Neue Kommentare

Rafael Gunnarsson zu „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé: Zeit, Bild und KulturPort sind sich alle einig? D...
Cornelie Müller-Gödecke zu 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch: Danke für diesen Artikel!
Und Danke für...

Herby Neubacher zu Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher: Mal auf die Website des Hutmachers geguckt? 500 E...
Hedi Schulitz zu Thomas Mann Preis 2018 für Mircea Cărtărescu: Was für ein wirklich gut geschriebener Artikel! ...
Martinš zu 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch: Vielen Dank furr den tollen Artikels. das ist fue...

News-Port

#Zukunftsschmiede – der Film: Software AG befragt die Zukunft zur Zukunft

Drucken
Dienstag, den 09. Oktober 2018 um 11:40 Uhr
Wie gehen Kinder mit der Digitalisierung um? Was verstehen sie unter digitalen Disruptoren oder Künstlicher Intelligenz? Um das herauszufinden, hat die Software AG unter dem Motto „Die Zukunft im Interview über die Zukunft“ bei Generation Alpha nachgefragt. Die Antwort gibt es im Videoformat: „#Zukunftsschmiede – Der Film“ erobert derzeit die Social Media Kanäle und eröffnet eine erfrischende Sichtweise auf die digitale Welt.

Mit über 35.000 Clicks in kürzester Zeit auf ihrer Facebook-Seite sorgt die Software AG derzeit mit einem Video im Internet für Aufsehen. In dem auf sozialen Medien verbreiteten Stück teilen Kinder vom Vorschul- bis Unterstufenalter ihre Eindrücke, wie sie die Digitalisierung erleben. Das Video ist Teil der Kommunikationskampagne #Zukunftsschmiede des Softwarehauses. 

„Mit dem Film möchten wir einen unkonventionellen Blick auf aktuelle Fragen der Digitalisierung werfen“, erklärt Bärbel Strothmann, Pressesprecherin der Software AG. „Als B2B-Unternehmen im Software-Markt sind wir in der Regel auf eine hochspezialisierte Zielgruppe fokussiert. Mit diesem Projekt haben wir uns nun auch einmal an ein breiteres Publikum gerichtet, um mit einem Augenzwinkern die Reichweite der Digitalisierung zu unterstreichen. Unsere befragten Interviewpartner haben uns dabei wirklich tolle Antworten geben!“

Die Kinder zeigen mit viel Humor ihre Reaktion auf technologische Begriffe wie künstliche Intelligenz und digitale Disruptoren. Nach Generation Y und den Millenials gehören die Kinder im Video der sogenannten Generation Alpha an – der Generation, die erstmals komplett im 21. Jahrhundert und damit komplett im Zeitalter der Digitalisierung aufwächst. Sie können beinahe instinktiv mit digitalen Medien umgehen und wissen oft sehr früh mehr über Smartphones, Tablets und Co. als ältere Generationen. So erklärt beispielsweise die sechsjährige llvy, dass der Flugzeugmodus die Ladezeit des Handys verkürzt oder die gleichaltrige Valentina, dass selbstfahrende Autos bereits Schnee von gestern sind. 

Alle Kinder, die in der Kampagne mitwirken, sind Mitarbeiterkinder der Software AG. Befragt wurden sie von Byung-Hun Park, Leiter der Unternehmenskommunikation der Software AG. Von den Protagonisten bis hin zur Gestaltung des Filmsets ist die Videokampagne damit ein echtes Gemeinschaftsprojekt der Software AG Mitarbeiter in Darmstadt.

Der Film ist unter dem Titel  „#Zukunftsschmiede – Der Film“ auf den folgenden Kanälen verfügbar:

YouTube: https://youtu.be/wuBe0FFD6OA
Facebook: https://www.facebook.com/softwareagdeutschland/videos/247287205932388/ 
Twitter: https://twitter.com/SoftwareAG_D/status/1036581154235854850 
Instagram: https://www.instagram.com/p/BnQ7VsIAdGH/?taken-by=softwareag_faces  

Quelle: Software AG

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > #Zukunftsschmiede – der Film: Software AG b...

Mehr auf KulturPort.De

einfach gut. Design aus Dänemark
 einfach gut. Design aus Dänemark



Design aus Dänemark genießt einen sehr guten Ruf. Den Fragen „warum“ und „was ist einfach und deswegen gut“, geht das Wilhelm Wagenfeld Haus in Bremen  [ ... ]



Der Chor der Hamburgischen Staatsoper: Gute Stücke, gute Arbeit
 Der Chor der Hamburgischen Staatsoper: Gute Stücke, gute Arbeit



Ob Bach, Mozart, Verdi, Wagner, Schumann oder Ruzicka, das Spektrum der Aufgaben erscheint unermesslich und verlangt höchste Flexibilität: Der Chor der Hamburg [ ... ]



Das Bauhaus und seine Frauen. Die Avantgarde war auch weiblich
 Das Bauhaus und seine Frauen. Die Avantgarde war auch weiblich



Walter Gropius, Josef Albers, Lászlo Moholy-Nagy oder Wassily Kandinsky und Ludwig Mies van der Rohe gelten heute als Ikonen des modernen Designs und der Kunst  [ ... ]



Jasper Frederik: Beautiful
 Jasper Frederik: Beautiful



Er ist ein Mysterium – keinerlei Angaben wer sich hinter dem Pseudonym Jasper Frederik verbirgt. Nur so viel lässt sich, trotz intensiver Recherche herausfind [ ... ]



Weihnachtszeit – Messezeit
 Weihnachtszeit – Messezeit



Was, schon wieder Weihnachten? Jedes Jahr das gleiche Erstaunen, der innere Kalender will mit dem äußeren einfach nicht zusammenpassen. Doch wenn mit einem Sch [ ... ]



„Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé
 „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé



Höchste tänzerische Disziplin explodiert unvermittelt in einem mitreißenden anarchistischen Rausch aus Begierde, Schmerz, Geltungssucht, Gewalt, Trance, schwi [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.