Neue Kommentare

Harry zu „Otto. Die Ausstellung“: OTTO ist großartig. Ich wusste nicht, dass er ei...
Alex zu Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars: Wer bist du? Halten Sie Ihre Meinung besser, wenn...
Emanuel Ackermann zu „Werk ohne Autor” – Oder die Alchemie der Kreativität : Bisher habe ich nur Schlimmes über den Film gele...
Richard Voigt zu Offener Brief führender Grafikdesigner*innen fordert die Stiftung Buchkunst heraus: Lehrauftrag verfehlt?
Die Professores such...

Herby Neubacher zu Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli: Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Wasc...

News-Port

#Zukunftsschmiede – der Film: Software AG befragt die Zukunft zur Zukunft

Drucken
Dienstag, den 09. Oktober 2018 um 12:40 Uhr
Wie gehen Kinder mit der Digitalisierung um? Was verstehen sie unter digitalen Disruptoren oder Künstlicher Intelligenz? Um das herauszufinden, hat die Software AG unter dem Motto „Die Zukunft im Interview über die Zukunft“ bei Generation Alpha nachgefragt. Die Antwort gibt es im Videoformat: „#Zukunftsschmiede – Der Film“ erobert derzeit die Social Media Kanäle und eröffnet eine erfrischende Sichtweise auf die digitale Welt.

Mit über 35.000 Clicks in kürzester Zeit auf ihrer Facebook-Seite sorgt die Software AG derzeit mit einem Video im Internet für Aufsehen. In dem auf sozialen Medien verbreiteten Stück teilen Kinder vom Vorschul- bis Unterstufenalter ihre Eindrücke, wie sie die Digitalisierung erleben. Das Video ist Teil der Kommunikationskampagne #Zukunftsschmiede des Softwarehauses. 

„Mit dem Film möchten wir einen unkonventionellen Blick auf aktuelle Fragen der Digitalisierung werfen“, erklärt Bärbel Strothmann, Pressesprecherin der Software AG. „Als B2B-Unternehmen im Software-Markt sind wir in der Regel auf eine hochspezialisierte Zielgruppe fokussiert. Mit diesem Projekt haben wir uns nun auch einmal an ein breiteres Publikum gerichtet, um mit einem Augenzwinkern die Reichweite der Digitalisierung zu unterstreichen. Unsere befragten Interviewpartner haben uns dabei wirklich tolle Antworten geben!“

Die Kinder zeigen mit viel Humor ihre Reaktion auf technologische Begriffe wie künstliche Intelligenz und digitale Disruptoren. Nach Generation Y und den Millenials gehören die Kinder im Video der sogenannten Generation Alpha an – der Generation, die erstmals komplett im 21. Jahrhundert und damit komplett im Zeitalter der Digitalisierung aufwächst. Sie können beinahe instinktiv mit digitalen Medien umgehen und wissen oft sehr früh mehr über Smartphones, Tablets und Co. als ältere Generationen. So erklärt beispielsweise die sechsjährige llvy, dass der Flugzeugmodus die Ladezeit des Handys verkürzt oder die gleichaltrige Valentina, dass selbstfahrende Autos bereits Schnee von gestern sind. 

Alle Kinder, die in der Kampagne mitwirken, sind Mitarbeiterkinder der Software AG. Befragt wurden sie von Byung-Hun Park, Leiter der Unternehmenskommunikation der Software AG. Von den Protagonisten bis hin zur Gestaltung des Filmsets ist die Videokampagne damit ein echtes Gemeinschaftsprojekt der Software AG Mitarbeiter in Darmstadt.

Der Film ist unter dem Titel  „#Zukunftsschmiede – Der Film“ auf den folgenden Kanälen verfügbar:

YouTube: https://youtu.be/wuBe0FFD6OA
Facebook: https://www.facebook.com/softwareagdeutschland/videos/247287205932388/ 
Twitter: https://twitter.com/SoftwareAG_D/status/1036581154235854850 
Instagram: https://www.instagram.com/p/BnQ7VsIAdGH/?taken-by=softwareag_faces  

Quelle: Software AG

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > #Zukunftsschmiede – der Film: Software AG b...

Mehr auf KulturPort.De

Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse
 Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse



Was hat Flämische Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts aus den Niederlanden und Flandern mit den Baltikum zu tun? Auf den ersten Blick recht wenig, jedoch gab e [ ... ]



Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk" – Bekehrung mit dem Schwert
 Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk



Bei diesem Titel mag es neugierige und zugleich verwunderte Leser geben, die sich fragen, was soll die Christianisierung des Nordens mit der heutigen Zeit zu tu [ ... ]



„Otto. Die Ausstellung“
 „Otto. Die Ausstellung“



Otto hier, Otto da. „Otto, hier bitte auch noch mal“, riefen die drängelnden Fotografen und Herr Waalkes, lächelte, feixte und hoppelte, bis alle Aufnahmen [ ... ]



Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag
 Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag



Das Landesmuseum Hannover widmet dem Jubilar, der neben Max Liebermann und Lovis Corinth zum „Dreigestirn des deutschen Impressionismus“ gehört, eine großa [ ... ]



„Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser
 „Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser



Mit seinem hinreißenden Kleingangster-Epos „Dogman” kreiert Regisseur Matteo Garrone einen düster-poetischen Parallelkosmos und den vielleicht berührendst [ ... ]



Theater Festival Hamburg: „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann
 Theater Festival Hamburg: „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann



Was für ein Schauspielerfest! „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann, das von Ewald Palmetshofer in die Gegenwart transportierte Sozialdrama, begeistert [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.