Neue Kommentare

Harry zu „Otto. Die Ausstellung“: OTTO ist großartig. Ich wusste nicht, dass er ei...
Alex zu Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars: Wer bist du? Halten Sie Ihre Meinung besser, wenn...
Emanuel Ackermann zu „Werk ohne Autor” – Oder die Alchemie der Kreativität : Bisher habe ich nur Schlimmes über den Film gele...
Richard Voigt zu Offener Brief führender Grafikdesigner*innen fordert die Stiftung Buchkunst heraus: Lehrauftrag verfehlt?
Die Professores such...

Herby Neubacher zu Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli: Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Wasc...

News-Port

Ellen Strittmatter übernimmt die Leitung der Kunstabteilung im ifa

Drucken
Sonntag, den 05. August 2018 um 11:29 Uhr
Dr. Ellen Strittmatter übernimmt zum 1. September 2018 die Leitung der Abteilung Kunst des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen). Sie folgt auf Elke aus dem Moore, die seit 1. Mai 2018 als Direktorin der Akademie Schloss Solitude vorsteht. Ellen Strittmatter promovierte nach einem Studium der Germanistik in Freiburg und Stuttgart sowie der Kunsterziehung an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart am Institut für Literaturwissenschaft der Universität Stuttgart. Seit 2017 ist sie Leiterin der Museen des Deutschen Literaturarchivs Marbach.

„Mit Ellen Strittmatter konnte das ifa eine Leiterin der Kunstabteilung gewinnen, die mit ihren Erfahrungen im Bereich der internationalen Museumsarbeit, moderner Kunst- und Kulturvermittlung, wissenschaftlicher Grundlegung sowie mit einem breiten Netzwerk den Kunstbereich wie das ifa insgesamt für eine spannende Zukunft mitgestalten wird“, so der Generalsekretär des ifa, Ronald Grätz.

Das ifa steht für internationale Kunstförderung und inhaltliche Zusammenarbeit zwischen Kulturschaffenden aus Deutschland und aus Transformationsländern. In rund 30 monografischen und thematischen Ausstellungen zeigt das ifa weltweit Bildende Kunst, Fotografie, Film, Architektur und Design des 20. und 21. Jahrhunderts aus Deutschland. Die ifa-Galerien in Stuttgart und Berlin bieten Raum für internationale künstlerische Perspektiven aus Asien, Afrika, Osteuropa und islamisch geprägten Ländern. Seit 1971 verantwortet das ifa die Koordination und Realisation des Deutschen Pavillons auf der Biennale Venedig im Auftrag des Auswärtigen Amts. Mit Förderprogrammen unterstützt das ifa den Austausch und die Zusammenarbeit von Künstlerinnen und Künstlern weltweit. Im Fokus steht die Schaffung von Netzwerken und Plattformen, die den interkulturellen Dialog stärken. So unterstützt das ifa z. B. seit 1982 die Beiträge in Deutschland lebender Künstlerinnen und Künstler auf internationalen Kunstbiennalen. Darüber hinaus initiierte das ifa mit Contemporary And (C&) eine Plattform für vielfältige und kritische Aus- und Einblicke auf zeitgenössische Kunst aus afrikanischen Perspektiven. Mit einem weiteren Magazin Contemporary And América Latina widmen sich das ifa und das Goethe-Institut der zeitgenössischen Kunst aus Afrika und seiner Diaspora in Afro-Lateinamerika und der Karibik auf Englisch, Portugiesisch und Spanisch. Die Abteilung Kunst des ifa hat rund 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Quelle: Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Ellen Strittmatter übernimmt die Leitung der...

Mehr auf KulturPort.De

Hamburger Tradition seit 1894 – die 11. Spielzeit im Hansa-Theater
 Hamburger Tradition seit 1894 – die 11. Spielzeit im Hansa-Theater



Die Saison ist wieder eröffnet – nicht irgendeine, es ist die Hundertfünfundzwanzigste! Und zu dieser Jubiläumsspielzeit im Hansa Theater in Hamburg haben T [ ... ]



Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse
 Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse



Was hat Flämische Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts aus den Niederlanden und Flandern mit den Baltikum zu tun? Auf den ersten Blick recht wenig, jedoch gab e [ ... ]



Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk" – Bekehrung mit dem Schwert
 Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk



Bei diesem Titel mag es neugierige und zugleich verwunderte Leser geben, die sich fragen, was soll die Christianisierung des Nordens mit der heutigen Zeit zu tu [ ... ]



„Otto. Die Ausstellung“
 „Otto. Die Ausstellung“



Otto hier, Otto da. „Otto, hier bitte auch noch mal“, riefen die drängelnden Fotografen und Herr Waalkes, lächelte, feixte und hoppelte, bis alle Aufnahmen [ ... ]



Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag
 Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag



Das Landesmuseum Hannover widmet dem Jubilar, der neben Max Liebermann und Lovis Corinth zum „Dreigestirn des deutschen Impressionismus“ gehört, eine großa [ ... ]



„Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser
 „Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser



Mit seinem hinreißenden Kleingangster-Epos „Dogman” kreiert Regisseur Matteo Garrone einen düster-poetischen Parallelkosmos und den vielleicht berührendst [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.