Werbung

Neue Kommentare

Martin Zopick zu „Nocturnal Animals” – Rachethriller als bittere Selbsterkenntnis : Der zweite Film von Tom Ford und der ist gar nich...
Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...
Hampus Jeppsson zu „Der Distelfink“. Kühle Eleganz als Metapher für Schmerz: Interessant. Ein sehr guter Roman, dessen Verfilm...
Elvana Indergand zu Snøhetta: Architektur – Landschaft – Interieur: Ich bin begeistert von der Biblioteca Alexandrina...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Gesucht: Hamburger Künstler zur Teilnahme an vierwöchigem Laboratorium, namens Treffen Total

Drucken
Donnerstag, den 11. Februar 2010 um 11:39 Uhr
Treffen Total ist eine Zusammenarbeit des Künstlernetzwerkes Sweet and Tender Collaborations und des K3- Zentrums für Choreographie/Tanzplan Hamburg: 25 Künstler-schwerpunkmässig Choreographen und Performancekünstler aber auch bildende Künstler, Musiker, Film-und Theatermacher aus Hamburg und der ganzen Welt werden einen Monat zusammen in Hamburg leben, arbeiten und in regelmäßigen Veranstaltungen ihre Arbeitsprozesse dem Publikum öffnen.

Sweet and Tender Collaborations wurde im Jahre 2006 von ehemaligen Empfängern des DanceWEBstipendiums (ImpulsTanz Wien) gegründet und ist ein Netzwerk, das sich der Erforschung künstlerischer Selbstorganisation und Ausbildung verschrieben hat. In regelmäßigen Treffen, zuletzt mit 48 Teilnehmern in Porto/Portugal Produktionsprozesse zu hinterfragen und neue Formen zu entdecken.

Treffen Total ist ein Laboratorium, eine Akademie, ein Forum und ein künstlerisches Projekt. Es gründet auf der Behauptung, dass durch Dialog und Austausch kreative Prozesse aktiviert, bereichert und weiterentwickelt werden können. Jeder Künstler übernimmt die Verantwortung für seinen individuellen Lernprozess, man lernt mit- und voneinander. Die Aufmerksamkeit richtet sich auf Erfahrungen, Kontexte und Perspektiven, die jeder Teilnehmer mitbringt.

Im Laufe der 4 Wochen sollen auf dem weitläufige Gelände der Kampnagel Kulturfabrik und die sich dort befindenen Studios von K3-Zentrum für Choreographie eine Vielzahl kollektiver und individueller Projekte und Aktivitäten entstehen: Teilnehmer können Workshops anbieten und gemeinsam trainieren. Ideen können kooperativ erprobt werden und spontane Zusammenarbeiten entstehen. In internen und öffentlichen „Showings“ können erste (Zwischen)Ergebnisse zu Diskussion gestellt werden.

Für Treffen Total suchen wir Hamburger Künstler, die Interesse haben sich im Kontext einer internationalen Künstlergruppe kritisch mit ihrer Arbeit auseinanderzusetzen. Sie sollten den Willen haben in Kommunikation und Selbstorganisation das Treffen aktiv mitzugestalten und Verantwortung zu übernehmen. Gesucht werden Menschen mit Engagement und dem Interesse daran, Arbeitsprozesse zu öffnen und in Frage zu stellen.

Treffen Total findet vom 21. Juni bis zum 18. Juli statt. Da die Teilnahme mit einem entsprechenden Honorar vergütet wird, erbeten wir uns nur Bewerbungen, wenn im entsprechenden Zeitraum keine weiteren Pläne vorliegen. Weiters in Planung sind Folgeveranstaltungen und Showings der Arbeitsprozesse im Sommer 2010 in Schweden und im Herbst in Südafrika.

Koordinationsteam:
Jenny Beyer, Georg Hobmeier, Rosa Wernecke, Begüm Erciyas, Sabine Jud
Bewerbungen mit Lebenslauf und Motivation bis zum 18. Februar an Georg Hobmeier: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Quelle und weitere Informationen: www.sweetandtender.org

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Gesucht: Hamburger Künstler zur Teilnahme an...

Mehr auf KulturPort.De

Still in the Woods: Flying Waves
 Still in the Woods: Flying Waves



Schon in einer vorangegangenen KulturPort.De-Besprechung zum ersten Album (Rootless Tree) von „Still in the Woods“ kam das bemerkenswerte Potential der Band  [ ... ]



„Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona
 „Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona



Ein ungewöhnlich schönes Ambiente, ganz erstaunliche Stimmen und ein Spaßfaktor, wie er in der klassischen Musik wohl einmalig ist: Der „Halloween“-Sänge [ ... ]



Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel
 Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel



Die Bibel, sagt Arno Schmidt irgendwo, sei „ein unordentliches Buch mit 50.000 Textvarianten“. Auch wenn diese Zahl groß klingt – damit hat er gewiss noch [ ... ]



Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer
 Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer



Es war die Zeit, in der die Malerei totgesagt war. Jeder, der sich zur Avantgarde zählte, suchte den Ausstieg aus dem Bild. Jeder? Nein. Vier junge Maler dachte [ ... ]



Christian Frentzen: First Encounter
 Christian Frentzen: First Encounter



Hat Modern Jazz noch eine Zukunft? Oder ist seine Wiederbelebung ein Griff in die Mottenkiste? Nein: Der Kölner Pianist Christian Frentzen zeigt auf seinem Deb [ ... ]



„Alles fließt“ – Oliver Mark, Sibylle Springer und Sonja Ofen in der Gallery Lazarus Hamburg
 „Alles fließt“ – Oliver Mark, Sibylle Springer und Sonja Ofen in der Gallery Lazarus Hamburg



Mia Farrow, Ben Kingsley, Anthony Hopkins – Oliver Mark hat sie alle vor der Kamera gehabt. Jetzt stellt der international renommierte Fotograf mit Sibylle Spr [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.