Neue Kommentare

Ada Rompf zu „The Rider”. Die zärtlich-raue Poesie der Chloé Zhao : Besser kann man meinen Lieblingsfilm dieses Früh...
yolo 456 zu Die Juden vom Altrhein: man sollte einen artikel erst einmal lesen bevor ...
yolo123 zu Die Juden vom Altrhein: Das jüdische Leben in Deutschland ist vorbei und...
Achenar Myst zu Nils Landgren with Janis Siegel: some other time: Die CD ist ein absoluter Genuss, tolle Auswahl de...
Achim zu Golnar & Mahan – Derakht: Musik, die glücklich macht - Danke !!!...

News-Port

Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass

Drucken
Mittwoch, den 18. Oktober 2017 um 14:59 Uhr
Ab sofort bietet die Kunstmeile Hamburg einen 3-Tage-Pass an, mit dem unbegrenzter Eintritt an drei aufeinanderfolgenden Tagen in alle fünf renommierten Kunsthäuser im Zentrum Hamburgs gewährt wird. Bei einem Preis von 25 bzw. 19 Euro (ermäßigt) lohnt sich der Kauf des Passes im Vergleich zum Kauf von üblichen Eintrittskarten an den Museen zumeist schon ab dem Besuch von drei Häusern.

Vor allem für Tages- und Wochenend-Gäste ist der neue Pass eine gute Möglichkeit, kostengünstig das breite Angebot an Kunstausstellungen besuchen zu können, das die beim Kunstmeilenpass kooperierenden Häuser Hamburger Kunsthalle, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Bucerius Kunst Forum, Deichtorhallen Hamburg und Kunstverein in Hamburg bieten.

»Mit dem neuen 3-Tage-Kunstmeilenpass geben wir den Tagesgästen in Hamburg eine günstige Möglichkeit Einblicke in die vielfältigen Sammlungen und Ausstellungen der Hamburger Kunstinstitutionen zu erlangen«, so Norbert Kölle, Geschäftsführer der Kunstmeile.
 
Der sehr erfolgreiche 12-Monats-Kunstmeilenpass (1 Ticket, 5 Häuser, 12 Monate) bleibt parallel bestehen. Dieser ist weiterhin ein besonderes Angebot vor allem an die Hamburger_innen, alle fünf Kunstinstitutionen innerhalb eines Jahres einmalig zum Preis von 36 Euro bzw. 22 Euro (ermäßigt) besuchen zu können.

Die fünf führenden Kunstinstitutionen Hamburgs präsentieren quer durch alle Medien zeitgenössische und historische Kunst: Malerei, Zeichnung, Skulptur und Photographie, Kunsthandwerk und Design. Die Ausstellungs-Highlights der Kunstmeilen-Häuser versprechen im Herbst und Winter 2017/2018 wieder ein abwechslungsreiches Programm: Von der Anita Rée-Retrospektive in der Hamburger Kunsthalle über die Geburt des Kunstmarktes im Bucerius Kunst Forum und Alice Neel in den Deichtorhallen bis hin zur Ausstellung Food Revolution 5.0 im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg und Wolfgang Tillmans im Kunstverein Hamburg.
 
Rund 1,16 Millionen Besucher_innen haben im Jahr 2016 die Kunstmeile Hamburg besucht. Dies ist der bisher höchste Wert seit Gründung der Kunstmeile in 2010 und verdeutlicht die gestiegene Popularität des Zusammenschlusses der Museen und Ausstellungshäuser. Mit den beiden Kombipässen, einer „Wanderkarte“, der gemeinsamen Webseite und der einheitlichen Beflaggung macht die Kunstmeile Hamburg auf sich aufmerksam.
 
3-Tage-Kunstmeilenpass (unbegrenzter Eintritt in alle fünf Häuser an drei Folgetagen)
3-Tages-Kunstmeilenpass 25 €, ermäßigt 19 €                              
3-Tages-Kunstmeilenpass mit Hamburg Card 20 €     
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei       
 
12-Monats-Kunstmeilenpass (einmaliger Eintritt in alle fünf Häuser innerhalb von 12 Monaten)
Kunstmeilenpass 36 €, ermäßigt 22 €                              
Kunstmeilenpass mit Hamburg Card 28,50 €     
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei       

Quelle: Hamburger Kunsthalle

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

avatar Sabine Albrecht
0
 
 
Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärung zum Umfang des 3-Tages-Kunstmeilenpasses mit HH Card für 20 €, bislang vergeblich. Viele Museen kann ich damit besuchen und was umfasst die Hamburg Card?
Danke im voraus,
mfG, Sabine Albrecht
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Meinen Kommentar abschicken
Abbrechen
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-T...

Mehr auf KulturPort.De

„Thietmars Welt. Ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte“ – Eine Zeitreise in das Mittelalter
 „Thietmars Welt. Ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte“ – Eine Zeitreise in das Mittelalter



Einer der berühmtesten Chronisten des Mittelalters war Thietmar von Merseburg (975-1018). Unter den römisch-deutschen Kaisern Otto III. bis zu Heinrich II. war [ ... ]



Elisabeth Weinek: „Was Sie sah“ – Andalusien, Marokko, Iran
 Elisabeth Weinek: „Was Sie sah“ – Andalusien, Marokko, Iran



Passend zur Festspielzeit werden in der Margarethenkapelle von St. Peter, eine der ältesten Kirchen Salzburgs, Fotografien gezeigt, die sich als „interkulture [ ... ]



Ilse Helbich: Kluge Chronistin des Alters – „Im Gehen“ gefundene Gedichte
 Ilse Helbich: Kluge Chronistin des Alters – „Im Gehen“ gefundene Gedichte



Auch heute noch geschehen beglückende Wunder: Mit 80 Jahren veröffentlichte die 1923 in Wien geborene Ilse Helbich ihren ersten Roman unter dem Titel „Schwal [ ... ]



Thierry van Werveke: Schauspieler, Rockstar, Troublemaker, Thierry National
 Thierry van Werveke: Schauspieler, Rockstar, Troublemaker, Thierry National



Thierry! – allein sein Vorname löst in Luxemburg schon entzücken aus und wird mit der Addition von „National“ zum Kult. In Deutschland und Österreich fr [ ... ]



„Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls
 „Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls



Samuel Moaz kreiert mit dem Antikriegsdrama „Foxtrot” einen atemberaubenden ästhetischen Kosmos: zornig, visuell kühn, emotional hochexplosiv, oft grausam, [ ... ]



Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte: „Der Vorname“
 Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte: „Der Vorname“



Das Stück brillant, die Schauspieler große Klasse, die Inszenierung rundum gelungen und der kleine Saal der Komödie Winterhuder Fährhaus restlos ausverkauft. [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.