Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Auszeichnung für den JOHN LENNON TALENT AWARD

Drucken
Dienstag, den 08. Dezember 2009 um 10:05 Uhr
Der John Lennon Talent Award (JLTA) ist einer von „365 Orten im Land der Ideen“. Eine unabhängige, sechzehnköpfige Jury wählte unter dem Vorsitz von Prof. Martin Roth, Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, und Prof. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, das Förderprojekt für junge NachwuchsmusikerInnen zu einem der Sieger des Innovationswettbewerbs.

„Diese Musiker-Nachwuchsförderung ist für unser Land ein beispielhaftes Projekt“, so Holger Lösch, Geschäftsführer des Vereins „Deutschland – Land der Ideen“ bei einem Empfang der schleswig-holsteinischen Preisträger in Kiel. Wolfgang Bitter, Vorstandsvorsitzender der Itzehoer Versicherungen, stellte dort den JLTA vor, der sich seit 18 Jahren für junge Talente aus Rock und Pop einsetzt.

Auswahlkriterien für die Jury waren u.a. Zukunftsorientierung, Einzigartigkeit und Nachhaltigkeit sowie die Verpflichtung des Projekts zum Gemeinwohl. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Der Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ zeigt, was für ein Potential im Land steckt. Er setzt ein gutes Signal, dass es sich – im Großen wie im Kleinen - lohnt, Ideen zu entwickeln und aktiv zu werden“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Itzehoer Versicherungen Wolfgang Bitter.

Mehr als 2.200 Forschungsinstitute und Unternehmen, Kultureinrichtungen sowie soziale Initiativen hatten sich bundesweit für die Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2010“ beworben, welche die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler 2010 bereits im fünften Jahr für innovative Projekte vergeben.

Neben dem JLTA haben sich neun weitere Preisträger aus Schleswig-Holstein durchgesetzt. Stellvertretend für die Sieger nahm Ministerpräsident Peter Harry Carstensen eine Urkunde entgegen, die den Ideenreichtum des Landes würdigt. Am 26. November 2010 wird die Auszeichnung für den JLTA in Itzehoe offiziell überreicht. Nach dem Deutschen Kulturförderpreis ist die Wahl zum „Ort im Land der Ideen“ in diesem Jahr die zweite Auszeichnung für den JLTA.

Der John Lennon Talent Award (JLTA) wird mit Genehmigung von Yoko Ono seit 1991 von den Itzehoer Versicherungen veranstaltet und fördert junge Nachwuchsmusiker aus ganz Deutschland über einen Zeitraum von mindestens einem Jahr. Mit dem von Klaus Voormann für die Itzehoer entwickelten Konzept will das Unternehmen den PreisträgerInnen ein umfangreiches Förderangebot machen, das ihnen hilft, künstlerische Eigenständigkeit zu entwickeln und sich in den Strukturen des Showbusiness zurecht zu finden. Dafür stehen den Newcomern Praktiker aus der Branche zur Seite, die sie auf ihrem Weg in die Professionalität begleiten.
Die Bewerbungsfrist für den JLTA 2010/2011 startete am 3. Oktober 2009. Die besten zwölf Nachwuchs-Acts werden in das Förderprogramm aufgenommen. Zehn von ihnen gehen im Frühjahr 2011 zusätzlich auf Wettbewerbstour und treten in renommierten Clubs in Hamburg, Berlin, München und Kiel auf.
Für den John Lennon Talent Award erhielten die Itzehoer Versicherungen im September 2009 den Deutschen Kulturförderpreis, der jährlich vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft, der Süddeutschen Zeitung und dem Handelsblatt für herausragende unternehmerische Kulturförderung verliehen wird.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Auszeichnung für den JOHN LENNON TALENT AWAR...

Mehr auf KulturPort.De

Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“
 Vom Wasser und von der Sicht aufs Leben: Ulrike Draesners Roman „Kanalschwimmer“



Biochemiker Charles hat „zu sicher gelebt“. Das begreift er leider erst im Alter von zweiundsechzig Jahren, also kurz vor dem Ruhestand.
Als seine Frau ihm [ ... ]



„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.