Neue Kommentare

Lothar Hamann zu „Cold War – Der Breitengrad der Liebe” - Oder die Magie einer schwarzen Leinwand: GEWINNER DES EUROPÄISCHEN FILMPREISES 2018!...
Rafael Gunnarsson zu „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé: Zeit, Bild und KulturPort sind sich alle einig? D...
Cornelie Müller-Gödecke zu 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch: Danke für diesen Artikel!
Und Danke für...

Herby Neubacher zu Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher: Mal auf die Website des Hutmachers geguckt? 500 E...
Hedi Schulitz zu Thomas Mann Preis 2018 für Mircea Cărtărescu: Was für ein wirklich gut geschriebener Artikel! ...

News-Port

„Europa fördert Kultur – aber wie?“

Drucken
Dienstag, den 06. März 2018 um 08:56 Uhr

Die Reihe „Kultur kreativ finanzieren“ beschäftigt sich mit Möglichkeiten zur Kulturfinanzierung aus öffentlicher und privater Förderung. Die zugehörigen Abendseminare bieten Informationen und Austausch zu Stiftungen, Bundesprojekten, Landesprojekten, etc. ergänzen möchten wir diese mit einem tieferen Einblick in das Programm „Kreatives Europa“. Durch das Seminar wird Marje Brütt (Creative Europe Desk KULTUR) führen.

 

KREATIVES EUROPA heißt das aktuelle Förderprogramm der EU für den Kultur- und Kreativsektor, das nun unter dem gemeinsamen Dach des Rahmenprogramms neben dem Programm KULTUR auch das Filmförderprogramm MEDIA und einen spartenübergreifen-den dritten Bereich mit einem Garantiefonds umfasst. Der Vortrag befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Teilprogramm KULTUR, das vor allem darauf ausgerichtet ist, die Professionalisierung der Kulturschaffenden und deren Mobilität in Europa und darüber hinaus zu fördern, sowie neue Publikumsschichten zu erschließen.

Inhalte des Tagesseminars
 

• KREATIVES EUROPA – Teilprogramm KULTUR: Ziele, Prioritäten, Förderbereiche, Verga-bekriterien, Antragstellung, Auswahlprozess

• Kulturpolitischer Hintergrund

• Tipps zur Projektpartnersuche

• Alternative bzw. ergänzende Fördermöglichkeiten

• Service des Creative Europe Desk KULTUR / vormals CCP Germany

• Nachmittags: Praktischer Workshop in Arbeitsgruppen – Entwicklung von Projektkonzepten, Präsentation und Diskussion der Ergebnisse im Plenum


Veranstaltung „Europa fördert Kultur – aber wie?“ im Rahmen der Reihe „Kultur kreativ finanzieren“ am 15.03.2018 von 10 bis 17 Uhr im Nordkolleg Rendsburg.

Die Teilnahmegebühr inkl. Verpflegung beträgt 80€.

Verbindliche Anmeldungen bitte bis 07. März 2018 an den LKV unter unten stehender Adresse.

Bei Fragen und zur verbindlichen Anmeldung wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Quelle:  Landeskulturverband Schleswig-Holstein e.V.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > „Europa fördert Kultur – aber wie?“

Mehr auf KulturPort.De

Biografischer Roman von Jana Revedin: „Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus – das Leben der Ise Frank“
 Biografischer Roman von Jana Revedin: „Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus – das Leben der Ise Frank“



1919 hat Walter Gropius die Kunstschule „Staatliches Bauhaus in Weimar“ gegründet. Obwohl die Bauhaus-Schule nur 14 Jahre bestand, wirkt sie bis in die heut [ ... ]



einfach gut. Design aus Dänemark
 einfach gut. Design aus Dänemark



Design aus Dänemark genießt einen sehr guten Ruf. Den Fragen „warum“ und „was ist einfach und deswegen gut“, geht das Wilhelm Wagenfeld Haus in Bremen  [ ... ]



Der Chor der Hamburgischen Staatsoper: Gute Stücke, gute Arbeit
 Der Chor der Hamburgischen Staatsoper: Gute Stücke, gute Arbeit



Ob Bach, Mozart, Verdi, Wagner, Schumann oder Ruzicka, das Spektrum der Aufgaben erscheint unermesslich und verlangt höchste Flexibilität: Der Chor der Hamburg [ ... ]



Das Bauhaus und seine Frauen. Die Avantgarde war auch weiblich
 Das Bauhaus und seine Frauen. Die Avantgarde war auch weiblich



Walter Gropius, Josef Albers, Lászlo Moholy-Nagy oder Wassily Kandinsky und Ludwig Mies van der Rohe gelten heute als Ikonen des modernen Designs und der Kunst  [ ... ]



Jasper Frederik: Beautiful
 Jasper Frederik: Beautiful



Er ist ein Mysterium – keinerlei Angaben wer sich hinter dem Pseudonym Jasper Frederik verbirgt. Nur so viel lässt sich, trotz intensiver Recherche herausfind [ ... ]



Weihnachtszeit – Messezeit
 Weihnachtszeit – Messezeit



Was, schon wieder Weihnachten? Jedes Jahr das gleiche Erstaunen, der innere Kalender will mit dem äußeren einfach nicht zusammenpassen. Doch wenn mit einem Sch [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.