Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Zur 19. Verleihung des Deutschen Musikpreises ECHO werden zahlreiche Prominente aus Gesellschaft, Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport in der Messe Berlin erwartet. Schauspieler wie Til Schweiger, Uwe Ochsenknecht, die „Tatort"-Kommissarinnen Simone Thomalla und Andrea Sawatzki, Christian Berkel, Sky du Mont und seine Frau Mirja sowie Max von Thun, Ben Becker und Natalia Avelon gehören ebenso zu den ECHO-Gästen wie Sibel Kekilli, Hannah Herzsprung, Robert Stadlober, Hardy Krüger jr. und Heike Makatsch. Auch Schwimmstar und Sportreporterin Franziska van Almsick, Handball-Ikone Stefan Kretzschmar, Filmproduzent Oliver Berben, die Regisseure Detlev Buck und Leander Haußmann sowie die Moderatorin Sarah Kuttner werden über den 125 Meter langen Roten Teppich gehen.

Ebenfalls dabei sind Bundesinnenminister Thomas de Maizière, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Grünen-Chefin Claudia Roth, der Autor Benjamin von Stuckrad-Barre, ARD-Programmdirektor Volker Herres, „Bild"-Chef Kai Diekmann, „Bunte"-Chefredakteurin Patricia Riekel sowie die Models Eva Padberg und Franziska Knuppe. Auf der Gästeliste stehen außerdem zahlreiche Musiker, unter ihnen die ECHO-Nominees sowie Stars wie Klaus Meine, Rudolf Schenker und Matthias Jabs von den Scorpions, die im vergangenen Jahr mit einem ECHO für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurden. Aber auch Deutschlands Top-Trompeter Till Brönner, Udo Lindenberg, die schwedische Band Mando Diao, Schlager-Queen Andrea Berg sowie der Produzent und Schlagzeuger Leslie Mandoki lassen es sich nicht nehmen, beim ECHO 2010 dabei zu sein.

Das Erste überträgt die von MME produzierte und von Sabine Heinrich und Matthias Opdenhövel moderierte ECHO-Verleihung am 4. März, live um 20.15 Uhr. Zu den Show-Acts gehören nationale und internationale Topstars wie Robbie Williams, Rihanna, Sade, Gossip, Peter Maffay, Jan Delay, Xavier Naidoo und viele andere.

Die Vorbereitungen für den ECHO 2010 laufen bereits seit Monaten auf Hochtouren. In der Messe Berlin selbst ist man seit Tagen ganz auf ECHO eingestellt. Insgesamt gehören zur Produktion 500 Personen - vom Regisseur über die Redakteure und Autoren, Kameraleute, Tontechniker, Maskenbildner und Friseure bis hin zu Dolmetschern und Künstlerbetreuern, Garderobieren, Fahrern, Köchen und Security. Um die Stars auf der ca. 1.000 Quadratmeter großen Bühne ins rechte Licht zu rücken, wurden 32 Tonnen Lichttechnik mit 1.000 Scheinwerfern an die Decke gehängt, Lichtleistung: eine Million Watt. Für den guten Ton sorgen 300 Mikrofone und vier digitale Mischpulte mit jeweils bis zu 1.200 Reglern. Die Instrumente für die Musiker werden mit einem eigenen 17-Tonner-LKW transportiert. Insgesamt sind 40 Sattelschlepper und LKWs im Einsatz.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Was macht das Lachen so bedeutend, dass jemand mehr als zweitausend Seiten darüber schreiben kann? Für Lenz Prütting ist das Lachen ein Verhalten, das allein dem...

In diesem Jahr ist alles anders. Corona-bedingt erschien deshalb die neue CD, namens „Spring“ von Menzel Mutzke verspätet. Mutzke…? Mutzke…? War da nicht was? –...

Luca ist zehn Jahre alt, der Vater 34. Die Mutter ist vor einem Jahr gestorben. Lucas versucht, seinem Vater ein guter Sohn zu sein. Jeden Tag sagt er ihm, er habe...

„Wege des Lebens – The Roads Not Taken” ist ein Blick tief in das Innerste des Menschen, eine ästhetisch virtuose Exkursion durch Zeit und Raum auf den Spuren noch...

Bill Asprey, der Schöpfer des legendären Comics „Love is…“ stellte zum Internationalen Tag der Freundschaft am 29.07. neue Arbeiten aus der Comic-Serie „Friendship...

Vierundzwanzig Jahre nach seinem Tod ist ein weiteres posthumes Werk des Philosophen Hans Blumenberg erschienen, zusammen mit seiner seinerzeit ungedruckten...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.