Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Verleihung des Kunstpreises am 11. Juli 2010 mit Schirmherrn Günther Uecker.
Die Mecklenburgische Versicherungsgruppe hat 2006 erstmals ihren Kunstpreis für Bildende Kunst in Mecklenburg-Vorpommern gestiftet. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert (5.000 Euro in bar, 5.000 Euro Mindestankaufsumme) und wird seit 2006 alle zwei Jahre erneut verliehen. Die Kunstsammlung Neubrandenburg unter der Leitung von Dr. Merete Cobarg stellt ihre Räume für die Ausstellungen im Zusammenhang mit diesem Kunstpreis zur Verfügung.

Der Preis ist ausgerichtet auf professionelle Kunstschaffende. Preisträger kann werden, wer in Mecklenburg-Vorpommern lebt oder dort den wesentlichen Teil seines beruflichen Wirkens seit mindestens drei Jahren leistet. Der Preis ist nicht an ein Lebensalter oder an eine bestimmte Ausbildung gebunden.

Als Mitglieder der Auswahljury für den Kunstpreis 2010 konnten gewonnen werden:
Dr. Katrin Arrieta, Kunstwissenschaftlerin aus Rostock;
Ulrich Kavka, Kunstwissenschaftler aus Schwerin;
Prof. Dr. Bernfried Lichtnau, em. Professor für Neuere Kunstgeschichte der Universität Greifswald;
Prof. Valentin Rothmaler, Künstler und Professor an der Hochschule Wismar.

Der Künstler Günther Uecker ist seit der ersten Verleihung im Jahr 2006 Schirmherr des Kunstpreises. Der gebürtige Mecklenburger – 1930 in Wendorf geboren und seit 1955 in Düsseldorf ansässig – zählt zu den wichtigsten, seit 50 Jahren mit unveränderter Intensität arbeitenden deutschen Künstlern. Sein Werk genießt seit langem und kontinuierlich internationale Anerkennung und wird von wichtigen Museen der Welt gesammelt und ausgestellt. Sein humanistisches Lebensideal ist prägend für seine künstlerische Arbeit: „Mein ganzes künstlerisches Tun ist ein Ringen um ein komplexes Menschenbild im Prozess der Selbsterkenntnis.“

Das Land Mecklenburg-Vorpommern, der Künstlerbund Mecklenburg-Vorpommern e. V. und die Stadt Neubrandenburg haben 2006 die Stiftung und Einrichtung dieses Kunstpreises mit großer Freude begrüßt und unterstützt.

Die dritte Verleihung des Kunstpreises wird am 11. Juli 2010 anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Fünf Positionen der Gegenwart in Mecklenburg-Vorpommern" mit Ingmar Bruhn – Bernd Engler – Heiko Krause – Margret Midell – Matthias Wegehaupt, Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe für Bildende Kunst in Mecklenburg-Vorpommern in der Kunstsammlung Neubrandenburg erfolgen.

Die Mecklenburgische Versicherungsgruppe möchte mit ihrem Kunstpreis einen pointierten Überblick über das Kunstschaffen in Mecklenburg-Vorpommern geben. Ein begleitender Katalog wird das Schaffen der ausgewähl-ten Künstler, einige ihrer Exponate und ihre Biografie dokumentieren. Damit soll einer breiteren Öffentlichkeit Gelegenheit gegeben werden, sich von der Qualität der Arbeit der professionell tätigen Künstler in diesem Bundesland zu überzeugen. Die Räume der Kunstsammlung Neubrandenburg bieten einen hervorragenden Rahmen zur Ausstellung der Werke der fünf Kunstpreiskandidaten.

Quelle: Mecklenburgische Versicherungsgruppe

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Nachdem aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie sämtlichen Kirchen geschlossen hatten, dürfen die Gotteshäuser nun wieder öffnen. Gläubige haben somit die...

Die Robbe & Berking Werft lädt zu einer ungewöhnlichen Ausstellung ein. Theater-Livestream, Konzert-Livestream, Poetry-Slam-Livestream. Oliver Berking,...

Mit dieser gerade erschienenen Veröffentlichung von träumendem Gras präsentiert der dänische Bassist und Komponist Jonathan Andersen erstmals ein vielfältiges...

Noch bis tief in den Herbst hinein zeigt das Schweriner Landesmuseum in zwei großen Sälen fünfundfünfzig Bilder dänischer Künstler, die dem Land von dem Mäzen...

„Folk und mehr aus Russland“ steht in der Unterzeile dieser Doppel-CD, die einen Einblick gibt in die Volksmusik und Liedgut des flächenmäßig größten Landes der...

Da, meines Wissens, aus Anlass des Todes Klaus Christian Köhnkes am 24. Mai 2013 in der Kulturredaktion des Flensburger Tageblatts sich niemand dazu verstanden...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.