Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...
Martin Zopick zu „Nocturnal Animals” – Rachethriller als bittere Selbsterkenntnis : Der zweite Film von Tom Ford und der ist gar nich...
Michaela zu „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster: Einer der magnetisierendsten Filme, die ich seit ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Ausschreibung: Tanzfestival Xtra Frei 2010

Drucken
Freitag, den 18. Dezember 2009 um 11:28 Uhr
Festival und Forum für Freie zeitgenössische Tanzprojekte im Rahmen von Tanzplan Bremen: Vom 16. bis 20. Juni 2010 präsentiert steptext dance project im Bremer Kunst- und Künstlerhaus Schwankhalle zum vierten Mal das Festival „Xtra FREI“. Freischaffende Kompanien, junge ChoreografInnen norddeutscher städtischer Ensembles und die Tanzplan-vor-Ort-Partner sind eingeladen, sich mit ihren Produktionen für das viertägige Programm zu bewerben.

Eingereicht werden können Produktionen ab einer Dauer von 20 Minuten. Wir bieten:
• Zwei Bühnen mit 13 x 12 m bzw. 8 x 10 m, mit wahlweise schwarzem oder weißem Tanzboden und Aushang (schwarz)
• technische Betreuung & Bühneneinrichtung gemäß den Anforderungen des eingereichten technical rider
• Unterkunft / Reisekosten / Gage

Um Ihre Bewerbungen in die Auswahl einbeziehen zu können benötigen wir:
• ein schriftliches Konzept
• biographische Angaben zu den beteiligten Künstlern
• Fotos und eine DVD der Arbeit (ggf. eine Aufzeichnung der Proben)
• technical rider
Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:
Tanzplan Bremen, Freie Kompanien
c/o steptext dance project
Stichwort: Xtra Frei
Buntentorsteinweg 112
28201 Bremen
Tel.: (0421) 7042 16
Einsendeschluss ist der 15.02.2010 (Poststempel). Die Auswahl erfolgt bis Mitte März 2010.

Teilnehmer 2007-2009: Alberto Franceschini, Anne Rudelbach & Antoine Effroy, Anne-Mareike Hess, Bernardo Coloma, Barbara Fuchs, Choreographic Captures, Felix Landerer, Frank Willens, Gilles Welinski, Hyoung-Min Kim & Lena Soon Hee Meierkord, Lina Lindheimer, Magali Sander Fett, Mimi Jeong & Constantin Georgescu, Monica Antezana, Olivia Court Mesa & Johanna Elisa Lemke, Philip Bergmann, Pipo Tafel, Projektensemble PET_1, Ulrich Scholz / Deutsches Tanzfilminstitut Bremen, Victoria Hauke, Wilhelm Groener, Zufit Simon.

Dieses Projekt findet im Rahmen von Tanzplan Deutschland statt. Tanzplan Deutschland ist eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Ausschreibung: Tanzfestival Xtra Frei 2010

Mehr auf KulturPort.De

„The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms
 „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms



Vorbei der fiebrige Glamour und die trügerische Romantisierung von „Good Fellas”, Verbrechen ist in „The Irishman” ein eher eintönig sorgenvolles Metie [ ... ]



Still in the Woods: Flying Waves
 Still in the Woods: Flying Waves



Schon in einer vorangegangenen KulturPort.De-Besprechung zum ersten Album (Rootless Tree) von „Still in the Woods“ kam das bemerkenswerte Potential der Band  [ ... ]



„Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona
 „Halloween“-Opern-Slam im Opernloft Altona



Ein ungewöhnlich schönes Ambiente, ganz erstaunliche Stimmen und ein Spaßfaktor, wie er in der klassischen Musik wohl einmalig ist: Der „Halloween“-Sänge [ ... ]



Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel
 Gottes Wort oder Menschenwerk? Zwei Bücher über die Geschichte der Bibel



Die Bibel, sagt Arno Schmidt, sei „ein unordentliches Buch mit 50.000 Textvarianten“. Auch wenn diese Zahl groß klingt – damit hat er gewiss noch heftig u [ ... ]



Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer
 Die jungen Jahre der Alten Meister – Baselitz, Richter, Polke, Kiefer



Es war die Zeit, in der die Malerei totgesagt war. Jeder, der sich zur Avantgarde zählte, suchte den Ausstieg aus dem Bild. Jeder? Nein. Vier junge Maler dachte [ ... ]



Christian Frentzen: First Encounter
 Christian Frentzen: First Encounter



Hat Modern Jazz noch eine Zukunft? Oder ist seine Wiederbelebung ein Griff in die Mottenkiste? Nein: Der Kölner Pianist Christian Frentzen zeigt auf seinem Deb [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.