Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Neuer Bestandskatalog zur Lichtkunst im Kunstmuseum Celle

Drucken
Montag, den 01. Februar 2010 um 11:44 Uhr
Ein Buch mit Strahlkraft und Leuchtzauber! So zeigt sich der neue Bestandskatalog zur Lichtkunst des Kunstmuseum Celle. In dem prächtig illustrierten Bildband sind erstmals gesammelt alle leuchtenden Kunstwerke dokumentiert, mit denen sich "das erste 24-Stunden-Kunstmuseum der Welt" den Besuchern bei Nacht präsentiert.

"Mein Anliegen war, mit dem außergewöhnlichen Museumskonzept für Celle ein Alleinstellungsmerkmal zu schaffen, das überregionale Resonanz und Beachtung findet.", erläutert der künstlerische Leiter Robert Simon sein Engagement. "Im neuen Bestandskatalog zur Lichtkunst ist nun der Nachtpart des Hauses ausführlich dokumentiert."

Die Finanzierung stellte die Regionalstiftung der niedersächsischen Sparkassen sicher. Axel Lohöfener, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Celle, ist begeistert vom hohen Niveau, den das Kunstmuseum und seine Lichtkunst-Sammlung verkörpern: "In einer Stadt mit so vielen historischen Bezügen bringt das erste 24-Stunden-Kunstmuseum der Welt eine völlig andere Blickrichtung ins Stadtbild.

Beim Durchblättern des Buches zeigt sich sofort der Stellenwert der Lichtkunst-Sammlung - sie könnte ohne weiteres in jeder deutschen Großstadt ihren Platz finden."

Das Spektrum internationaler Lichtkunst in der Sammlung Robert Simon kann sich in der Tat sehen lassen: Der Lichtkunstpionier Otto Piene ist in der Sammlung prominent mit mehreren exemplarischen großen Werken vertreten. Neben Arbeiten von Brigitte Kowanz, Christian Herdeg, Klaus Geldmacher, Francesco Mariotti oder Regine Schumann gehören dazu auch Lichtkunstwerke von Timm Ulrichs und Joseph Beuys. Mit dem Ziel, ein neues Standardwerk zur Lichtkunst zu schaffen, wurden nahezu alle Werke der Sammlung unter neuem Gesichtspunkt fotografiert. Zahlreiche großzügige Abbildungen vermitteln einen plastischen Eindruck vom besonderen Reiz der Werke im Zusammenspiel mit der Architektur des Hauses. Die beiden Einführungstexte stammen von renommierten Kunstwissenschaftlern. Sämtliche Arbeiten sind zudem von den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Hauses und weiteren externen Lichtkunst-Experten in kenntnisreichen, gut lesbaren Texten erläutert.

Das Buch ist ab sofort zum Preis von 28 EUR im Kunstmuseum Celle oder im Buchhandel erhältlich.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Neuer Bestandskatalog zur Lichtkunst im Kunst...

Mehr auf KulturPort.De

The Henry Girls: Shout, Sister Shout
 The Henry Girls: Shout, Sister Shout



Sie sind Irish, sie sind Geschwister, sie sind gut!
In dem Dreihundert-Seelen-Nest Malin (Irish: Málainn), in der Grafschaft Donegal, ganz im äußersten Norde [ ... ]



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz
 Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen, hat am vergangenen Samstag ihre Flügel ausgebreitet und ist davongeflogen wie das Rotkehlchen vor ihrem Fenster,  [ ... ]



Anime: Psycho Pass – Sinners of the System
 Anime: Psycho Pass – Sinners of the System



Ein spannender Cyperpunk-Thriller, angesiedelt im 21ten Jahrhundert und gepaart mit actiongeladener Science-Fiction erzählt von drei verschiedenen Fällen rund  [ ... ]



Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.