News-Port
Drucken
Mit der Vergabe des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Völkerverständigung an den Historiker György Dalos (66) ist am Mittwochabend die Leipziger Buchmesse eröffnet worden.
Laudatorin Lerke von Saalfeld würdigte den gebürtigen Ungarn beim Festakt im Leipziger Gewandhaus als "Mitteleuropäer, der in der europäischen Geistesgeschichte bestens beheimatet ist". "Wie ein Meteorologe durchleuchtet Dalos jeweils die Großwetterlage und die Kleinwetterlage, der Mensch ist nie Objekt der Verhältnisse, er bleibt Subjekt, im Guten wie im Schlechten", sagte die Journalistin. Der Preis ist mit 15 000 Euro dotiert.

Quelle: Segeberger Zeitung