Neue Kommentare

Rafael Gunnarsson zu „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé: Zeit, Bild und KulturPort sind sich alle einig? D...
Cornelie Müller-Gödecke zu 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch: Danke für diesen Artikel!
Und Danke für...

Herby Neubacher zu Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher: Mal auf die Website des Hutmachers geguckt? 500 E...
Hedi Schulitz zu Thomas Mann Preis 2018 für Mircea Cărtărescu: Was für ein wirklich gut geschriebener Artikel! ...
Martinš zu 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch: Vielen Dank furr den tollen Artikels. das ist fue...

News-Port

Berliner Mauer 57. Jahrestag

Drucken
Mittwoch, den 08. August 2018 um 17:44 Uhr
Die zentrale Gedenkveranstaltung zum 57. Jahrestag des Mauerbaus findet am Montag, den 13. August 2018, um 10.30 Uhr in der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße statt. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, sowie der Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, haben ihre Teilnahme zugesagt. Gemeinsam mit weiteren VertreterInnen aus Politik und Gesellschaft, zahlreichen ZeitzeugInnen und dem Direktor der Stiftung Berliner Mauer, Prof. Dr. Axel Klausmeier, werden sie gemeinsam der Opfer von Mauer und Teilung gedenken.

Die Veranstaltung beginnt mit einer Andacht in der Kapelle der Versöhnung mit Pfarrer Thomas Jeutner. Der Zeitzeuge Christoph Schmidt-Krayer, geboren 1936 in Westdeutschland und zur Zeit des Mauerbaus Student an der Technischen Universität Berlin, wird aus seinem Tagebuch lesen, in dem er seine Eindrücke vom 13. August 1961 und den Folgetagen festgehalten hat.

Nach der Andacht werden am Denkmal der Gedenkstätte, das den Opfern kommunistischer Gewaltherrschaft gewidmet ist, Kränze niedergelegt.

Gedenkveranstaltung zum 57. Jahrestag des Mauerbaus am Montag, den 13. August 2018 


10.30 Uhr
Andacht  |  Kapelle der Versöhnung
ca. 11.00 Uhr
Kranzniederlegung | Denkmal der Gedenkstätte Berliner Mauer
ca. 11.15 Uhr
Ende der Veranstaltung 

Quelle: Stiftung Berliner Mauer

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

avatar Bartholomay
-2
 
 
Gedenkfeier ? Um von ihren Taten gegen die ehemaligen Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft abzulenken, die sie heute fortsetzen,heucheln Politik u. Kirche der Öffentlichkeit,gegen das Vergessen (von damals) einzutreten.
Man muss doch mal vergessen können,wird den ehemaligen Opfern ins Gesicht gesagt die von einem "Staat im Staate" bis heute weiterhin "rechtsstaatlich" physisch u. psychisch verfolgt werden,weil sie ihren festen biblischen Glauben,nicht
aufgeben ,sondern Ieben wollen ,weil solche in JESUS CHRISTUS frei gemacht sind.Wir lassen uns kein Neues Joch der Gesetzlosigkeit durch Lug u. Betrug,von Schild u. Schwert der Politik u. Kirche ,durch Bürokratismus = Merkelismus,im Namen des Antifavolkes auflegen. Wir verteidigen die Werte des GG der BRD die in der Praxis nicht mehr gelten.Staat u. Kirche haben die Bedingungen geschaffen,die es jedem aufrechten Staatsbürger,nicht nur das Recht,sondern zur Pflicht von GG Artikel 20 Gebrauch zu machen.
WIR WERDEN NICHT MIT DEN WÖLFEN IN SCHAFSPELZEN HEULEN ,sondern des 13.08.1961 u. seiner Folgen bis heute gedenken,in WAHRHEIT - statt die Opfer für die Lüge zu missbrauchen.

Mit bibeltreuen Grüssen
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Meinen Kommentar abschicken
Abbrechen
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Berliner Mauer 57. Jahrestag

Mehr auf KulturPort.De

einfach gut. Design aus Dänemark
 einfach gut. Design aus Dänemark



Design aus Dänemark genießt einen sehr guten Ruf. Den Fragen „warum“ und „was ist einfach und deswegen gut“, geht das Wilhelm Wagenfeld Haus in Bremen  [ ... ]



Der Chor der Hamburgischen Staatsoper: Gute Stücke, gute Arbeit
 Der Chor der Hamburgischen Staatsoper: Gute Stücke, gute Arbeit



Ob Bach, Mozart, Verdi, Wagner, Schumann oder Ruzicka, das Spektrum der Aufgaben erscheint unermesslich und verlangt höchste Flexibilität: Der Chor der Hamburg [ ... ]



Das Bauhaus und seine Frauen. Die Avantgarde war auch weiblich
 Das Bauhaus und seine Frauen. Die Avantgarde war auch weiblich



Walter Gropius, Josef Albers, Lászlo Moholy-Nagy oder Wassily Kandinsky und Ludwig Mies van der Rohe gelten heute als Ikonen des modernen Designs und der Kunst  [ ... ]



Jasper Frederik: Beautiful
 Jasper Frederik: Beautiful



Er ist ein Mysterium – keinerlei Angaben wer sich hinter dem Pseudonym Jasper Frederik verbirgt. Nur so viel lässt sich, trotz intensiver Recherche herausfind [ ... ]



Weihnachtszeit – Messezeit
 Weihnachtszeit – Messezeit



Was, schon wieder Weihnachten? Jedes Jahr das gleiche Erstaunen, der innere Kalender will mit dem äußeren einfach nicht zusammenpassen. Doch wenn mit einem Sch [ ... ]



„Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé
 „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé



Höchste tänzerische Disziplin explodiert unvermittelt in einem mitreißenden anarchistischen Rausch aus Begierde, Schmerz, Geltungssucht, Gewalt, Trance, schwi [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.