Neue Kommentare

Herby Neubacher zu Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli: Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Wasc...
Patrick Dissinger zu „Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls: Ein exzellenter, sehr kluger Film. Danke für den...
erlenmeier zu Historische Tankstellen – auf Spurensuche in Hamburg : Ich arbeite seit vielen Jahren beim Forum geschic...
Bartholomay zu Berliner Mauer 57. Jahrestag: Gedenkfeier ? Um von ihren Taten gegen die ehemal...
Herby Neubacher zu Eindringlicher Holocaust-Roman von Affinity Konar: „Mischling“ – keine leichte, aber lohnende Lektüre: Das hat uns jetzt eigentlich noch gefehlt - Erinn...

News-Port

20 Jahre VdA: Paula Birnbaum erhält das Bernhard-Hoestermann-Stipendium

Drucken
Freitag, den 07. September 2018 um 11:15 Uhr
Für das erstmalig verliehene "Bernhard-Hoestermann-Stipendium" wählte eine Jury, bestehend aus der Agentin Beate Heidelbach, Casting Director Anja Dihrberg sowie dem VdA-Vorstand Sibylle Flöter (Vorsitzende), Patric Adam und Malte Lamprecht aus allen Einreichungen die in Berlin ansässige Nachwuchsagentin Paula Birnbaum aus. Ihre Agentur erhält u.a. eine kostenlose und einjährige VdA-Mitgliedschaft, eine Mentorenschaft durch etablierte Agent*innen, Rechtsberatung und zahlreiche weitere Angebote.

Das Stipendium wird im Rahmen des Festaktes zu 20 Jahre VdA am 25. September 2018 in Berlin offiziell vergeben. "Durch die Verknüpfung von PR und klassischer Agenturvertretung hebt sich die Agentur BIRNBAUM BERLIN von anderen Agentur-Neugründungen ab. Die Auswahl ihrer Klienten, die sich aus bereits etablierten Schauspieler*innen und hoffnungsvollen Nachwuchstalenten zusammensetzt, zeugt von Sachkenntnis und einem guten Blick für das künstlerische Potential. Paula Birnbaum baut auf einem seriösen Grundgerüst auf und geht mit profunder Sachkenntnis und vor allem mit Leidenschaft und großen Visionen an den Start, ganz im Sinne des Verbandgründers Bernhard Hoestermann", so die Jury. Mit dem Stipendium möchte der VdA im Jubiläumsjahr in besonderer Weise an den 2015 verstorbenen Bernhard Hoestermann erinnern. Als Gründungsvorstand (mit Dr. Marlis Heppeler und Marie-Luise Schmidt) baute er den Verband mit auf und prägte ihn als Vorstand acht Jahre lang wesentlich. Insbesondere setzte er sich leidenschaftlich für die Pflege des Berufsbildes und des Agenturnachwuchses ein.

Paula Birnbaum: Die 1986 in Frankfurt am Main geborene Paula Birnbaum begann ihre Karriere als Schauspielerin. Bekannt wurde sie durch ihre Hauptrolle in der Kinder- und Jugendserie "Schloss Einstein". Nach weiteren TV-Engagements beendete sie 2013 die Schauspielerei und studierte Philosophie und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Anschließend arbeitete sie in einer PR-Agentur, bevor sie sich 2018 mit der Management & PR Agentur Birnbaum Berlin selbständig machte. Zudem leitet und organisiert Paula Birnbaum den Aurelia Salon im Namen der Aurelia Stiftung, die sich für das Wohl der Bienen einsetzt.

20 Jahre VdA: Der Verband der Agenturen für Film, Fernsehen und Theater e.V. (VdA) wurde am 27. März 1998 von 16 Künstleragenturen in Berlin gegründet. Der VdA vertritt die Interessen von privaten Künstleragent*innen in den Bereichen Film, Fernsehen und Bühne im deutschsprachigen Raum. Die 58 Mitglieder repräsentieren mehr als 2.700 Schauspieler*innen, Regisseur*innen, Autor*innen und weitere Gewerke. Zu den zentralen Anliegen gehören u.a. die Stärkung und Qualitätssicherung des Berufsbilds des Künstleragenten, die Beteiligung an Gesetzgebungsvorhaben sowie film- und medienpolitischen Themen wie jüngst die Einrichtung einer überbetrieblichen Beschwerdestelle für Filmschaffende, die Fällen sexueller Belästigung und Übergriffe ausgesetzt sind. Der VdA ist außerordentliches Mitglied der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO).

Quelle: Verband der Agenturen für Film, Fernsehen und Theater e.V. (VdA)

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > 20 Jahre VdA: Paula Birnbaum erhält das Bern...

Mehr auf KulturPort.De

„Doing the Document“: Die Welt durch die Kameralinse
 „Doing the Document“: Die Welt durch die Kameralinse



Von Diane Arbus über Walker Evans und August Sander bis zu Piet Zwart: Über 200 Werke der bekanntesten Fotograf*innen des 20. Jahrhunderts sind dank einer Sche [ ... ]



„Carte Blache“ in der Galerie Hengevoss-Dürkop
 „Carte Blache“ in der Galerie Hengevoss-Dürkop



Wann bekommt man schon mal eine Carte Blache – zumal von einer Galeristin? Doch Kerstin Hengevoss-Dürkop hatte volles Vertrauen zu dem belgischen Künstler Va [ ... ]



Die Stunde der Matrosen – Kiel und die deutsche Revolution 1918
 Die Stunde der Matrosen – Kiel und die deutsche Revolution 1918



Zehn Tage dauerte der Aufstand. Gemeint ist der Matrosenaufstand in Kiel. Der Aufstand brach Ende Oktober 1918 auf den Schiffen der Hochseeflotte vor Wilhelmshav [ ... ]



Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli
 Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli



Von solchen Zahlen kann man nicht einmal träumen. Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Waschmaschinenladungen und 12600 Bierdosen wurden in sage und sch [ ... ]



Ludwig und Benyamin Nuss: Songs & Ballads
 Ludwig und Benyamin Nuss: Songs & Ballads



Zwei Instrumente, zwei Musiker – Vater und Sohn – ein Duo-Debüt-Album mit Liedern und Balladen. Zwei die sich verstehen und sich offensichtlich mit musikali [ ... ]



„Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm”. Dialektik für Genießer
 „Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm”. Dialektik für Genießer



In „Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm” schildert Regisseur Joachim A. Lang die Querelen um jenes nie gedrehte Leinwand-Epos, während er es zugleich [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.