Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Deutsches Rotes Kreuz prämiert Olaf Eybe als besten Fotografen

Drucken
Montag, den 28. Dezember 2009 um 14:01 Uhr
Im Sommer 2009 hatte das Deutsche Rote Kreuz zur Teilnahme an einem Fotowettbewerb eingeladen. „150 Augenblicke der Menschlichkeit" einzufangen, lautete der Auftrag an interessierte Fotografen. Zahlreiche Bildautoren aus Deutschland und Österreich nahmen die Herausforderung an. Kurz vor Weihnachten wählte eine fachkundige Jury Olaf Eybe aus Essen als Preisträger aus. Der Texter und Fotograf hatte sich mit einer Bilderserie aus der Pfadfinderarbeit an dem Wettbewerb beteiligt.

Gesucht wurden Aufnahmen, die die Anstrengungen widerspiegeln, die tagtäglich von Männern und Frauen unternommen werden, um die Idee der Menschlichkeit in der Praxis mit Leben zu füllen. „Schon als ich die Ausschreibung las, wusste ich: Da dürfen Pfadfinderfotos nicht fehlen, denn schließlich gehört die Hilfsbereitschaft zu den Grundpfeilern der Pfadfinderarbeit“, erinnert sich der Olaf Eybe, der gemeinsam mit seiner Frau eine Kommunikationsagentur in Essen-Überruhr betreibt und mit zunehmendem Erfolg Reportagefotos erstellt.

Eingefangene Emotionen

Bewusst setzte Eybe auf emotional aufgeladene Fotos. Ein Motiv seiner Dreierserie zeigt Mädchen mit dem Friedenslicht. Ein zweites Bild gibt Einblick in eine Pfadfindergruppenstunde, in der Erste-Hilfe unterrichtet wird. Das dritte Foto illustriert anschaulich eines der Pfadfindergesetze: Der Große hilft dem Kleinen.
Zwei dritte Preise gingen an Olaf Schmuhl aus Halle mit einer Arbeit über Rettungssanitäter und an die Kinder- und Jugendgruppen des Roten Kreuzes in Wanzleben mit einem Gruppenfoto von Mitgliedern des Jugendrotkreuzes. Die besten Fotos werden zu einer Wanderausstellung zusammengefasst, die 2010 auf Tour geschickt wird.
Ein Auswahl der eingesandten Fotos und die Fotos der Gewinner finden Sie im Internet unter www.sachsen-anhalt.drk.de/fotowettbewerb.html.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Deutsches Rotes Kreuz prämiert Olaf Eybe als...

Mehr auf KulturPort.De

Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz
 Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen, hat am vergangenen Samstag ihre Flügel ausgebreitet und ist davongeflogen wie das Rotkehlchen vor ihrem Fenster,  [ ... ]



Anime: Psycho Pass – Sinners of the System
 Anime: Psycho Pass – Sinners of the System



Ein spannender Cyperpunk-Thriller, angesiedelt im 21ten Jahrhundert und gepaart mit actiongeladener Science-Fiction erzählt von drei verschiedenen Fällen rund  [ ... ]



Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.