Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Förderschwerpunkt 2010 der Hamburgischen Kulturstiftung

Drucken
Dienstag, den 12. Januar 2010 um 14:57 Uhr
Unter dem Motto "Zu Gast bei..." fördert die Hamburgische Kulturstiftung im Jahr 2010 insbesondere den kulturellen Austausch zwischen Hamburg und anderen Städten im In- und Ausland. Im Rahmen dieses Förderschwerpunkts vergibt die Stiftung Zuschüsse zu Gastspielen, Ausstellungsvorhaben, Konzerten und Lesungen von jungen Hamburger Künstlern in anderen Städten und vice versa von auswärtigen Künstlern in Hamburg. Auch gemeinschaftliche Projekte von Hamburger Künstlern und auswärtigen Künstlern werden besonders berücksichtigt. Die Förderung ist in allen Fällen an eine Präsentation der künstlerischen Arbeit gebunden, reine Arbeits-, Reise- oder Atelierstipendien werden nicht vergeben.

Ziel des Förderschwerpunkts ist es, die Vernetzung der Künstler untereinander zu befördern, neue Impulse in die Stadt zu bringen und natürlich auch Hamburger Künstler in die Welt zu schicken. Gerade für junge Künstler sind Einladungen zu Gastspielen, Ausstellungen, Festivals etc. ein entscheidendes Profilierungsmerkmal. Im Rahmen des Schwerpunkts 2010 unterstützt die Hamburgische Kulturstiftung daher junge Künstlern darin, ihre Arbeiten auch außerhalb ihres Lebensstandortes zu präsentieren. Berücksichtigt werden Projekte aller Sparten, das heißt Bildende Kunst, Film, Musik, Literatur, Tanz, Theater sowie Kinder- und Jugendkultur.
Förderanträge können sowohl von Künstlern als auch von Kulturinstitutionen gestellt werden. Es sind die üblichen Antragsfristen und Antragsmodalitäten zu beachten. Die Förderkriterien und Informationen zur Antragstellung finden sich auf der Internetseite www.kulturstiftung-hh.de unter dem Stichwort »Projektförderung«.
Neben Projekten im Rahmen des Förderschwerpunkts, die über Hamburgs Tore hinausgehen, fördert die Hamburgische Kulturstiftung im Jahr 2010 gemäß ihrer allgemeinen Förderkriterien auch Projekte junger Hamburger Künstler, die in Hamburg realisiert und präsentiert werden.

Quelle: Hamburgische Kulturstiftung

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Förderschwerpunkt 2010 der Hamburgischen Kul...

Mehr auf KulturPort.De

Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Horst Hansen Trio: Live in Japan
 Horst Hansen Trio: Live in Japan



Nix da Japan – Krefeld (クレーフェルト). In solchen pandemischen Zeiten reist man nicht und wenn, dann nur virtuell. Spielerisch, alles ist spielerisch  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.