Neue Kommentare

Harry zu „Otto. Die Ausstellung“: OTTO ist großartig. Ich wusste nicht, dass er ei...
Alex zu Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars: Wer bist du? Halten Sie Ihre Meinung besser, wenn...
Emanuel Ackermann zu „Werk ohne Autor” – Oder die Alchemie der Kreativität : Bisher habe ich nur Schlimmes über den Film gele...
Richard Voigt zu Offener Brief führender Grafikdesigner*innen fordert die Stiftung Buchkunst heraus: Lehrauftrag verfehlt?
Die Professores such...

Herby Neubacher zu Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli: Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Wasc...

News-Port

Berliner Mauer 57. Jahrestag

Drucken
Mittwoch, den 08. August 2018 um 18:44 Uhr
Die zentrale Gedenkveranstaltung zum 57. Jahrestag des Mauerbaus findet am Montag, den 13. August 2018, um 10.30 Uhr in der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße statt. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, sowie der Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, haben ihre Teilnahme zugesagt. Gemeinsam mit weiteren VertreterInnen aus Politik und Gesellschaft, zahlreichen ZeitzeugInnen und dem Direktor der Stiftung Berliner Mauer, Prof. Dr. Axel Klausmeier, werden sie gemeinsam der Opfer von Mauer und Teilung gedenken.

Die Veranstaltung beginnt mit einer Andacht in der Kapelle der Versöhnung mit Pfarrer Thomas Jeutner. Der Zeitzeuge Christoph Schmidt-Krayer, geboren 1936 in Westdeutschland und zur Zeit des Mauerbaus Student an der Technischen Universität Berlin, wird aus seinem Tagebuch lesen, in dem er seine Eindrücke vom 13. August 1961 und den Folgetagen festgehalten hat.

Nach der Andacht werden am Denkmal der Gedenkstätte, das den Opfern kommunistischer Gewaltherrschaft gewidmet ist, Kränze niedergelegt.

Gedenkveranstaltung zum 57. Jahrestag des Mauerbaus am Montag, den 13. August 2018 


10.30 Uhr
Andacht  |  Kapelle der Versöhnung
ca. 11.00 Uhr
Kranzniederlegung | Denkmal der Gedenkstätte Berliner Mauer
ca. 11.15 Uhr
Ende der Veranstaltung 

Quelle: Stiftung Berliner Mauer

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

avatar Bartholomay
-2
 
 
Gedenkfeier ? Um von ihren Taten gegen die ehemaligen Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft abzulenken, die sie heute fortsetzen,heucheln Politik u. Kirche der Öffentlichkeit,gegen das Vergessen (von damals) einzutreten.
Man muss doch mal vergessen können,wird den ehemaligen Opfern ins Gesicht gesagt die von einem "Staat im Staate" bis heute weiterhin "rechtsstaatlich" physisch u. psychisch verfolgt werden,weil sie ihren festen biblischen Glauben,nicht
aufgeben ,sondern Ieben wollen ,weil solche in JESUS CHRISTUS frei gemacht sind.Wir lassen uns kein Neues Joch der Gesetzlosigkeit durch Lug u. Betrug,von Schild u. Schwert der Politik u. Kirche ,durch Bürokratismus = Merkelismus,im Namen des Antifavolkes auflegen. Wir verteidigen die Werte des GG der BRD die in der Praxis nicht mehr gelten.Staat u. Kirche haben die Bedingungen geschaffen,die es jedem aufrechten Staatsbürger,nicht nur das Recht,sondern zur Pflicht von GG Artikel 20 Gebrauch zu machen.
WIR WERDEN NICHT MIT DEN WÖLFEN IN SCHAFSPELZEN HEULEN ,sondern des 13.08.1961 u. seiner Folgen bis heute gedenken,in WAHRHEIT - statt die Opfer für die Lüge zu missbrauchen.

Mit bibeltreuen Grüssen
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Meinen Kommentar abschicken
Abbrechen
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Berliner Mauer 57. Jahrestag

Mehr auf KulturPort.De

Hamburger Tradition seit 1894 – die 11. Spielzeit im Hansa-Theater
 Hamburger Tradition seit 1894 – die 11. Spielzeit im Hansa-Theater



Die Saison ist wieder eröffnet – nicht irgendeine, es ist die Hundertfünfundzwanzigste! Und zu dieser Jubiläumsspielzeit im Hansa Theater in Hamburg haben T [ ... ]



Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse
 Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse



Was hat Flämische Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts aus den Niederlanden und Flandern mit den Baltikum zu tun? Auf den ersten Blick recht wenig, jedoch gab e [ ... ]



Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk" – Bekehrung mit dem Schwert
 Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk



Bei diesem Titel mag es neugierige und zugleich verwunderte Leser geben, die sich fragen, was soll die Christianisierung des Nordens mit der heutigen Zeit zu tu [ ... ]



„Otto. Die Ausstellung“
 „Otto. Die Ausstellung“



Otto hier, Otto da. „Otto, hier bitte auch noch mal“, riefen die drängelnden Fotografen und Herr Waalkes, lächelte, feixte und hoppelte, bis alle Aufnahmen [ ... ]



Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag
 Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag



Das Landesmuseum Hannover widmet dem Jubilar, der neben Max Liebermann und Lovis Corinth zum „Dreigestirn des deutschen Impressionismus“ gehört, eine großa [ ... ]



„Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser
 „Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser



Mit seinem hinreißenden Kleingangster-Epos „Dogman” kreiert Regisseur Matteo Garrone einen düster-poetischen Parallelkosmos und den vielleicht berührendst [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.