Neue Kommentare

Achenar Myst zu Nils Landgren with Janis Siegel: some other time: Die CD ist ein absoluter Genuss, tolle Auswahl de...
Achim zu Golnar & Mahan – Derakht: Musik, die glücklich macht - Danke !!!...
Frederik Meester zu Weltmusikalisches Crossover – fließende Gefühle. Etta Scollo zum 60. Geburtstag: tanti auguri, etta scollo!!!...
ede und andrea zu Weltmusikalisches Crossover – fließende Gefühle. Etta Scollo zum 60. Geburtstag: Auguri di buon compleanno, liebste Etta! lass es ...
Marion Hinz zu Dorothy Parker: „Denn mein Herz ist frisch gebrochen“ – Zwischen Sehnsucht und Satire: Lieber Herr Blumenbach, Ihr Kommentar freut mich ...

News-Port

Hannelore-Greve-Literaturpreis 2018 geht an Ulla Hahn

Drucken
Dienstag, den 12. Juni 2018 um 10:49 Uhr
Der Hannelore-Greve-Literaturpreis der Hamburger Autorenvereinigung geht in diesem Jahr an die Hamburger Schriftstellerin Ulla Hahn. Die Entscheidung der Jury* gründet sich auf die umfangreiche Werkliste einer Autorin, die sowohl in den Sparten Lyrik wie Prosa Zeichen gesetzt
hat, was in dieser Kombination eher selten ist. Seit langem zählt sie zu den wichtigsten Lyrikern der Gegenwart.

In ihren Romanen spiegelt sich u.a. die Entwicklungsgeschichte der Bundesrepublik  in der Nachkriegszeit, einschließlich des "deutschen Herbstes"
und der 68er Bewegung. Auch der durch persönliche Erfahrung und Teilnahme bestehende Bezug auf diese von gesellschaftlichem Umbruch gezeichnete Geschichtsphase, deren Entstehung nun 50 Jahre zurückliegt, bietet sich an, Ulla Hahns Lebenswerk in diesem Jahr zu würdigen.
Die Preisverleihung in Form eines Festaktes erfolgt im Herbst.

Der Hannelore-Greve-Literaturpreis ist mit 25.000 € dotiert und wird im jährlichen Wechsel mit dem Walter-Kempowski-Literaturpreis, dem Förderpreis der Hamburger Autorenvereinigung  für Kurzgeschichten, in diesem  Jahr zum 8. Mal verliehen. Beide Literaturpreise werden von der Hannelore und Helmut-Greve-Stiftung für Kultur und Wissenschaften gestiftet.

Bisherige Preisträger:
Siegfried Lenz (2004)
Hans Pleschinski (2006)
Arno Surminski (2008)
Lea Singer/Eva Gesine Baur (2010)
Gerhard Henschel (2012)
Herta Müller (2014)
Hanns- Josef Ortheil (2018)

Mitglieder der Jury des Hannelore-Greve-Literaturpreises:

Eva-Maria Greve (Vorsitzende), Dr. Tilman Krause, Nicole Christiansen,  Annemarie Stoltenberg, Sabine Witt, Gino Leineweber,  Prof.Dr. Wolfgang Müller-Michaelis, Peter Schmidt (koop.)

Quelle: Peter Schmidt / HAMBURGER AUTORENVEREINIGUNG -Mitglied des Vorstandes und Sprecher-

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Hannelore-Greve-Literaturpreis 2018 geht an U...

Mehr auf KulturPort.De

Die Juden vom Altrhein
 Die Juden vom Altrhein



Biografische Dokumentation von den Anfängen bis zum Holocaust und dem Weiterleben in der Emigration, von Gabriele Hannah, Martina Graf und Hans-Dieter Graf.

 [ ... ]



„Wenn man Mozart kann, dann kann man alles andere auch.“
 „Wenn man Mozart kann, dann kann man alles andere auch.“



Die sich zum Ende neigende Spielzeit in der Staatsoper Hamburg könnte man leicht unter folgendes Motto stellen: Ehemalige Mitglieder des Hamburger Opernstudios, [ ... ]



Triennale der Photographie: „WILL – The Livesaving Machines“ von Reiner Riedler in der Galerie Hengevoss-Dürkop
 Triennale der Photographie: „WILL – The Livesaving Machines“ von Reiner Riedler in der Galerie Hengevoss-Dürkop



Hochästhetisch, artifiziell, und immer etwas irritierend. Die Serie „Will – The Livesaving Machines“ des Wiener Fotografen Reiner Riedler in der Galerie H [ ... ]



Eurasians Unity. Das Debüt-Album
 Eurasians Unity. Das Debüt-Album



5 Sprachen, 7 Länder, 8 Musiker und Musikerinnen

Sie kommen aus Deutschland, der Ukraine, Bulgarien, Aserbaidschan, Usbekistan, Polen und aus dem Iran und be [ ... ]



„Hereditary – Das Vermächtnis”. Horror als Gesamtkunstwerk
 „Hereditary – Das Vermächtnis”. Horror als Gesamtkunstwerk



Während Krisenzeiten lechzt das Kino-Publikum nach Schauder und Schrecken besonderer Art, der US-amerikanische Regisseur Ari Aster ist ein Meister darin.
Sein [ ... ]



Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen.
 Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen.



Ein DDR-Arbeiter gibt zu Protokoll: Mit Presslufthammer und Maurerkelle
Manfred Otto: Stein auf Stein dem Himmel entgegen. Aus dem Arbeitsleben eines Schornstei [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.