News-Port

Hamburger Arbeitsstipendien für bildende Kunst 2010

Drucken
Montag, den 14. Dezember 2009 um 16:05 Uhr
Von den rund 200 Bewerbern um die Arbeitsstipendien für bildende Kunst 2010 hat die Jury in einem ersten Schritt 30 Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, deren aktuelle Arbeiten nun vom 15. Dezember 2009 bis zum 10. Januar 2010 im Kunsthaus zu sehen sind. Die Ausstellung wird, heute, am 14. Dezember, um 19.00 Uhr im Kunsthaus eröffnet.

Bereits zum 30. Mal vergibt die Behörde für Kultur, Sport und Medien die Stipendien, mehr als 280 Künstler haben bisher diese wichtige Starthilfe für ihre künstlerische Zukunft erhalten, unter ihnen spätere Documenta-Teilnehmer wie Stephen Craig, Klaus Kumrow, Mariella Mosler, Christoph Schäfer oder der international renommierte Bildhauer Stephan Balkenhol. Das Stipendium hat eine Laufzeit von einem Jahr und ist mit monatlich 820 Euro dotiert. Am Ende des Stipendienjahres folgt eine Ausstellung der Stipendiaten im Kunsthaus, zu der ein Katalog erscheint.

Die finale Entscheidung über die Vergabe der insgesamt zehn Arbeitsstipendien für das Jahr 2010 wird Ende dieses Jahres bekannt gegeben.
 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.