Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Scorpions: Farewell Tour 2010

Drucken
Montag, den 25. Januar 2010 um 18:00 Uhr
Die im Rahmen der Welttournee veranstalteten Konzerte der "Scorpions" werden die letzte Gelegenheit sein, die Band in Deutschland live zu sehen.
Eine der weltweit erfolgreichsten Rockbands, werden nach Veröffentlichung ihres nächsten Albums („Sting In The Tail“ am 19. 3.) und einer Mammuttour über fünf Kontinente, die drei Jahre andauern soll, ihre Karriere beenden.

Dies teilte die Band ihren Fans auf der eigenen Website mit. „Als wir in den vergangenen Monaten an unserem neuen Album gearbeitet haben, spürten wir, wie kraftvoll und kreativ diese Arbeit vonstatten ging und wie viel Spaß es uns machte“, sagt Sänger Klaus Meine. „Wir wollen die außergewöhnliche Scorpions-Karriere mit einem Höhepunkt zu Ende bringen. Wir sind total glücklich, dass wir immer noch so viel Leidenschaft für die Musik empfinden und nichts davon eingebüßt haben, seit wir gestartet sind.“ „Und irgendwann“ – so Gitarrist Matthias Jabs – „kam dann die Idee, die Karriere mit diesem außergewöhnlichen Album zu beenden.“ SCORPIONS Gründer Rudolf Schenker: „Die drei Jahre andauernde Tour über fünf Kontinente soll eine einzige große Party werden – mit der wir uns von den Fans verabschieden.“

„Ich habe mir anfangs viel gewünscht“, sagt Rudolf Schenker. „Es ist verrückt, ich habe heute mehr erreicht, als ich mir in meinen Träumen vorgestellt hatte.“ Die SCORPIONS verkauften im Laufe ihrer 40-Jährigen Karriere mehr als 100 Millionen Tonträger, wurden mit dem „World Music Award“ und mehrmals mit dem deutschen „Echo“ - dem Grammy vergleichbar – ausgezeichnet. Bei ihren Konzerten spielen sie weltweit immer noch vor ausverkauften Hallen und Stadien, allein die 15 Konzerte der letzten Südamerikatour zwischen Rio de Janeiro und Mexico City besuchten 152.000 Zuschauer. Ihr Song „Wind of Change“ wurde die Hymne zum Fall des Eisernen Vorhangs.

Die Tour startet Anfang Mai in Deutschland und führt die Band dann über Nordamerika über fünf Kontinente bis zum Jahr 2012.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Scorpions: Farewell Tour 2010

Mehr auf KulturPort.De

BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Horst Hansen Trio: Live in Japan
 Horst Hansen Trio: Live in Japan



Nix da Japan – Krefeld (クレーフェルト). In solchen pandemischen Zeiten reist man nicht und wenn, dann nur virtuell. Spielerisch, alles ist spielerisch  [ ... ]



Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“
 Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“



Was für ein Glücksfall: Ein Antiquariatsfund in Rīga führte 2018 dazu, dass das Prosapoem „Straumēni“ von Edvarts Virza nun auch für deutschsprachige L [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.