News-Port
Drucken
Die Philipp Otto Runge Stiftung vergibt zum 1. März 2010 zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit der Hamburger Kunsthalle ein attraktives Jahres-Stipendium mit Residenzpflicht in Hamburg an junge Künstler/innen der Bereiche Bildende Kunst/Neue Medien, die sich in ihrem Werk mit der Romantik auseinandersetzen. Das Stipendium umfasst eine monatliche Zuwendung von 1.000 Euro und ein kostenfreies Wohnatelier im Herzen von Hamburg.

Bewerbungsvoraussetzungen:
Altersgrenze: 35 Jahre; akademischer oder adäquater Abschluss; Lebensmittelpunkt in Deutschland, den Ostsee-Anrainerstaaten, Island oder Norwegen; Einhaltung der Residenzpflicht; Sprachkenntnisse in Deutsch oder Englisch.

Bewerbunsunterlagen:
Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen sowie einen Bewerbungsbogen finden Sie im Internet unter www.philipp-otto-runge-stiftung.de.

Bewerbung sind bitte bis zum 30.06.2009 (Poststempel) zu richten an:
Philipp Otto Runge Stiftung
c/o Hamburger Kunsthalle
Stichwort: Stipendium
Glockengießerwall
20095 Hamburg

Erster Philipp Otto Runge Stipendiat ist der schwedische Künstler Bo Christian Larsson. Der multimedial arbeitende Künstler Larsson (1976*) hatte seit 2005 Einzelausstellungen in München, Oslo und Kortrijk, Belgien. Seine Werke befinden sich in der Staatlichen Graphischen Sammlung und in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus in München, sowie im Konstmuseum in Kristinehamn, Schweden.