Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Zwei internationale Auszeichnungen für Musikproduktionen des Labels SWR music / hänssler CLASSIC

Drucken
Donnerstag, den 28. Januar 2010 um 14:34 Uhr
Mit zwei internationalen Auszeichnungen startet das Musiklabel SWR music / hänssler CLASSIC in das Jahr 2010: Die Aufnahme Orchesterwerke von Olivier Messiaen (SWR music / hänssler CLASSIC 93.225) ist mit dem MIDEM Classical Award 2010 in der Kategorie „Zeitgenössische Musik“ geehrt worden. Verliehen wird die Auszeichnung von der MIDEM – Marché international de l'édition musicale –, einer der größten Musikmessen der Welt, die seit 1966 jährlich in Cannes stattfindet. Der MIDEM Classical Award wird seit 2005 für die besten Musikproduktionen in etwa 20 Sparten der klassischen Musik vergeben. Die Jury ist aus Repräsentanten von etwa 20 internationalen Fachmedien, darunter Klassikmagazine und Radiosender, zusammengesetzt. Die Preisverleihung fand am 26. Januar 2010 im Auditorium Debussy im Palais des MIDEM-Festivals in Cannes statt.

Messiaens Orchesterwerke wurden auf 8 CDs anlässlich des 100. Geburtstages des Komponisten im Dezember 2008 veröffentlicht. Die Umsetzung des Aufnahmeprojektes hat zehn Jahre in Anspruch genommen. Erstmals werden die Werke mit einem einheitlichen gestalterischen Ansatz vorgestellt: interpretiert vom SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg unter der Leitung von Sylvain Cambreling.

Bereits im vergangenen Jahr sorgte die Messiaen-Einspielung für große Anerkennung, als sie mit dem ECHO Klassik 2009 sowie mit dem Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik 2009 ausgezeichnet wurde.

Die Aufnahme Charles Koechlin, "Les Bandar-log" op. 176 und "Offrande musicale sur le nom de BACH" op. 187 des Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR unter der Leitung von Heinz Holliger (SWR music / hänssler CLASSIC 93.221) ist mit dem Grand Prix du Disque in der Kategorie „Symphonische Musik“ ausgezeichnet worden. Der Preis ist die bedeutendste französische Auszeichnung für Musikproduktionen und wird seit 1948 jährlich von der Académie Charles Cros in verschiedenen Sparten verliehen.

Mit "Les Bandar-log" op. 176 und "Offrande musicale sur le nom de BACH" op. 187 veröffentlichte SWR music / hänssler CLASSIC im August 2009 bereits die zehnte CD mit Werken von Charles Koechlin. Der Wunsch des Komponisten, seine "Offrande musicale" zu hören, ging leider nicht mehr in Erfüllung. Erstmals erklang das Werk 23 Jahre nach seinem Tod. Die vorliegende Aufnahme dokumentiert die weltweit zweite Aufführung des Werkes vom 31. August 2008 im Rahmen des Europäischen Musikfestes Stuttgart.

Die Preisverleihung fand am 7. Januar 2010 in Paris in La Maison de la Radio France unter der Schirmherrschaft des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy statt. In ihren Reden bedankten sich der Enkel des Komponisten, Marc Lerique-Koechlin, und der Leiter des Archiv Charles Koechlin, Otfrid Nies, bei Orchester und Label für die seit zehn Jahren andauernden Bemühungen und die Verdienste um die Musik des französischen Komponisten.

Diese Aufnahme ist im vergangenen Jahr mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie „Bestenliste 3/2009“ sowie mit dem Supersonic der Zeitschrift Pizzicato (Luxemburg) ausgezeichnet worden.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Zwei internationale Auszeichnungen für Musik...

Mehr auf KulturPort.De

Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Silvan Joray Trio: cluster
 Silvan Joray Trio: cluster



Als Student der Gitarristen Wolfgang Muthspiel und Lionel Loueke hat sich Silvan Joray zwei Schwergewichte als Musiker und Lehrer ausgesucht. Seinen Bachelor hat [ ... ]



Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.
 Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.



Ganz zweifellos war es die Sensation des Buchherbstes 2019: Endlich erschien die Philosophiegeschichte, an der Jürgen Habermas mehr als zehn Jahre gearbeitet ha [ ... ]



500 Jahre Havanna 2019 – Kuba tanzt in die Zukunft
 500 Jahre Havanna 2019 – Kuba tanzt in die Zukunft



2019 hat die Hauptstadt Havanna ihren 500-jährigen Geburtstag gefeiert. 1519 gegründet, ist die strategisch gelegene Hafenstadt auch ein halbes Jahrtausend dan [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.