Neue Kommentare

Lydia zu 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg. Meine Reise durch die Nacht: Durch die persönliche Darstellung ist der Artike...
Hans Maschek zu 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg. Meine Reise durch die Nacht: Wunderbar atmosphärische Beschreibung. Ich habe ...
Matthijs van de Beek zu „Stan & Ollie”. Oder die schmerzliche Seite der Komik : Das klingt wunderbar und wird ganz sicher angesch...
Dr. Frank-Peter Hansen zu Die Wittgenstein-Dekomposition: Frank-Peter Hansens Antwort auf Martin A. Hainz...
NN zu Das Chimei – ein Museum für eine einmalige Privatsammlung in Taiwan: Lasst Euch nicht blenden! Es gibt nichts Gutes, a...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Originalausgaben für das Thomas Mann House in Pacific Palisades

Drucken
Dienstag, den 09. Oktober 2018 um 19:56 Uhr
Wolf von Lojewski, langjähriger US-Korrespondent und Moderator des ZDF heute-journals, schenkt dem Thomas Mann House in Pacific Palisades seine wertvolle Sammlung an Thomas-Mann-Originalausgaben. Lojewski, 81 Jahre alt und bekennender Fan des Literaturnobelpreisträgers, hat in vielen Jahrzehnten seiner beruflichen Tätigkeit Buchhandlungen auf der ganzen Welt durchstöbert und seine 55 Bände umfassende Sammlung zusammengetragen. Die Sammlung enthält zahlreiche Erstausgaben, zum Teil mit Randbemerkungen oder persönlichen Widmungen von Thomas Mann wie an den früheren Hollywoodagenten Paul Kohner.

„Ich freue mich, dass die Bücher einen so würdigen Standort finden und vor allem, dass sie zusammenbleiben“, sagt der Journalist Wolf von Lojewski, „Sie haben sich in all den Jahren aneinander gewöhnt“. Die Übergabe der ersten Bände erfolgte am vergangenen Montagabend im Rahmen der „Villa Aurora & Thomas Mann House-Nacht“ im Foyer der Komischen Oper, mit der sich der in Berlin ansässige Trägerverein einmal im Jahr einem breiteren Publikum präsentiert. Für das Thomas Mann House nahmen Kulturstaatsministerin Monika Grütters und die stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Vereins, Marianne Heuwagen, die Bücher entgegen.

Das Thomas Mann House in Pacific Palisades, einem Stadtteil von Los Angeles, wo der „große Zauberer“ von 1942 bis 1952 im Exil lebte, wurde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Juni 2018 eröffnet und dient als Ort für transatlantische Begegnungen und Forschung. Das vollständig renovierte Gebäude wird gemeinsam mit dem ehemaligen Wohnhaus von Lion Feuchtwanger, der Villa Aurora, Künstlerresidenz und Kulturdenkmal des deutschen Exils, von dem gemeinnützigen Villa Aurora & Thomas Mann House e. V. bespielt.

Mit der Bibliothek in dem früheren Arbeitszimmer von Thomas Mann gedenkt der Verein dem Literaturnobelpreisträger und versucht sich der Bibliothek anzunähern, die Thomas Mann dort bis zu seiner Rückkehr nach Europa besaß. Dank einer großzügigen Spende der Berthold Leibinger Stiftung konnten bisher circa 600 Bände antiquarisch erworben werden. „Die Sammlung von Wolf von Lojewski stellt eine wunderbare Ergänzung unseres Bestandes dar“, sagt Vorstandsmitglied Marianne Heuwagen, „und trägt dazu bei, die alte Aura des Ortes wiederherzustellen“.

Quelle: Villa Aurora & Thomas Mann House e. V.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Originalausgaben für das Thomas Mann House i...

Mehr auf KulturPort.De

„Augmented- und Digital Realities“ – wie Städte und Institutionen mit „erweiterten Realitäten“ Touristen, Besucher und Cyber-Fans motivieren, ihre Orte zu besuchen.
 „Augmented- und Digital Realities“ – wie Städte und Institutionen mit „erweiterten Realitäten“ Touristen, Besucher und Cyber-Fans motivieren, ihre Orte zu besuchen.



Stadtmarketing darf die Augen nicht davor verschließen, dass digitale zeitgemäße Medien, erweiterte und virtuelle Realitäten, Echtzeit Kommunikation und schn [ ... ]



Melchior Palágyi: Der Gegensatz von Geist und Leben
 Melchior Palágyi: Der Gegensatz von Geist und Leben



Nicht viele Philosophen sind so gründlich vergessen wie der Ungar Melchior Palágyi (1859-1924). Wirklich berühmt war er nie, aber doch geschätzt von so hochk [ ... ]



Philipp Maintz: Thérèse
 Philipp Maintz: Thérèse



Was, wenn „Liebe“ nur ein freundliches Wort wäre für ihre eigene Unmöglichkeit? Nur ein Sammelbegriff für Sehnsüchte, die unerreichbar sind in einer Ge [ ... ]



19. Lange Nacht der Museen in Hamburg. Meine Reise durch die Nacht
 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg. Meine Reise durch die Nacht



28.000 Besucher amüsierten sich in der Museumsnacht der Hansestadt, trotz Eurovisions-Contest. Überall in der City tobte das Leben. Ich war natürlich auch wie [ ... ]



Meine 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg
 Meine 19. Lange Nacht der Museen in Hamburg



Die Terminänderung, die Lange Nacht der Museen in Hamburg in den Mai, anstatt in den April zu legen war eine gute Idee. Denn der Tag war schön, nicht kalt! – [ ... ]



Hamburger Theater Festival: „Heilig Abend“ – ein als Krimi getarntes philosophisches Werk
 Hamburger Theater Festival: „Heilig Abend“ – ein als Krimi getarntes philosophisches Werk



Packendes Kammerspiel mit zwei exzellenten Schauspielern, die nach dem Schlussapplaus strahlten wie nach einem gelungenen Coup: Sophie von Kessel und Michele Cuc [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.