagsbild vieler Sozialprojekte, Kibbuzim und Gedenkstätten in Israel. Jährlich arbeiten um die 900 deutschen Freiwilligen für einige Monate bis zu einem Jahr in unterschiedlichen Bereichen in Israel mit. Hingegen existieren Freiwilligenprogramme mit Israelinnen und Israelis in Deutschland bis heute relativ selten.
Das bilaterale Fachprogramm in Lutherstadt Wittenberg hat konkrete Absprachen zwischen den Partnern aus Deutschland und Israel ermöglicht, so dass ab Sommer 2010 die israelischen Freiwilligen in unterschiedlichen Projekten mitwirken können; so ist die Mitarbeit in Jugendeinrichtungen genauso vorgesehen wie in Dokumentationszentren zum Nationalsozialismus sowie in weiteren Bereichen. Im Anschluss an das gemeinsame Seminar in Lutherstadt Wittenberg haben die israelischen Organisationen ihre Partner auch vor Ort besucht, um einen direkten Einblick in die Projekte zu erhalten.

Für weitere Informationen steht Ihnen als Ansprechperson zur Verfügung: Kathrin Ziemens, Projektkoordinatorin Deutsch-Israelisches Freiwilligenprogramm Kom-Mit-Nadev bei ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: 03491 - 420267

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Kom-Mit-Nadev - Pilotprogramm für israelisch...

Mehr auf KulturPort.De

Außergewöhnliche Spielfreude und künstlerische Qualität zur Aspekte-Festival-Eröffnung in Salzburg
 Außergewöhnliche Spielfreude und künstlerische Qualität zur Aspekte-Festival-Eröffnung in Salzburg



„Wir sind glücklich eines der führenden Kammerorchester weltweit für das aspekteFESTIVAL 2020 gewonnen zu haben, sagt Intendant Ludwig Nussbichler über das [ ... ]



„The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen
 „The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen



Mit „The Gentlemen”, einem raffiniert schrägen Film-im-Film kehrt Guy Ritchie zurück zu seinen Wurzeln: Absurde, herrlich bösartige Gangsterkomödien wie  [ ... ]



Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen
 Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen



Gerade wurde Nils Landgren für „4WheelDrive“ (zusammen mit Michael Wollny, Lars Daniellson, Wolfgang Haffner) als erfolgreichstes Jazzalbum des Jahres 2019  [ ... ]



„Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret
 „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret



Hansa Theater ade, am Steindamm steht jetzt der Berliner Kit Kat Club.
Vergangenes Wochenende feierte das Erfolgsmusical „Cabaret“ in Deutschlands älteste [ ... ]



Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition
 Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition



In einer ziemlich rabiaten Kritik demontiert Frank-Peter Hansen den berühmtesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Die letzten Jahre müssen schwer [ ... ]



„Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



In „Bombshell - Das Ende des Schweigens” rekonstruiert Regisseur Jay Roach den Missbrauchsskandal beim rechtskonservativen US-Sender Fox News. Ein brisantes  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.