Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1709 Gäste online

Neue Kommentare

Manfred Köck zu Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali: schade, dass sie nicht mit ihren stammmusikern un...
Helmuth Barth zu Thomas Gainsborough – die moderne Landschaft: Vorausschicken möchte ich, dass ich neben Bilder...
Anna Grillet zu „Call Me by Your Name”. Die Sinnlichkeit des Luca Guadagnino: Leider nein, kann die bitterböse ästhetisch bri...
Fabian Drux zu „Call Me by Your Name”. Die Sinnlichkeit des Luca Guadagnino: Danke für den Hinweis auf einen wunderschönen F...
Wolfdietrich Arndt zu Weimarer Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Helen Geyer erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande: Gestern war ich im Tietz in Chemnitz zu einem Vor...

News-Port

„Europa fördert Kultur – aber wie?“

Drucken
Dienstag, den 06. März 2018 um 09:56 Uhr

Die Reihe „Kultur kreativ finanzieren“ beschäftigt sich mit Möglichkeiten zur Kulturfinanzierung aus öffentlicher und privater Förderung. Die zugehörigen Abendseminare bieten Informationen und Austausch zu Stiftungen, Bundesprojekten, Landesprojekten, etc. ergänzen möchten wir diese mit einem tieferen Einblick in das Programm „Kreatives Europa“. Durch das Seminar wird Marje Brütt (Creative Europe Desk KULTUR) führen.

 

KREATIVES EUROPA heißt das aktuelle Förderprogramm der EU für den Kultur- und Kreativsektor, das nun unter dem gemeinsamen Dach des Rahmenprogramms neben dem Programm KULTUR auch das Filmförderprogramm MEDIA und einen spartenübergreifen-den dritten Bereich mit einem Garantiefonds umfasst. Der Vortrag befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Teilprogramm KULTUR, das vor allem darauf ausgerichtet ist, die Professionalisierung der Kulturschaffenden und deren Mobilität in Europa und darüber hinaus zu fördern, sowie neue Publikumsschichten zu erschließen.

Inhalte des Tagesseminars
 

• KREATIVES EUROPA – Teilprogramm KULTUR: Ziele, Prioritäten, Förderbereiche, Verga-bekriterien, Antragstellung, Auswahlprozess

• Kulturpolitischer Hintergrund

• Tipps zur Projektpartnersuche

• Alternative bzw. ergänzende Fördermöglichkeiten

• Service des Creative Europe Desk KULTUR / vormals CCP Germany

• Nachmittags: Praktischer Workshop in Arbeitsgruppen – Entwicklung von Projektkonzepten, Präsentation und Diskussion der Ergebnisse im Plenum


Veranstaltung „Europa fördert Kultur – aber wie?“ im Rahmen der Reihe „Kultur kreativ finanzieren“ am 15.03.2018 von 10 bis 17 Uhr im Nordkolleg Rendsburg.

Die Teilnahmegebühr inkl. Verpflegung beträgt 80€.

Verbindliche Anmeldungen bitte bis 07. März 2018 an den LKV unter unten stehender Adresse.

Bei Fragen und zur verbindlichen Anmeldung wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Quelle:  Landeskulturverband Schleswig-Holstein e.V.

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > „Europa fördert Kultur – aber wie?“

Mehr auf KulturPort.De

Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie
 Günter Grass-Haus Lübeck: George Bernard Shaw und die Fotografie



George Bernard Shaw (1856-1950) ist vor allem bekannt für sein dramatisches Werk, das über 50 Theaterstücke umfasst. Doch der Künstler hat sich zeitlebens in [ ... ]



Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali
 Im Wunderland der Wünsche. Laila Biali



Wie konnte sich eine 16jährige Kanadierin, die Opernarien singt und klassische Pianistin werden will, zu einer über jeden „No street credibility“-Verdacht  [ ... ]



Aspekte Festival 2018: Der Kopf des Paul Orlac ist das Innenleben des Klaviers
 Aspekte Festival 2018: Der Kopf des Paul Orlac ist das Innenleben des Klaviers



Was für eine Horrorvorstellung: als Schauspieler die Stimme – als Fußballspieler die Füße – als Philosoph den Verstand – als Komponist das Gehör – u [ ... ]



Poetische Erkundung der Welt: Nico Bleutge: „Nachts leuchten die Schiffe“
 Poetische Erkundung der Welt: Nico Bleutge: „Nachts leuchten die Schiffe“



In seinem vierten Gedichtband „nachts leuchten die schiffe" beschäftigt sich Nico Bleutge mit unserer realen Welt in sieben Zyklen. Wie ein Jongleur wirft der [ ... ]



Aspekte Festival 2018: Different Trains. Eine Zeitreise zwischen Klängen, Bildern und historischen Filmschichtungen
 Aspekte Festival 2018: Different Trains. Eine Zeitreise zwischen Klängen, Bildern und historischen Filmschichtungen



Das 1988 vom amerikanischen Minimalmusiker Steve Reich komponierte Werk „Different Trains“ bildet den Ausgangspunkt einer Aufführung des London Contemporary [ ... ]



„3 Tage in Quiberon". Romy Schneider und die Flucht vor dem eigenen Mythos
 „3 Tage in Quiberon



Ein felsiger Strand in der Bretagne. Das Rauschen der Wellen wird übertönt vom Geschrei der Möwen. Eine Familie lässt einen Drachen steigen. Etwas weiter weg [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.