Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...
Martin Zopick zu „Nocturnal Animals” – Rachethriller als bittere Selbsterkenntnis : Der zweite Film von Tom Ford und der ist gar nich...
Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Bremen: Casting-Workshop Jugendtanztheater von steptext dance project & young artists

Drucken
Mittwoch, den 20. Januar 2010 um 16:03 Uhr
steptext dance project sucht für das diesjährige Trainingsprogramm und eine neue Tanztheaterproduktion seines Jugendlabels „young artists“ tanz- und theaterbegeisterte Jugendliche ab 16 Jahren.

Zur Teilnahme am Casting-Workshop und bei den young artists sind weder Vorkenntnisse im Tanz und Schauspiel noch Bühnenerfahrung erforderlich – dafür aber Spaß an regelmäßigem Training sowie Zeit für die Proben und Aufführungen eines abendfüllenden Tanztheaterstücks zum Thema Religionen. In der Produktion 2010 mit dem Titel BABEL wird es um unseren Umgang mit Glaubensfragen ebenso gehen, wie um neue Formen der Spiritualität, um unterschiedliche Wertesysteme und das gesellschaftliche Konfliktpotenzial religiöser Überzeugungen: ein spannendes Feld der persönlichen und künstlerischen Auseinandersetzung.

Die young artists erhalten regelmäßiges Tanz- und Schauspieltraining bei internationalen Dozenten, u. a. bei Amaya Lubeigt, 1994 bis 2007 Tänzerin im Ensemble des Bremer Tanztheaters, sowie bei dem an der Juilliard School in New York ausgebildeten, erfahrenen Musicalspezialisten Joël Detiège. Unter der Künstlerischen Gesamtleitung des Tänzers, Schauspielers und Choreografen Augusto Jaramillo Pineda findet die Gruppe choreografische und szenische Umsetzungen für ihr Bühnenstück im professionellen Umfeld von steptext dance project. Dafür ist die durchgängige Teilnahme an den Intensiv-Probenphasen ab Juni 2010 verpflichtend. Im November ist die Uraufführung in der Schwankhalle in Bremen geplant. BABEL ist eine Koproduktion mit Schloss Bröllin.

steptext dance project & young artists haben seit 2003 bislang sieben Jugendtanztheaterstücke, zuletzt LUNA (UA 12/09), erarbeitet und mit großem Erfolg in Bremen und teils überregional präsentiert.

Casting-Workshop Jugendtanztheater von steptext dance project & young artists

Wann? Sa. 06. + So. 07. Februar 2010 l jeweils 14:00 – 18:00 Uhr
Wo? Kunst- und Künstlerhaus Schwankhalle, Probebühne Tanz, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen
Wer? Für Jugendliche ab 16 Jahren l Besonders auch Jungs: Willkommen!
Mit: Augusto Jaramillo Pineda, Künstlerischer Leiter, Tänzer, Schauspieler, Choreograf
Bitte Mitbringen: Trainingskleidung, Turnschuhe und Getränke
Info & Anmeldung Casting-Workshop: Fon: 0421-704216 l Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. l www.steptext.de

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Bremen: Casting-Workshop Jugendtanztheater vo...

Mehr auf KulturPort.De

Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Katrin Bethge: Lichtdurchflutet
 Katrin Bethge: Lichtdurchflutet



Seit Ende der 1990er Jahre inszeniert die in Hamburg lebende Künstlerin Katrin Bethge mit Licht – Innen- und Außenräume.
Seit dem Wochenende und noch bis z [ ... ]



„The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms
 „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms



Vorbei der fiebrige Glamour und die trügerische Romantisierung von „Goodfellas”, Verbrechen ist in „The Irishman” ein eher eintönig sorgenvolles Metier [ ... ]



Still in the Woods: Flying Waves
 Still in the Woods: Flying Waves



Schon in einer vorangegangenen KulturPort.De-Besprechung zum ersten Album (Rootless Tree) von „Still in the Woods“ kam das bemerkenswerte Potential der Band  [ ... ]



„Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona
 „Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona



Ein ungewöhnlich schönes Ambiente, ganz erstaunliche Stimmen und ein Spaßfaktor, wie er in der klassischen Musik wohl einmalig ist: Der „Halloween“-Sänge [ ... ]



Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel
 Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel



Die Bibel, sagt Arno Schmidt, sei „ein unordentliches Buch mit 50.000 Textvarianten“. Auch wenn diese Zahl groß klingt – damit hat er gewiss noch heftig u [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.