News-Port

Hamburg: Neubaupläne für das Deutsche Schauspielhaus

Drucken
Dienstag, den 16. Februar 2010 um 20:30 Uhr
Das Deutsche Schauspielhaus soll einen neuen Bühnenturm erhalten. Darin ist die gesamte Technik untergebracht. Als Grund für den Neubau wurde in einer Sitzung des Stadtteilbeirates St. Georg-Mitte der hohe Sanierungsbedarf des Hauses an der Kirchenallee genannt.

Im Sitzungsprotokoll des Stadtteilbeirates, das NDR 90,3 vorliegt, heißt es u.a., die Obermaschinerie im Bühnenturm sei veraltet und weise erhebliche Mängel auf. Hans-Joachim Rau, der Technische Direktor des Schauspielhauses, wird darin weiter zitiert mit der Bemerkung, Sicherheit sei schon seit 2003 nur noch herstellbar mit erheblichen Einschränkungen. Nach den Sanierungen von 1960 und 1980 seien zwei Varianten für den Umbau des Bühnenturms vorstellbar: eine Beseitigung der sicherheitstechnischen Mängel, deren Kosten mit 3,5 Millionen Euro veranschlagt wird oder die Komplett-Modernisierung der technischen Anlagen, deren Kosten auf rund 12 Millionen Euro geschätzt wird. Schon vor knapp einem Jahr hatten die zuständigen Behörden diese große Lösung befürwortet. In diesem Zusammenhang wird auch ein Architektenwettbewerb zur Fassadengestaltung durchgeführt werden, da ein neuer Bühnenturm die charakteristische Kuppel des Schauspielhauses deutlich überragen würde.

Quelle: Pressestelle des NDR, Hamburg

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.