Neue Kommentare

Lothar Hamann zu „Cold War – Der Breitengrad der Liebe” - Oder die Magie einer schwarzen Leinwand: GEWINNER DES EUROPÄISCHEN FILMPREISES 2018!...
Rafael Gunnarsson zu „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé: Zeit, Bild und KulturPort sind sich alle einig? D...
Cornelie Müller-Gödecke zu 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch: Danke für diesen Artikel!
Und Danke für...

Herby Neubacher zu Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher: Mal auf die Website des Hutmachers geguckt? 500 E...
Hedi Schulitz zu Thomas Mann Preis 2018 für Mircea Cărtărescu: Was für ein wirklich gut geschriebener Artikel! ...

News-Port

25 Jahre KurzFilmAgentur Hamburg

Drucken
Donnerstag, den 02. November 2017 um 14:53 Uhr

Am 5. Oktober 1992 war die Gründungsversammlung der KFA Hamburg. Und gut 25 Jahre später ist sie immer noch da. Das haben wir mit vielen Freundinnen und Kumpanen in der vergangenen Freitagnacht ausgiebig gefeiert! Aus dem 1985 erstmalig veranstalteten NoBudget Festival hervorgegangen, ist die KFA Hamburg inzwischen ein fetter Knoten im globalen Netzwerk des Kurzfilms geworden.


Die KFA veranstaltet das Internationale KurzFilmFestival Hamburg, das 2018 in die 34. Auflage geht und seit vielen Jahren seinen Platz in den weltweiten Top Ten der Kurzfilmfestivals hat. Auch das Mo&Friese KinderKurzFilmFestival gehört zu den international stark beachteten Veranstaltungen seiner Art und feiert 2018 den 20. Geburtstag. Mit dem Programm FreiStil sprechen wir Jugendliche als Publikum und Mitwirkende an. Über die KurzFilmSchule bringt die KFA in Workshops praktische Filmarbeit in Hamburger Schulklassen. Und unsere KurzFilmDatenbank hat inzwischen 42.000 Titel verschlagwortet und archiviert.

Der KurzFilmVerleih hat über 500 Kurzfilme im Verleihstock, dazu rund 20 Kurzfilmrollen. Unsere Verleihfilme laufen per Kurzfilmabo oder Dauerkarte in 120 Kinos. Der Verleih erreicht so über eine Million Kinozuschauer*innen jährlich. Seit Gründung sahen gut 17 Millionen Kinobesucher*innen Kurzfilme unseres Verleihs. Drei Verleiherpreise sind das Tüpfelchen auf dieser Entwicklung.

Seit Mitte der 90er Jahre hat der KurzFilmVertrieb knapp 350 herausragende und preisgekrönte Kurzfilme lizenziert, bis heute zählen wir über 1000 Verkäufe an mehr als 40 verschiedene TV-Sender. Unsere Kunden bringen Kurzfilme weltweit auf die Screens, nicht nur im linearen TV, sondern auch im Stream oder Netz auf Handy oder PC, per DVD, im Flugzeug, in Schulen und wer weiß wo bald noch …

Viele Gründe, um ein bisschen stolz auf das Erreichte zu sein. Das sind wir, und das haben wir mit vielen Freund*innen in der ehemaligen Viktoria-Kaserne in Altona bis in die frühen Morgenstunden gebührend begossen. In dem Haus, in dem wir im kommenden Jahr unsere neuen Büros beziehen werden. Darauf freuen wir uns – und auf die nächsten Jahre.


Quelle: KurzFilmAgentur Hamburg e.V.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > 25 Jahre KurzFilmAgentur Hamburg

Mehr auf KulturPort.De

einfach gut. Design aus Dänemark
 einfach gut. Design aus Dänemark



Design aus Dänemark genießt einen sehr guten Ruf. Den Fragen „warum“ und „was ist einfach und deswegen gut“, geht das Wilhelm Wagenfeld Haus in Bremen  [ ... ]



Der Chor der Hamburgischen Staatsoper: Gute Stücke, gute Arbeit
 Der Chor der Hamburgischen Staatsoper: Gute Stücke, gute Arbeit



Ob Bach, Mozart, Verdi, Wagner, Schumann oder Ruzicka, das Spektrum der Aufgaben erscheint unermesslich und verlangt höchste Flexibilität: Der Chor der Hamburg [ ... ]



Das Bauhaus und seine Frauen. Die Avantgarde war auch weiblich
 Das Bauhaus und seine Frauen. Die Avantgarde war auch weiblich



Walter Gropius, Josef Albers, Lászlo Moholy-Nagy oder Wassily Kandinsky und Ludwig Mies van der Rohe gelten heute als Ikonen des modernen Designs und der Kunst  [ ... ]



Jasper Frederik: Beautiful
 Jasper Frederik: Beautiful



Er ist ein Mysterium – keinerlei Angaben wer sich hinter dem Pseudonym Jasper Frederik verbirgt. Nur so viel lässt sich, trotz intensiver Recherche herausfind [ ... ]



Weihnachtszeit – Messezeit
 Weihnachtszeit – Messezeit



Was, schon wieder Weihnachten? Jedes Jahr das gleiche Erstaunen, der innere Kalender will mit dem äußeren einfach nicht zusammenpassen. Doch wenn mit einem Sch [ ... ]



„Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé
 „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé



Höchste tänzerische Disziplin explodiert unvermittelt in einem mitreißenden anarchistischen Rausch aus Begierde, Schmerz, Geltungssucht, Gewalt, Trance, schwi [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.