Neue Kommentare

Ada Rompf zu „The Rider”. Die zärtlich-raue Poesie der Chloé Zhao : Besser kann man meinen Lieblingsfilm dieses Früh...
yolo 456 zu Die Juden vom Altrhein: man sollte einen artikel erst einmal lesen bevor ...
yolo123 zu Die Juden vom Altrhein: Das jüdische Leben in Deutschland ist vorbei und...
Achenar Myst zu Nils Landgren with Janis Siegel: some other time: Die CD ist ein absoluter Genuss, tolle Auswahl de...
Achim zu Golnar & Mahan – Derakht: Musik, die glücklich macht - Danke !!!...

News-Port

Vertreter der Hamburger Musikwirtschaft im Dialog mit der Bundespolitik

Drucken
Montag, den 05. Februar 2018 um 21:50 Uhr

Auf Einladung der Hamburger Landesvertretung in Berlin und der Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft e.V. (IHM) reisten in der vergangenen Woche rund 50 VertreterInnen der Hamburger Musikbranche in die Bundeshauptstadt, um am 31. Januar und 1. Februar mit Vertretern der Bundespolitik zu sprechen und sich mit Berliner KollegInnen auszutauschen und zu vernetzen.

 
Auf dem Programm der zweitägigen Reise, die aus Haushaltsmitteln des Bundesrats finanziert wurde, standen unter anderem Besuche im Kanzleramt, im Bundesrat, im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und im Auswärtigen Amt sowie ein gemeinsamer Empfang der IHM mit der Berlin Music Commission in der Landesvertretung Hamburg. Neben lehrreichen Führungen durch die Institutionen und Einblicken hinter die Kulissen der Bundespolitik gab es für die VertreterInnen der Hamburger Musikwirtschaft auch zahlreiche Gelegenheiten für Gespräche mit im Bereich der Kulturpolitik tätigen Politikern, darunter Ministerialdirektor Dr. Andreas Görgen, Leiter der Abteilung Kultur und Kommunikation des Auswärtigen Amtes, Ministerialdirektor Günter Winands, Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Ministerialdirigent Dr. Andreas Goerdeler, Unterabteilungsleiter „Nationale und europäische Digitale Agenda“ im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, und Staatsrat Wolfgang Schmidt, Bevollmächtigter Hamburgs für die Europäische Union und für internationale Angelegenheiten. 
 
Am Mittwochabend gab es darüber hinaus beim Konzertabend „Hamburg rockt“ in der Hamburger Landesvertretung die Gelegenheit, sich mit KollegInnen aus der Berliner Musikwirtschaft zu vernetzen und die legendäre Hamburger Band Die Sterne und die Newcomerin Ilgen-Nur gemeinsam mit Abgeordneten des Bundestags und des Berliner Abgeordnetenhauses sowie MitarbeiterInnen aus Bundesministerien und Landesvertretungen live zu erleben.
 
Staatsrat Wolfgang Schmidt: „Mir liegt es am Herzen, Hamburgerinnen und Hamburgern spannende Einblicke in die politischen Zusammenhänge der Hauptstadt zu ermöglichen. Dies umso mehr, wenn sie, wie die Vertreterinnen und Vertreter der Musikbranche, in ihrem beruflichen Alltag davon profitieren können. Aber mein Eindruck ist: Auch unsere Gesprächspartner in den Bundesministerien haben viele Anregungen aus dem Austausch mitgenommen." 
 
Timo Wiesmann, Geschäftsführer der IHM e.V.: „Wir freuen uns, dass viele unserer Mitglieder der Einladung nach Berlin gefolgt sind. Im Dialog mit der Berliner Politik konnten wir zahlreiche Themen ansprechen, die die Musikwirtschaft zurzeit beschäftigen, und hoffen auf eine Berücksichtigung unserer Standpunkte in der Kultur- und Wirtschaftspolitik der kommenden Legislaturperiode.“
 
Anja Obersteller, EARmusic / Edel Germany: „Es war eine äußerst gelungene Reise, die gute Möglichkeiten zum Netzwerken bot und sehr informativ war. Hoffentlich konnten wir - gerade bei den Diskussionen über Value-Gap und Digitalisierung - unseren Gesprächspartnern in den Ministerien nochmals verdeutlichen, dass dies wichtige Themen für die Musikwirtschaft in Hamburg und für die gesamte Entertainmentbranche sind.“


Quelle: IHM e.V.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Vertreter der Hamburger Musikwirtschaft im Di...

Mehr auf KulturPort.De

„Thietmars Welt. Ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte“ – Eine Zeitreise in das Mittelalter
 „Thietmars Welt. Ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte“ – Eine Zeitreise in das Mittelalter



Einer der berühmtesten Chronisten des Mittelalters war Thietmar von Merseburg (975-1018). Unter den römisch-deutschen Kaisern Otto III. bis zu Heinrich II. war [ ... ]



Elisabeth Weinek: „Was Sie sah“ – Andalusien, Marokko, Iran
 Elisabeth Weinek: „Was Sie sah“ – Andalusien, Marokko, Iran



Passend zur Festspielzeit werden in der Margarethenkapelle von St. Peter, eine der ältesten Kirchen Salzburgs, Fotografien gezeigt, die sich als „interkulture [ ... ]



Ilse Helbich: Kluge Chronistin des Alters – „Im Gehen“ gefundene Gedichte
 Ilse Helbich: Kluge Chronistin des Alters – „Im Gehen“ gefundene Gedichte



Auch heute noch geschehen beglückende Wunder: Mit 80 Jahren veröffentlichte die 1923 in Wien geborene Ilse Helbich ihren ersten Roman unter dem Titel „Schwal [ ... ]



Thierry van Werveke: Schauspieler, Rockstar, Troublemaker, Thierry National
 Thierry van Werveke: Schauspieler, Rockstar, Troublemaker, Thierry National



Thierry! – allein sein Vorname löst in Luxemburg schon entzücken aus und wird mit der Addition von „National“ zum Kult. In Deutschland und Österreich fr [ ... ]



„Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls
 „Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls



Samuel Moaz kreiert mit dem Antikriegsdrama „Foxtrot” einen atemberaubenden ästhetischen Kosmos: zornig, visuell kühn, emotional hochexplosiv, oft grausam, [ ... ]



Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte: „Der Vorname“
 Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte: „Der Vorname“



Das Stück brillant, die Schauspieler große Klasse, die Inszenierung rundum gelungen und der kleine Saal der Komödie Winterhuder Fährhaus restlos ausverkauft. [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.