Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Preisträger "Schönste Bücher aus aller Welt 2010"

Drucken
Dienstag, den 23. Februar 2010 um 23:11 Uhr
Die Jury in der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig vergab am 5. und 6. Februar 2010 die Preise für den Buchjahrgang 2008/2009: Der Hauptpreis ging nach Deutschland.

GOLDENE LETTER
Elisabeth Hinrichs, Aileen Ittner, Daniel Rother
XX – Die SS-Rune als Sonderzeichen auf Schreibmaschinen
orange files. Studien zur Grammatologie #1
Institut für Buchkunst Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
Gestaltung: Elisabeth Hinrichs, Aileen Ittner, Daniel Rother
Was für eine beeindruckende Annäherung an die deutsche Geschichte! Anhand einer Schreibmaschinentaste, dem so genannten Doppelblitz, werden Zeitdokumente des Dritten Reiches, Zeitungsausschnitte, Briefe, Fotografien und Schriftstücke aus verschiedenen Blickwinkeln zusammengetragen und in überzeugender Struktur mit dem typischen Akten-Charakter in Bezug zueinander gesetzt. Durch Papierwechsel, Textzitate und Farbigkeit gelingt es dem Design, die Komplexität der einzelnen Details in eine dichte Abfolge zu bringen und die verstaubten Dokumente in ein neues Licht zu setzen. Ein außerordentliches Buch, das durch die umfangreiche Recherche überzeugt und es versteht, das Thema konzeptionell und visuell zeitgemäß aufzubereiten, ohne den Charakter der einzelnen Fundstücke zu verfälschen.

GOLDMEDAILLE
Schweiz
Madeleine Schuppli, Aargauer Kunsthaus, Aarau (Ed.)
Thomas Galler. Walking through Baghdad with a Buster Keaton Face
edition fink, Verlag für zeitgenössische Kunst, Zürich
Gestaltung: Georg Rutishauser
Dieses Buch schafft es, äußerst subtil und intelligent verschiedene Ebenen zusammenzuführen – es ist zugleich Katalog, Künstlerbuch und Monografie. Der Papierwechsel wird hier gekonnt in Szene gesetzt; so entsteht eine starke Differenzierung zu den Farbabbildungen aus der Ausstellung (auf hochglänzendem Chromoluxpapier), im Gegensatz zu dem in schwarzweiß gehaltenen Recherche- bzw. Referenzmaterial auf Naturpapier. Die Typografie kommt sehr unprätentiös daher, was dem Buch eine stimmige Ausstrahlung gibt – der Flattersatz ist schön leicht und gut lesbar.

SILBERMEDAILLEN
Österreich
aut. architektur und tirol (Ed.)
Konstantmodern. Fünf Positionen zur Architektur
Springer WienNewYork
Gestaltung: Reinhard Gassner, Marcel Bachmann / Atelier Reinhard Gassner
Der Buchtitel ist Programm – auch für die Buchgestaltung! Dieses Buch verführt durch die Haptik und Ästhetik des Umschlags, sich in die Stellungnahmen der Architekten des Atelier 5 zu vertiefen, die über fünf Architekturpositionen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz sprechen. Was das Buch so besonders angenehm und handlich macht, ist das graue Leinen, das keinen Buchdeckel umspannt, sondern lose ist. Fein abgestimmt ist die Farbgebung des Umschlags und der Trennblätter, zurückhaltend und sorgfältig die Typografie. Den schönen Fotos, die im zweiten (Essay-)Teil gestürzt auf den Seiten stehen, wird großzügig Raum gegeben.

Teilnehmende Länder: Australien - Belarus - Belgien - China - Dänemark - Deutschland - Estland - Finnland - Frankreich - Iran - Japan - Kanada - Kolumbien - Kroatien - Lettland - Liechtenstein - Litauen - Neuseeland - Niederlande - Norwegen - Österreich - Polen - Portugal - Russland - Schweden - Schweiz - Slowakei - Slowenien - Spanien - Taiwan - Tschechien - Venezuela

Jury: Nici v. Alvensleben, spelldesign, New York (USA) - Markus Dreßen, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig (Deutschland) - Gaston Isoz, Gestalter, Verleger, Berlin (Deutschland) - Gabriele Schenk, Oldenbourg Schulbuch Verlag, München (Deutschland) - Marc Taeger, Illustrator, Gestalter, Pontevedra (Spanien) - Minako Teramoto, Toppan Printing Museum, Tokyo (Japan) - Tessa van der Waals, Gestalterin, Ausstellungsdesignerin, Amsterdam (Niederlande)

Quelle: Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Preisträger "Schönste Bücher aus alle...

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.