Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Die Hamburger Autorenvereinigung gratuliert Herta Müller zur Auszeichnung mit dem Ovid-Preis des PEN-Zentrums deutschsprachiger Autoren im Ausland (Exil-PEN).

Peter Schmidt: "Wir haben noch alle ihre beeindruckende Dankesrede im Hamburger Rathaus am 7.Oktober 2014 anläßlich der Verleihung des Hannelore-Greve-Literaturpreises in Erinnerung, in der Herta Müller sich für die Einrichtung einer Erinnerungsstätte für deutsche Künstler und besonders für die  Autoren einsetzte, die  vor dem Nationalsozialismus ins Ausland geflohen waren. Das war für die meisten alles andere als der Gang in
ein Paradies, sondern oft mit Isolation und Armut verbunden. Die Nobelpreisträgerin rief uns ins Gedächtnis, dass die Künstler nach dem 2. Weltkrieg
in Deutschland von den hier verbliebenen Kollegen, allen voran die Gruppe 47, alles andere als mit offenen Armen  empfangen wurden und bat
die anwesenden Politiker, sich für ein solches Projekt einzusetzen und ihre Initiative zu unterstützen.

Auf uns wirkt diese Rede heute noch wie ein unerfüllter Auftragszettel. Bis auf den Gedanken, unter Umständen eine digitale Erinnerungsplattform zu schaffen, wie mir der damalige Bundespräsident Joachim Gauck mitteilte,  ist hier wenig geschehen. Wir können nachvollziehen, dass es Herta Müller um mehr geht als nur um ein virtuelles Museum. Die vom Exil-PEN nun vorgenommene Ehrung ist auch für uns ein Anstoss bei der Kulturstaatsministerin mit Nachdruck für dieses Projekt einzutreten".

Quelle: Hamburger Autorenvereinigung, Peter Schmidt Vorstand und Sprecher

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

In diesem Jahr ist alles anders. Corona-bedingt erschien deshalb die neue CD, namens „Spring“ von Menzel Mutzke verspätet. Mutzke…? Mutzke…? War da nicht was? –...

Luca ist zehn Jahre alt, der Vater 34. Die Mutter ist vor einem Jahr gestorben. Lucas versucht, seinem Vater ein guter Sohn zu sein. Jeden Tag sagt er ihm, er habe...

„Wege des Lebens – The Roads Not Taken” ist ein Blick tief in das Innerste des Menschen, eine ästhetisch virtuose Exkursion durch Zeit und Raum auf den Spuren noch...

Bill Asprey, der Schöpfer des legendären Comics „Love is…“ stellte zum Internationalen Tag der Freundschaft am 29.07. neue Arbeiten aus der Comic-Serie „Friendship...

Vierundzwanzig Jahre nach seinem Tod ist ein weiteres posthumes Werk des Philosophen Hans Blumenberg erschienen, zusammen mit seiner seinerzeit ungedruckten...

Sechs Romane hat der amerikanische Autor Kent Haruf geschrieben, die alle in der fiktiven Kleinstadt Holt im US-Staat Colorado angesiedelt sind. Sein letzter Roman...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.