Neue Kommentare

Harry zu „Otto. Die Ausstellung“: OTTO ist großartig. Ich wusste nicht, dass er ei...
Alex zu Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars: Wer bist du? Halten Sie Ihre Meinung besser, wenn...
Emanuel Ackermann zu „Werk ohne Autor” – Oder die Alchemie der Kreativität : Bisher habe ich nur Schlimmes über den Film gele...
Richard Voigt zu Offener Brief führender Grafikdesigner*innen fordert die Stiftung Buchkunst heraus: Lehrauftrag verfehlt?
Die Professores such...

Herby Neubacher zu Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli: Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Wasc...

News-Port

City-Hof und Welterbestätte „Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus“ in Hamburg

Drucken
Freitag, den 18. Mai 2018 um 09:09 Uhr
Offener Brief an die Vertreter*innen von ICOMOS, UNESCO-Welterbezentrum und -Welterbekomitee.

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit diesem offenen Brief wenden wir uns an Sie, weil wir unsere Welterbestätte mit dem drohenden Abriss des denkmalgeschützen City-Hofs und der geplanten Neubebauung desAreals gefährdet sehen.

Wir haben den Eindruck, dass Hamburgs Welterbekoordinator Bernd Paulowitz in dieser Sache befangen ist und nicht im Sinne des Welterbes, sondern der Akteure agiert, die den City-Hof aus wirtschaftlichen und ideologischen Gründen abreißen lassen wollen. So befürchten wir auch, dass er und andere Vertreter*innen der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) aktuell versuchen, ICOMOS und die UNESCO davon zu überzeugen, dass der geplante Abriss vom City-Hof keine Auswirkungen auf den Außergewöhnlichen Universellen Wert (OUV) der UNESCO-Welterbestätte „Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus“ hat.

Da der Hamburger Senat den City-Hof bereits im Sommer 2018 abreißen lassen will, ist besondere Eile geboten, weshalb wir im Anhang auf die für uns wichtigsten Punkte eingehen.

Wir appellieren an Sie, sehr geehrte Damen und Herren, eine kritische Haltung einzunehmen, den Abriss des denkmalgeschützen City-Hofs vom Architekten Rudolf Klophaus in der Pufferzone und mit dokumentarischem Wert für die Kernzone (mit dem Mohlenhof vom selben Architekten) nicht zu tolerieren, das Welterbe in seinem Kontext zu schützen und das intransparente Verfahren der FHH als Denkmaleigentümerin zu kritisieren. Bitte prüfen Sie jeglichen Versuch, den City-Hof als isoliert und minderwertig darzustellen, sorgfältig auf seinen sachlichen Gehalt.

Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch in Hamburg zur Verfügung, bei dem wir Ihnen die Auswirkungen der Zerstörung des City-Hofs und der forcierten Neubebauung auf die Welterbestätte „Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus“ aus unserer Sicht erläutern.

Mit freundlichen Grüßen
Marco Alexander Hosemann, Marius Geisler, Amelie Cassada und Tuo Li
im Namen vom City-Hof e.V.

Quelle: City-Hof e.V.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > City-Hof und Welterbestätte „Speicherstadt...

Mehr auf KulturPort.De

Hamburger Tradition seit 1894 – die 11. Spielzeit im Hansa-Theater
 Hamburger Tradition seit 1894 – die 11. Spielzeit im Hansa-Theater



Die Saison ist wieder eröffnet – nicht irgendeine, es ist die Hundertfünfundzwanzigste! Und zu dieser Jubiläumsspielzeit im Hansa Theater in Hamburg haben T [ ... ]



Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse
 Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse



Was hat Flämische Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts aus den Niederlanden und Flandern mit den Baltikum zu tun? Auf den ersten Blick recht wenig, jedoch gab e [ ... ]



Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk" – Bekehrung mit dem Schwert
 Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk



Bei diesem Titel mag es neugierige und zugleich verwunderte Leser geben, die sich fragen, was soll die Christianisierung des Nordens mit der heutigen Zeit zu tu [ ... ]



„Otto. Die Ausstellung“
 „Otto. Die Ausstellung“



Otto hier, Otto da. „Otto, hier bitte auch noch mal“, riefen die drängelnden Fotografen und Herr Waalkes, lächelte, feixte und hoppelte, bis alle Aufnahmen [ ... ]



Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag
 Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag



Das Landesmuseum Hannover widmet dem Jubilar, der neben Max Liebermann und Lovis Corinth zum „Dreigestirn des deutschen Impressionismus“ gehört, eine großa [ ... ]



„Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser
 „Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser



Mit seinem hinreißenden Kleingangster-Epos „Dogman” kreiert Regisseur Matteo Garrone einen düster-poetischen Parallelkosmos und den vielleicht berührendst [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.