Neue Kommentare

Kentin Abalo zu „Assassination Nation” – Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo : WAS FÜR EIN FOTO!!!
Großartig. Hoffe der...

Sybille zu Das Chinesenviertel auf Hamburg St. Pauli: Danke für den Beitrag. Ich sehe gerade den Film ...
Nikias Geschke zu „The Guilty”. Der beklemmende Minimalismus des Gustav Möller: Das klingt superspannend. Danke für den Tipp. ...
Harry zu „Otto. Die Ausstellung“: OTTO ist großartig. Ich wusste nicht, dass er ei...
Alex zu Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars: Wer bist du? Halten Sie Ihre Meinung besser, wenn...

News-Port

Zentrale Gedenkveranstaltung in der Gedenkstätte Berliner Mauer

Drucken
Freitag, den 03. November 2017 um 09:55 Uhr
Die Berliner Mauer fiel vor 28 Jahren und stand 28 Jahre. Sie wurde zum Symbol der Teilung Berlins, Deutschlands, Europas und der Welt. Zur Erinnerung an die Friedliche Revolution und den Mauerfall im Herbst 1989 findet die zentrale Gedenkveranstaltung am 9. November in der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße statt. Neben dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, und dem Präsidenten des Berliner Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland, werden zahlreiche Vertreter aus Politik und Gesellschaft sowie Zeitzeugen erwartet.

An der Veranstaltung nehmen auch 140 Jugendliche aus Deutschland, Norwegen und Frankreich teil.  Mit kurzen Statements werden sie ihre Sicht auf die Berliner Mauer und ihre Bedeutung zum Ausdruck bringen. Außerdem hält Freya Klier eine Ansprache. Im Rahmen einer Andacht in der Kapelle der Versöhnung spricht Frau Jonila Godole aus Tirana (Albanien) über die Aufarbeitung der Diktatur in ihrem Land. Sie leitet das dortige Institut für Demokratie, Medien und Kultur.

Anlässlich des Jahrestages lädt die Stiftung Berliner Mauer gemeinsam mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zudem am 6. November zu einer Podiumsdiskussion ein. Journalisten aus Ost und West sprechen über ihre Erlebnisse im Herbst 1989.

Gedenkveranstaltung 28. Jahrestag des Mauerfalls, Donnerstag
9. November, 10.00 Uhr

10.00 Uhr 
Posaunenruf an der Hinterlandmauer (Bernauer Straße / Ackerstraße)
Begrüßung: Prof. Dr. Axel Klausmeier (Direktor Stiftung Berliner Mauer)
Ansprache: Freya Klier (Bürgerbüro e.V.)
Lied: Die Gedanken sind frei
Niederlegen von Rosen 

10.30 Uhr
Andacht in der Kapelle der Versöhnung
Ansprache: Dr. Jonila Godole (Institut für Demokratie, Medien u. Kultur, Tirana, Albanien)

Ca. 11.10 Uhr
Entzünden von Kerzen am Denkmal

Ort:
Gedenkstätte Berliner Mauer | Denkmal | Kapelle der Versöhnung
Bernauer Straße 4 / Ecke Ackerstraße | 10115 Berlin


Diskussion 1961|1989 Medien-Macht-Öffentlichkeit: Der Mauerfall im Spiegel der internationalen Medien
Montag, 6. November, 18.30 Uhr

Mit:
Adam Krzeminski (Wochenmagazin »Polityka«, Polen),
Sergej Lochthofen (1989 Nachrichtenredakteur der SED-Bezirkszeitung „ Das Volk“)
Peter Pragal (1989 DDR-Korrespondent des „Stern“)
Jean-Luc Testault (1989 Sonderkorrespondent von Agence France Press (AFP)
Moderation: Jacqueline Boysen

Ort:
Besucherzentrum Gedenkstätte Berliner Mauer / Bernauer Str. 119, 13355 Berlin
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Stiftung Berliner Mauer

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Zentrale Gedenkveranstaltung in der Gedenkst...

Mehr auf KulturPort.De

Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher
 Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher



Wie muss man sich eine Person vorstellen, die Freunde und Kollegen als „Naturereignis“ bezeichnen?
In jedem Fall als einen charismatischen Menschen mit üb [ ... ]



Maria Austria. Eine jüdische Fotografin aus Amsterdam in Berlin
 Maria Austria. Eine jüdische Fotografin aus Amsterdam in Berlin



Das Verborgene Museum in Berlin-Charlottenburg präsentiert bis zum 10. März 2019 Fotoarbeiten und Dokumente der niederländischen Fotografin Maria Austria (191 [ ... ]



„Cold War – Der Breitengrad der Liebe” - Oder die Magie einer schwarzen Leinwand
 „Cold War – Der Breitengrad der Liebe” - Oder die Magie einer schwarzen Leinwand



Paweł Pawlikowski hat das schwermütige, visuell atemberaubende Noir-Drama „Cold War” seinen Eltern gewidmet, deren stürmische On- und Off-Beziehung ihn zu [ ... ]



Madeleine Peyroux: Anthem
 Madeleine Peyroux: Anthem



Jazz oder nicht Jazz? – Was Madeleine Peyroux auf ihrem neuen Album präsentiert, ist relaxt und poetisch, warm und subtil, aber auch modern, überraschend luf [ ... ]



68. Pop und Protest
 68. Pop und Protest



APO, Mini, Flower-Power: Mit der glänzend inszenierten Ausstellung „68. Pop und Protest“ verabschiedet sich Sabine Schulze nach zehn Jahren als Direktorin d [ ... ]



Wolf Haas: Junger Mann
 Wolf Haas: Junger Mann



Launig ist die Anlage und könnte in eine interessante Geschichte führen: Ein introvertierter 13-jähriger bekämpft sein starkes Übergewicht mit Kalorienzähl [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.